Tattoos gegen Tierquälerei Alfredo Meschis Einsatz geht unter die Haut

Alfredo Meschi wollte ein Zeichen setzen - schließlich wurden es 40.000.

Im Januar 2016 fing er damit an, sich tätowieren zu lassen - selbstverständlich mit veganer Tinte...

instagram | alfredomeschix

Zwei Monate später, war das Gesamtkunstwerk vollendet.

instagram | alfredomeschix

Alfredo Meschi will Menschen für sein Anliegen sensibilisieren.

instagram | alfredomeschix

Und kämpft dafür mit vollem Körpereinsatz.

instagram | alfredomeschix

Meschi betont, dass es ihm nicht darum gehe, Menschen zu überzeugen, seinem Beispiel zu folgen.

instagram | alfredomeschix

Er will zum Nachdenken anregen. Wie wir mit "nichtmenschlichen Personen" Tag für Tag umgehen.

instagram | alfredomeschix

Jedes der 40.000 Kreuze steht für den Tod eines Tieres, das weltweit sekündlich sterben muss, um unseren Fleischhunger zu stillen.

instagram | alfredomeschix

Das Feedback zu seinen Aktionen ist groß und reicht von Bewunderung bis hin zu offenem Hass.

instagram | alfredomeschix

Er reagiert aber äußerst selten verbal auf Social-Media-Kommentare. Er setzt lieber seinen Körper ein.

instagram | alfredomeschix

Weitere Bilder und Aktionen gibt es auf Meschis Instagram-Account und seiner Homepage...

instagram | alfredomeschix
1/10

Kommentare (1)

Kommentieren
Reipsi
0
1
Lesenswert?

Wenn er`s

braucht, soll er es tun.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.