Test in 3-DVor diesem Zebrastreifen halten Sie garantiert an

Im isländischen Ísafjörður wird ein 3-D-Zebrastreifen getestet. Aus der Perspektive des Autofahrers ragen Balken in die Höhe.

So sieht der Zebrastreifen aus © Youtube Gusti Productions / Vegamalun GIH
 

Stellen Sie sich vor, sie fahren durch das Ortsgebiet und plötzlich ragt ein Zebrastreifen hervor: Im Städtchen Ísafjörður im äußersten Nordwesten Islands sorgt dieser neue Fußgängerübergang für Aufsehen. Ísafjörður liegt an den schroff abfallenden Berghängen des Eyrarfjall und des Kirkjubólsfjall und zählt an die 2500 Seelen.

Damit die Einwohner und vor allem die Kinder sicher die Straße überqueren können, ließ sich die Gemeinde einen 3-D-Zebrastreifen einfallen.  Die Idee hatte der örtliche Umweltbeauftragte Ralf Trylla, wie die Lokalzeitung „Vísir“ berichtete.

Es handelt sich dabei um eine optische Täuschung: Am Boden ist eine dreidimensionale Version mit Schattenwurf aufgemalt, aus der Ferne wirkt es, als ob die Blöcke in der Luft hängen würden.

In Indien, China und Russland gibt es bereits ähnliche Projekte:

Den Einwohnern in Island gefällt's und sie posieren für Fotos auf dem mittlerweile berühmten Zebrastreifen:

 

Ísafjarðartöffari í Hafnarstræti. #DaníelIngi #Ísafjörður #3dgangbraut #vegamálun #3d #3dpainting #walkthisway

Ein Beitrag geteilt von Linda Björk Pétursdóttir (@lindabjorkp) am

 

Kommentare (2)

Kommentieren
ulrichsberg2
0
0
Lesenswert?

Eine tolle Idee.

Und noch dazu eine ins Auge stechende Sinnestäuschung, die mehr Sicherheit bringt.

Antworten
paulrandig
3
3
Lesenswert?

Juhuuu!

Wer weiß, wie selbst fahrende Autos darauf reagieren? Bleiben die dann stehen und fahren nicht weiter, oder bemerken die per Radar und Stereophotogrammetrie schneller als wir, dass das Fake News sind, wenn sie die Zebrastreifen sehen?

Antworten