Waffenlobby-Fassung

In den USA haben Hänsel und Gretel ein Gewehr

Die US-Waffenlobby hat das berühmte Grimm-Märchen "Hänsel und Gretel" umgeschrieben. Im Unterschied zu den Originalfassungen tragen die Protagonisten Schusswaffen mit sich herum - für mehr Sicherheit, wie es heißt.

© 
 

Mit neuen Fassungen klassischer Märchen will der US-Waffenverband NRA Kinder für Schusswaffen interessieren. Der Unterschied zu den Originalgeschichten: In der NRA-Version tragen die Märchenfiguren Gewehre mit sich herum. Zwei dieser Erzählungen hat die Organisation schon auf einer Webseite veröffentlicht - "Rotkäppchen" sowie "Hänsel und Gretel".

 Weiteres Märchen geplant

Die beiden Adaptionen bleiben unblutig. Im Falle von Rotkäppchen genügt schon das Entsichern der Waffe, um die Großmutter vor dem Wolf zu schützen. "Oh, wie der Wolf es hasste, wenn Familien gelernt hatten, sich selbst zu verteidigen", heißt es dort. Verfasst hat die Geschichten die Kinderbuchautorin und Bloggerin Amelia Hamilton.

"Die Originalmärchen sind sehr gewalttätig. Würde man Kindern mehr über Sicherheit beibringen, ließen sich die darin geschilderten Situationen vermeiden", sagte Hamilton in einem Interview der NRA-Sendung "Cam & Co". Im Mai will die Autorin eine Neuversion von "Die drei kleinen Schweinchen" veröffentlichen.

Anti-Waffenvereinigungen kritisieren Hamiltons Kurzerzählungen scharf. Dan Gross, Präsident der "Brady Campaign to Prevent Gun Violence", teilte mit: "Märchen machen natürlich viel mehr Spaß als die harte Wahrheit, dass in Amerika jeden Tag beinahe 50 Kinder und Jugendliche durch Schusswaffen verletzt oder getötet werden."

Der einfache Zugang zu Gewehren und Pistolen führt in den USA immer wieder dazu, dass selbst Kleinkinder sich selbst oder andere Menschen damit verletzen. Erst vor zwei Wochen hatte ein Vierjähriger seiner Mutter bei einer Autofahrt versehentlich in den Rücken geschossen.

Kommentare (4)

Kommentieren
Himmelslied
0
0
Lesenswert?

Und bei uns wird "mein kampf" politisch korrekt umgeschrieben.

Antworten
paulrandig
0
2
Lesenswert?

Damit ist es endlich amtlich:

Die NSA erzählt mit Vorliebe Märchen.

Antworten
Werner100pic
0
7
Lesenswert?

Rotkäppchen

Wegen der Weinflasche im Körbchen wurde Rotkäppchen aus der Kinderliteratur der USA gestrichen, ..........
Gewehr und Handgranate hätten zu keiner Diskussion geführt

Antworten
Irgendeiner
1
5
Lesenswert?

Es ist schlimm genug

wenn man einen schweren Klescher hat aber dann sollte man sich nicht auch noch an Kulturgut vergreifen.Und man kann darüber diskutieren wann und wie weit es zulässig ist zum Zwecke von Satire oder zur politischen Argumentation Bekanntes zu verfremden,aber das absolut Hinterletzte ist,solches aus betriebswirtschaftlichen Gründen für Krämer zu instrumentalisieren,das gilt von Protestsongs die zur Autowerbung verwendet werden bis zu Märchen,die Vorstellung,daß die kleine Meerjungfrau für Hygieneartikel wirbt erzeugt Übelkeit. Und wenn dann noch zum niedrigen Motiv des Geldgeklimpers in einem Lande,in dem regelmäßig Kinder sterben weil Idioten sich bewaffnet hatten das Waffentragen Unmündiger damit beworben wird sollte man der Bande die gesammelten Schriften der Gebrüder Grimm an den Kopf werfen, sieben auf einen Streich,auf daß´sie ausziehen das Fürchten zu lernen.S..b...e.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.