Mit 83 JahrenDänischer Prinzgemahl Henrik gestorben

Der 83-Jährige sei am späten Dienstagabend auf Schloss Fredensborg nördlich von Kopenhagen gestorben, teilte das Königshaus am Mittwoch mit.

© APA (dpa)
 

Prinz Henrik, der Gemahl der dänischen Königin Margrethe, ist tot. Der 83-Jährige sei am späten Dienstagabend auf Schloss Fredensborg nördlich von Kopenhagen gestorben, teilte das Königshaus am Mittwoch mit. Prinz Henriks Gesundheitszustand hatte sich dem Palast zufolge zuletzt ernsthaft verschlechtert. Seit Jänner wurde er in einem Krankenhaus in Kopenhagen wegen einer Lungenentzündung behandelt.

Dort entdeckten die Ärzte zudem einen gutartigen Tumor im linken Lungenflügel. Bereits am Wochenende hatten sich Mitglieder der dänischen Königsfamilie, darunter Kronprinz Frederik (49) und sein Bruder Prinz Joachim (48) mit ihren Familien im Krankenhaus versammelt.

Schon im vergangenen Jahr hatte der in Frankreich geborene Prinz mehrmals ins Krankenhaus kommen müssen. Im September hatte das Königshaus dann mitgeteilt, der 83-Jährige leide an Demenz. Seitdem war er öffentlich kaum noch aufgetreten.

Dänemark: Prinz Henrik, der Gemahl der Königin, ist tot

Dänemark trauert um Prinz Henrik.

(c) AP (Tidsvilde Stine)

Der 83-Jährige sei am späten Dienstagabend auf Schloss Fredensborg nördlich von Kopenhagen gestorben, teilte das Königshaus am Mittwoch mit.

(c) AP (Achmad Ibrahim)

Bis zum Schluss haderte Henrik damit, dass er als Gemahl einer Königin nicht den Titel König bekam.

(c) AP (Darko Bandic)

Henrik wurde am 11. Juni 1934 als Graf Henri Marie Jean Andre de Laborde de Monpezat im französischen Talence geboren. Weil er sich in Dänemark nicht respektiert fühlte, zog er sich immer wieder auf sein Weingut in Frankreich zurück.

(c) AP (CHRISTOPHE ENA)

Nach der Hochzeit 1967 mit Margrethe, die er in London kennengelernt hatte, änderte er seinen Vornamen ins dänische Henrik.

(c) AP (CHRISTOPHE ENA)

Seine Frau wurde 1972 Königin von Dänemark. Die beiden verbanden vielfältige kulturelle Interessen.

(c) AP

Im vergangenen Sommer erklärte der Prinz, er wolle ohne den entsprechenden Titel auch nicht neben seiner Frau, der Königin, begraben werden. Bei dieser Entscheidung sollte es nach Angaben des Palasts auch nach der Demenz-Diagnose bleiben.

 
 

 

(c) APA/AFP/SCANPIX DENMARK/HENNING BAGGER (HENNING BAGGER)

Die meisten öffentlichen Aufgaben gab Henrik bereits 2016 ab. Damals legte er auch den immer ungeliebten Titel Prinzgemahl nieder.

(c) APA/AFP/DYLAN CALVES (DYLAN CALVES)

Schon im vergangenen Jahr hatte der in Frankreich geborene Prinz mehrmals ins Krankenhaus kommen müssen.

(c) AP (Paul Sakuma)

Im September hatte das Königshaus dann mitgeteilt, der 83-Jährige leide an Demenz. Seitdem war er öffentlich kaum noch aufgetreten.

(c) APA/AFP/JEAN-LOUP GAUTREAU (JEAN-LOUP GAUTREAU)

Mehr Bilder aus seinem Leben...

(c) APA/AFP/SCANPIX/PALLE HEDEMANN (PALLE HEDEMANN)
(c) APA/AFP/JONATHAN NACKSTRAND (JONATHAN NACKSTRAND)
(c) APA/AFP/Scanpix Denmark/MARIE HALD (MARIE HALD)
(c) AP (Mikkel Berg Pedersen)
(c) EPA (Henning Bagger)
(c) EPA (FRANK MAY)
(c) EPA (KELD NAVNTOFT)
(c) EPA (KELD NAVNTOFT)
(c) EPA (STEEN EVALD)
(c) AP (REMY GABALDA)
(c) AP (HERIBERT PROEPPER)
(c) AP (CHRISTOPHE ENA)
(c) SCANPIX NORDFOTO (MOGENS LAADEGARRD)
(c) EPA (CHRISTOPHE KARABA)
(c) dapd (UNGER ANTHON)
(c) dapd (DRESLING JENS)
(c) dapd (DRESLING JENS)
(c) dapd (Jens Dresling)
(c) dapd (Stine Bidstrup)
(c) EPA (BJARKE �RSTED)
(c) dapd (KHAN TARIQ MIKKEL)
(c) EPA (CHRISTIAN CHARISIUS)
(c) EPA (MAJA SUSLIN)
(c) EPA (KELD NAVNTOFT)
(c) AP (HOUGAARD NIELS)
(c) AP (CHRISTOPHE ENA)
1/36

Henrik wurde am 11. Juni 1934 als Graf Henri Marie Jean Andre de Laborde de Monpezat im französischen Talence geboren. Die ersten fünf Lebensjahre verbrachte er mit seinen Eltern in Vietnam, studierte später Jus an der Pariser Sorbonne, sowie Chinesisch und Vietnamesisch unter anderem in Hongkong und Saigon (heute Ho-Chi-Minh-Stadt).

Nach der Hochzeit 1967 mit Margrethe, die er in London kennengelernt hatte, änderte er seinen Vornamen ins dänische Henrik. Seine Frau wurde 1972 Königin von Dänemark. Die beiden verbanden vielfältige kulturelle Interessen. Die meisten öffentlichen Aufgaben gab Henrik bereits 2016 ab. Damals legte er auch den immer ungeliebten Titel Prinzgemahl nieder.

Nie Königstitel

Bis zum Schluss haderte Henrik damit, dass er als Gemahl einer Königin nicht den Titel König bekam. Weil er sich in Dänemark nicht respektiert fühlte, zog er sich immer wieder auf sein Weingut in Frankreich zurück, kam beispielsweise auch nicht zur Feier von Margrethes 75. Geburtstag.

Im vergangenen Sommer erklärte der Prinz, er wolle ohne den entsprechenden Titel auch nicht neben seiner Frau, der Königin, begraben werden. Bei dieser Entscheidung sollte es nach Angaben des Palasts auch nach der Demenz-Diagnose bleiben.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Zeitgenosse
0
2
Lesenswert?

Die Majestät des

Todes kennt keinen Unterschied des Ranges und des Namens, mein Beileid der königlichen Familie und dem dänischem Volk.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.