Mit ThalliumItaliener soll Großeltern und Tante getötet haben

Die italienische Polizei hat am Donnerstag einen 27-Jährigen aus Nova Milanese bei Mailand wegen des Verdachts festgenommen, seine beiden Großeltern und eine Tante mit Thallium vergiftet und so getötet zu haben.

ITALY-POLICE-OSTIA-MAFIA
Symbolbild © APA/AFP/TIZIANA FABI
 

Er wollte seine "unreinen Verwandten" bestrafen, berichtete die Polizei am Donnerstag. Der Mann hatte demnach das giftige Schwermetall erworben und es in Getränke und Speisen einiger Familienmitglieder gemischt. Seine Großeltern im Alter von 94 und 88 Jahren sowie seine 62-jährige Tante waren daraufhin im Oktober gestorben. Zudem soll er auch versucht haben, weitere Angehörige zu vergiften. Fünf Personen mussten in einem Krankenhaus behandelt werden, darunter seine Großeltern mütterlicher Seite.

Die Mutter des Angeklagten berichtete, dass der arbeitslose Sohn immer verschlossener geworden war. Er habe auch einen Reinheitswahn entwickelt. Sie geht davon aus, dass er unter dem Einfluss einer Sekte gestanden ist. Einige Flaschen mit dem Schwermetall wurden beschlagnahmt.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.