''Das ist euer Land''Italienische Zeitung: "Raucher aller Länder geht nach Österreich"

Die Diskussion über eine mögliche Rücknahme des Rauchverbots in der Gastronomie durch die künftige Bundesregierung sorgt auch international für Schlagzeilen.

Zigarettenkippen
Husten, Auswurf und Luftnot kennzeichnen die unheilbare Lungenerkrankung COPD, überwiegend eine Erkrankung von Rauchern. © APA/dpa/Patrick Seeger
 

"Raucher aller Länder vereinigt euch und geht nach Österreich: Das ist euer Land", schreibt die Triester Zeitung "Il Picolo" (Montagsausgabe).

Darin heißt es, dass Österreich im Jahr 2015 "als eines der letzten" Länder ein Rauchverbot in der Gastronomie beschlossen habe, "und auch nicht sofort, erst ab 1. Mai 2018". "Und jetzt überlegen es sich die Österreicher wieder", heißt es mit Blick auf die Koalitionsverhandlungen zwischen ÖVP und FPÖ. Letztere sehe das Rauchverbot in Lokalen, wie es in Italien seit 2003 gilt, als "schikanös" sowie "illiberal" und befürchte Einnahmeausfälle für die Gastronomie.

Eine deutsche Studie hat errechnet, dass eine Packung Zigaretten eigentlich 7,80 Euro kosten müsste, um allein die medizinischen Kosten abzudecken. Dieser Betrag gilt auch für Österreich. 36 Milliarden Euro an gesamtgesellschaftlichen Kosten blieben in Deutschland angeblich im Jahr 2012 übrig, auch nach Abzug von 14 Milliarden Tabaksteuer-Einnahmen. Damit entfallen auf jeden einzelnen Raucher Kosten von 2180 Euro pro Jahr, deutlich mehr als ein durchschnittliches Monatsgehalt.

Österreich hat einen sehr hohen Raucheranteil, und pro Kopf auch ein teures Gesundheitssystem. Die aktuellste Studie stammt aus dem Jahr 2008 und bezieht sich auf Daten aus dem Jahr 2003. Damals errechnete das Institut für Höhere Studien (IHS), dass die Kosten des Rauchens den finanziellen Nutzen pro Jahr um 511 Millionen Euro übersteigen.

Kommentare (83)

Kommentieren
socke1
0
11
Lesenswert?

Wird's nicht spielen!

Das Rauchverbot in der Gastronomie wird auch die kommende "Jungspatzenregierung" nicht zurücknehmen. Denk' ich.
Sollte es doch dazu kommen, wird die Glaubwürdigkeit dieser Youngsters in den Keller rasseln.
Allein dass man jetzt darüber diskutiert, ist schon eine bodenlose Frechheit! Treibt es also nicht auf die Spitze!

Antworten
wjs13
3
11
Lesenswert?

Die FPÖ könnte ja eine von ihnen so heiss geliebte Volksabstimmung

einleiten. Da die Sache schon Gesetz ist müssten sie selbstverständlich auch die Kosten übernehmen.
Eines ist sicher: Ausser von einigen wenigen Kampfrauchern und Spelunkemwirten werden sie für das Aussetzen des Gesetzes wenig Unterstützung finden.

Antworten
AWVGB
2
18
Lesenswert?

Sebastian, Sebastian ...!

... ich kann kaum glauben, dass jemand 1 Monat nach seiner Wahl im Liegen umfallen wird!
Wenn du das Rauchverbot fallen lässt, dann wirst auch du bald ÖVP-Kurz-Obmann sein ...!
Nichtraucher küssen besser!

Antworten
SoundofThunder
2
10
Lesenswert?

😬

Na,Servas. Dann kommt die nächste Flüchtlingswelle uups Raucherwelle auf uns zu😉

Antworten
ffld
3
23
Lesenswert?

lächerlich....

wieder einmal machen wir uns in der ganzen Welt lächerlich.
FP-VP die 2. hat begonnen.
Strache und Kurz sollen am besten sofort abdanken !!!

Antworten
RIGI9
14
2
Lesenswert?

Verlogen

Der Staat kassiert kräftig mit, aber wo gehen diese Millionen hin??? Rauchen wäre kein Problem, aber die Leute sind zu dumm, die Räume entsprechend umzubauen und zu entlüften!! Außerdem: wie geschmackig, wenn einige hinausgehen um zu rauchen und dann mit den gestunkenen Kleidern wieder ins Nichtraucherabteil gehen!! Soll man sich im Freien umziehen???
Es ist mein Leben und ich rauche wo, wann und wie oft ich will!Es gibt nur 1 Mittel: keine Zigaretten und Ähnliches herzustellen!! Erzählen sie das der Industrie!!! Aber den Kleinen frotzeln!!

Antworten
Schwupdiwup
5
25
Lesenswert?

.

Das beschlossene Rauchverbot zurückzunehmen zu wollen, ist ein Verrat an ca. 75% der österreichischen Bevölkerung (=Nichtraucheranteil in Ö)

Antworten
WernStein
13
3
Lesenswert?

Raucher und Raucherinnen...

entlasten das Gesundheitsbudget. Warum?
Sie sterben sehr oft so früh, bevor die großen Kosten der Pflege und der Alterskrankheiten auf die Allgemeinheit zukommen. Noch etwas ist interessant: Die Chance eines tippenden Rauchers auf einen Lottosechser ist etwa 1:15.000.000!
Die Chance eines Rauchers vom Rauchen einen Lungenkrebs zu bekommen ist etwa 1:5!
Warum glauben viele dieser Menschen sehr wohl an den unwahrscheinlichen Lottosechser aber nicht an den leicht möglichen Lungenkrebs?
Ich vergönne ihnen einen Sechser!

Antworten
Planck
0
10
Lesenswert?

Das könnte wahr sein,

wenn es nicht gelogen wäre.
Was Lotto betrifft, haben wir's mit Mathematik zu tun (fragen Sie mich nach den Details, wenn Ihnen danach ist *gg*), die ist eindeutig.
Die Chancen bei 6 aus 45 stehen 1:8.145.060 (oder 0,0000123 Prozent)
Beim Krebs ist es weniger eindeutig, weil die Wissenschaft der Medizin weniger exakt ist (und es gibt natürlich nicht nur eine Art von Folgekrankheit). Aber man geht heute davon aus, dass Rauchen ein um ein Drittel erhöhtes Krebisrisiko darstellt.

Ich sage Ihnen das deswegen, weil derartig viel Unsinn im Umlauf ist (unter anderem der, den Sie von sich geben), der absolut nicht geeignet ist, diese Scheindebatte auf eine rationale Ebene zu ziehen.
Was aber dringnd nötig wäre, um
a) zu behirnen, dass es eine Scheindebatte ist und
b) zu verstehen, wer sie warum aufgewärmt hat

Antworten
top8
3
38
Lesenswert?

allein die diskussion

jetzt von türkis blau darüber ist unnötig, es ist allerhöchste zeit für ein rauchverbot, da gehts nicht gegen die raucher weil die dürfen bei einem rauchverbot in lokalen immer noch in 98% der fläche von österreich rauchen, sondern um den gesundheitsschutz der ca. 2/3 nichtraucher und auch der kinder und gastroangestellten! Ich bin 50 ig und hab nie geraucht und mir ist nix abgegangen und geht auch nicht! Es geht überall nur offenbar bei uns nicht, dümmer gehts nicht!

Antworten
Planck
16
13
Lesenswert?

Ganz grundsätzlich

ist das Universum. wie wir es erleben, lokal. Das heißt, ein Schiedsrichter auf dem Fußballplatz tritt mit einem Foulspieler in Kontakt, indem er per Pfeiferl Luftmoleküle in Bewegung setzt, die wiederum Rezeptoren im Ohr ansprechen. Jeder Stromschalter ist direkt (über diverse Kabel, Pumpen,Turbinen etc.) physisch mit der Energiequelle verbunden usw.

Ende der Vorrede.

Gerüche entstehen durch Molekülübertragung (wie die Schallübertragung durch ein Schiedsrichter-Pfeiferl), und Geruchsempfindungen sind individuell unterschiedlich -- deshalb halten manche Leute Chanel Nr. 5 für ein Parfüm ;-)

Studien über Passiv-Rauchen gibt es eine ganze Menge, und sie sind mehr oder weniger interessengesteuert.

Ich stelle die nicht infrage, weil es nebbich ist, ich sage, dass es eine Studie der Wiener Klimageographen gibt, die aussagt, dass eine halbe Stunde Aufenthalt an der Ringstraße zur "richtigen" Zeit (was an der Ringstraße tagsüber durchgehend der Fall sein dürfte) etwa 20 Schachteln Marlboro entspricht, was die Schadstoffaufnahme angeht.

Sie werden mit der Information natürlich machen, was Sie wollen. Ich bin übrigens (Pfeifen-)Raucher und begrüße das Rauchverbot uneingeschränkt.

Aber: Es gibt nachgewiesernermaßen größere Giftproduzenten, über die niemand redet, weil heilige Kühe (wie z. B. ein Auto) geschlachtet werden müssten, und ich behaupte, dass eine derartige Debatte ein Ablenkungsmanöver ist.
Jetzt dürfen die Pantone/Cyan-Wähler raten, wovon abgelenkt werden soll.

Antworten
lapinkultaIII
0
14
Lesenswert?

Korrekt!

Als Raucher gebe ich dir durchweges recht. Auch ich begrüße das Rauchverbot in Lokalen ebenso wie ich weiß, daß es Schlimmeres gibt als Zigarettenrauch.

Nur der letzte Satz stört mich: Nicht nur in Österreich (egal unter welcher Regierung) wird abgelenkt - das Spiel läuft weltweit.

Antworten
Kristianjarnig
6
11
Lesenswert?

Zitiere:".....ich weiß, daß es schlimmeres gibt als Zigarettenrauch....."

Ja ;-) , Pfeifen und Zigarren(Zigarillos).... eine Zigarette "drückt" man als Passivraucher noch durch, aber die anderen genannten Kandidaten ....da treibts einem die Tränen raus, und nicht vor lauter Freude...

Das Rauchverbot wurde ja schon von der vorherigen Regierung bestenfalls, wenn man ganz nett sein will, sehr sehr halbherzig umgesetzt(bzw. nicht umgesetzt, so schauts eher aus, mit komischen Trennwänden und was sonst noch).

Fast überall in Europa kann man rauchfrei sein Abendessen/Getränk geniesen nur in Österreich, dem kleinen gallischen Dorf sozusagen, wabberte einem fast überall eine Rauchwolke entgegen.

Jetzt sind also daran auch schon die Schwarzen(türkisen^^) und die Blauen schuld? Politische Erbschuld sozusagen ;-).
Wenn es, wie es richtig wäre, schon seit Jahren diese Regelung in Lokalen gäbe(so wie es sogar in Italien seit LANGEM umgesetzt wurde, und KEINER raucht drinnen zusammen mit den anderen Gästen), dann bräuchte man nicht jetzt wieder mal sinnlos darüber diskutieren.

Andere Länder machen, Österreich diskutiert darüber. Bravo.

Antworten
Planck
2
5
Lesenswert?

Ja, Kristian,

Sie haben S' voll kapiert.
Deswegen -- weil Sie Zigarren- und Pfeifenrauch nicht "durchdrücken", sagte ich, dass Geruchsempfinden individuell unterschiedlich ist und deshalb manche Chanel Nr. 5 für ein Parfüm halten.

NICHT kapiert haben Sie, worum es eigentlich geht.

Antworten
Mein Graz
2
8
Lesenswert?

@kristian

dass das rauchverbot in gaststätten nicht gekommen ist liegt m.w. an der standesvertretung eben der gaststätten. die regierung wollte ein rauchverbot erlassen, die standesvertretung war dagegen, sie machten alle glauben, dass das märchen vom "wirtesterben" stimmt.

keiner sagt, dass die türkis-blauen daran schuld sind, dass es bisher kein rauchverbot gibt. allerdings ist es nicht sicher, ob das rauchverbot tatsächlich kommen wird, weil kurz sich nicht festlegen will, ob dieses gesetz nicht zurück genommen wird.

und das ist die eigentliche sau.er.ei.

Antworten
Planck
0
5
Lesenswert?

Ja.

Aber andere Leser als österreichische werde ich auf diesem Weg vermutlich schwer erreichen *gg*

Antworten
Spitzer Walter
26
10
Lesenswert?

Raucher

aller Länder vereinigt Euch,und protestiert gegen diesen Unsinn.
Aber leider seid ihr alle zu feige dazu,etwas selbst zu entscheiden.
Als nächstes wir euch vorgeschrieben wann ihr die ehelichen
Pflichten zu erfüllen hat,und ihr werdet das dankbar aktzeptieren.
Leute ihr habt und trägt keine EIGENVERANTWORTUNG mehr,
ihr sein nur mehr Sklaven!.

Antworten
Mein Graz
8
19
Lesenswert?

@walter

also ist es für dich "unsinn", das leben der nichtraucher schützen zu wollen?
sehr menschenfreundlich, walter.

rauchen mit den ehelichen pflichten zu vergleichen kann auch nur ein raucher, denn nur ihm kann beides gleich viel spaß machen.

Antworten
Spitzer Walter
20
7
Lesenswert?

Ich

bin schon 70 und bin Nichtraucher,mich stört aber die Hetze gegen Raucher!

Antworten
Mein Graz
4
25
Lesenswert?

@walter

"hetze gegen raucher"?
nein, das ist es nicht! ich sag ja nicht, dass aller raucher sofort zum rauchen aufhören sollen. es geht hier ausschließlich darum, dass in gaststätten nicht geraucht werden darf.
von mir aus kann sich jeder seinen persönlichen lungenpatschen holen - aber bitte nur dort, wo er niemanden anderen belästigt und beeinträchtigt.

Antworten
Joker123
0
0
Lesenswert?

@Graz

Versteh ich gut - nichtmal als Raucher möchte ich beim Essen damit belästigt werden.
Aber warum wird hier mit 2-erlei Maß gemessen?
Rauchen ist nicht gesund, keine Frage. Aber es gibt viele andere Sachen (-> Verkehr z.B.), wo der Aufschrei weit geringer ausfällt.

Antworten
selbstdenker70
26
10
Lesenswert?

..

Ich versteh das Problem noch immer nicht. Mit den derzeitigen Bestimmungen hat die letzten Jahre jeder gut gelebt. Es gibt Raucherlokale , Nichtraucher und Kombinationen mit einem "Aquarium ". Und alle Lokale sind gut besucht und niemand meckert. (bis auf hier im Forum). Und die Ausrede es stinkt trotzdem nach Rauch..dann geht einmal in ein "normales" Lokal mit moderner Entlüftung und nicht in die billige Saufbude ums Eck.

Antworten
Joker123
0
1
Lesenswert?

@selbst

"Niemand" meckert. Schön, aber warum darf ich die Gesundheit des Personals gefährden? Mit welchem Recht?

Antworten
Kristianjarnig
6
12
Lesenswert?

Niemand meckert?

Ich gehe, wenn ich in Österreich bin nur im Sommer ins Lokal. Wenn es einen großen Gastgarten gibt damit man weit weg von Luftverpestern sitzen kann.

Drinnen stinkt es ja fast überall nach Zigaretten. Ja, auch in "besseren" Lokalen. Wie soll man auch entlüften wenn jemand am Nachbartisch fleissig Zigaretten "vernichtet". Es stinkt immer für einen Nichtraucher. Diese, typisch österreichische, Diskussion ist einfach lächerlich.

Jeder darf machen was er will, trinken, rauchen, was auch immer. Aber wenn man mit seiner Sucht anfängt andere zu belästigen bzw. gefährden, dann ist Schluß mit Lustig. Erstaunlicherweise geht das einigen Rauchern(Alkoholikern wohl auch nicht, tut hier aber nichts zur Sache) in den Kopf.

Antworten
Play68
10
4
Lesenswert?

Kristianjarnig

Dann gehst halt in ein Nichtraucher Lokal , da fühlt sich deine Nase wohl und dein Problem ist gelöst, oder ?

Antworten
Mein Graz
3
9
Lesenswert?

@play

jaja, da ist die auswahl ja auch riesengroß, und die haben alle supergutes essen, und das ist genau das, was man will, mir vorzuschreiben, wohin ich gehen darf oder kann.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 83

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.