Illegales SprengstofflagerHaus stürzt bei Explosion ein: Fünf starben

Ursache war vermutlich illegal gelagerte Pyrotechnik.

Das blieb vom Wohnhaus © Twitter
 

Beim Einsturz eines Wohnhauses sind in Lettland fünf Menschen getötet worden. Ursache des Unglücks am Donnerstagabend war nach Angaben des staatlichen Rettungsdiensts eine Explosion. In dem Haus in der Kleinstadt Saulkrasti etwa 45 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Riga waren nach ersten Ermittlungen der Polizei illegal größere Bestände an Pyrotechnik gelagert worden.

Die herbeigerufenen Helfer konnten aus den Trümmern des völlig zerstörten Gebäudes nur noch die Leichen bergen. Bei der Explosion kamen drei Frauen, ein Mann und ein Jugendlicher ums Leben. Nach Angaben der Behörden handelt es sich vermutlich um Angehörige einer Familie. Bisher habe nur die Leiche des Mannes identifiziert werden können - ein bekannter Pyrotechniker und Veranstalter von Feuerwerks-Events. Die Suche nach weiteren Vermissten war Freitagfrüh eingestellt worden.

Illegales Sprengstofflager

Der Mann habe ebenso wie zwei weitere Familienmitglieder die Genehmigung zum Umgang mit Pyrotechnik gehabt. Größere Bestände hätte er aber nicht bei sich im Privathaus lagern dürfen. "Der tragische Unfall wurde durch grobe Verantwortungslosigkeit verursacht", sagte ein Polizeisprecher. Seinen Angaben zufolge hatte die Detonation die gleiche Kraft wie die von etwa 100 Kilogramm des herkömmlichen Sprengstoffs TNT.

Die Explosion war noch in einiger Entfernung spürbar. "Meine Frau und ich waren beim Abendessen, als es einen riesigen Knall gab", sagte ein Nachbar dem lettischen Rundfunk. "Wir sind rausgegangen und mir war es klar. Wir wussten schon, dass sich diese Leute mit Pyrotechnik beschäftigen. Man konnte auch sehen, dass es nach der Explosion kleine Explosionen mit Raketen gab - wie bei einem Feuerwerk."

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.