Global Peace Index

Das sind die friedlichsten Länder der Welt

Grundsätzlich sind friedliche Verhältnisse in vielen Teilen der Welt aufgrund von Terrorismus und politischer Instabilität seltener geworden. Wer das Friedens-Ranking führt, lesen Sie hier!

© 
 

2015 war, wie bereits die Jahre zuvor, ein konfliktreiches Jahr. Trotzdem konnte Österreich im Global Peace Index (GPI) seinen dritten Platz halten. In Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas hingegen hat sich die Situation weiter drastisch verschlechtert, wie die am Mittwoch veröffentlichte Studie zeigt.

Island führt die Liste der friedlichsten Länder

An den Top drei der friedlichsten Ländern hat sich in den letzten drei Jahren nichts verändert: Friedlichstes Land der Welt ist Island, gefolgt von Dänemark und Österreich. Insgesamt konnte sich Guinea-Bissau am stärksten verbessern (um 24 Plätze), gefolgt von Cote d'Ivoire (Elfenbeinküste), Ägypten, Tadschikistan und Benin.

Auf den letzten Plätzen und damit am wenigsten Frieden herrscht in Krisenländern wie Syrien, dem Irak, Afghanistan, dem Südsudan oder in der Zentralafrikanischen Republik. Besonders drastisch ist der Rückgang friedlicher Verhältnisse im Jemen, Libyen und Bahrain sowie in Djibouti und Niger, schreiben die Autoren. Aber auch in anderen Teilen der Welt, wie beispielsweise in der Türkei, in Brasilien und der Ukraine hat sich die Situation verschlechtert.

Terrorismus nimmt zu

Grundsätzlich seien friedliche Verhältnisse in vielen Teilen der Welt aufgrund von Terrorismus und politischer Instabilität seltener geworden, so die internationale Denkfabrik Institute for Economics and Peace (IEP), die den Index bereits zum neunten Mal erstellte. Bedenklich sei auch, dass sich der Frieden ungleichmäßig auf die Weltregionen verteile. So setzte Europa seine friedliche Entwicklung fort, während im Nahen Osten der Abwärtstrend nicht gestoppt werden konnte.

Besonders Terrorismus sei im letzten Jahrzehnt stetig gewachsen. So sei die Zahl der Toten durch Terrorakte 2013 um 61 Prozent gestiegen. Nur in einem knappen Viertel der untersuchten Länder gab es im vergangenen Jahr keine terroristischen Anschläge.

Der GPI bewertet die Lage in 162 Ländern der Welt anhand von Kriterien wie zum Beispiel Krieg, Terrorismus, Polizeigewalt und sozialer Sicherheit und dem Grad der Militarisierung.

 

Kommentare (10)

Kommentieren
egalite
4
12
Lesenswert?

Schechte Beispiele in bezug auf verbale Entgleisungen haben wir in Österreich von gewissen Leuten auch im Parlament. Diese Beispiele veranlassen einige Menschen die gehörte verbale Gewalt, dann in Taten umzusetzen. Vieles was an Stammtischen, Bierzelten oder sonstigen Orten als verbale Gewalt beginnt, endet manchmal schrecklich. Der Hohn daran ist, wenn gerade jene Gruppierung zur verbalen Abrüstung aufruft, so dient das nur dazu eine öffentliche Meinung zu suggerieren. Zu diesem verwerflichen Verhalten gehört vor allen Dingen jenes, dass erst verbale Gewaltaussagen getätigt werden, die im Nachhinein entweder dementiert, heruntergespielt oder sogar ins Lächerliche gezogen werden. Der Tenor lautet dann immer "ist ja alles nicht so gemeint"
Friedlich oder Friedliebend zu sein ist keine Sache von öffentlichen Aufrufen, sondern eine gelebte Verhaltensweise!

Antworten
ehschonwissen
2
5
Lesenswert?

Was ist los?

Antworten
lombok
9
9
Lesenswert?

Ma, so ein Schwachsinn ... Ist es bei uns friedlicher als in der Schweiz, in Schweden usw.

Antworten
vertico1
4
14
Lesenswert?

Frieden ist nur ein Kriterium

NEBEN zB sozialer Sicherheit, und ich weiß, für manche "In der Schweiz ist alles besser" Gschichtldrucker mag das ein Schlag ins Gesicht sein, aber bei uns ist es auch nicht schlechter!

Antworten
Velwinbach
20
6
Lesenswert?

Wo wurde denn diese Umfrage gemacht?

Bei den Gebrüdern Grimm oder bei H.C. Andersen?

Antworten
vertico1
5
14
Lesenswert?

BITTE LESEN LERNEN

keine Umfrage, sondern STATISTIK

Begreift das denn keiner, dass bei uns noch immer ein Wunderland ist? Die Leute sollten endlich mal lernen, verantwortungsbewusst und kritisch mit den Medien umzugehen!

Antworten
Sternschnuppe8
24
15
Lesenswert?

Österreich und sicher??

Da hat wohl jemand eine Umfrage gemacht ohne die Bevölkerung zu fragen!

Wenn ich mich den ganzen Tag in meiner gesicherten Wohnung inkl.Alarmanlage einsperre - ja dann fühle ich mich einigermaßen sicher... Wenn ich hingegen täglich ausser Haus muss - dann fühle ich mich in Österreich auch nicht mehr sicher!

Antworten
Scaurus
10
15
Lesenswert?

Du darfst nicht alles glauben, was auf Strache's Facebook-Seite steht. Dann traust dich auch wieder raus und gut ist.

Antworten
aberEigentlich
3
16
Lesenswert?

Das ist keine Umfrage darüber wie man sich fühlt sondern eine Statistik.
Zitat aus dem Artikel:
"anhand von Kriterien wie zum Beispiel Krieg, Terrorismus, Polizeigewalt und sozialer Sicherheit und dem Grad der Militarisierung"

Antworten
derkomtur
5
7
Lesenswert?

@Sternschnuppe8: Wenn das Dein Ernst ist

solltest Du dringend professionelle Hilfe in Anspruch nehmen!

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.