Argentinien

Starlet-Selfies katapultierten Piloten in Arbeitslosigkeit

Zwei Männer posierten während eines Fluges mit für Nacktaufnahmen bekannter Tänzerin für Selfies. Chef der argentinischen Airline ließ zwei Piloten nach Bekanntwerden des Vorfalls sofort feuern.

Die Piloten müssen auch mit einem Gerichtsverfahren rechnen © (c) Marcito - Fotolia
 

Mit einer ganzen Serie sogenannter Selfies an Bord haben sich zwei Piloten der argentinischen Fluggesellschaft Aerolineas Argentinas in die Arbeitslosigkeit katapultiert. Die beiden Männer gaben sich für Aufnahmen mit dem für Nacktaufnahmen bekannten Starlet Vicky Xipolitakis in der Kabine ihres Flugzeugs her - während eines Flugs.

Xipolitakis stellte die Bilder beim Kurznachrichtendienst Twitter online, womit das Schicksal der beiden Männer besiegelt war. Der Fernsehsender TN brachte zudem Fotos von Xipolitakis, auf denen das Starlet die beiden Piloten "neckt". Airline-Chef Mariano Recalde sagte dem Sender C5N, Pilot und Co-Pilot seien nach Bekanntwerden des Vorfalls sofort gefeuert worden. Er habe auch die zuständigen Behörden eingeschaltet. Die Piloten müssten mit einem Gerichtsverfahren rechnen. Tänzerin Xipolitakis erhielt ein fünfjähriges Flugverbot bei Aerolineas Argentinas. Der Vorfall ereignete sich laut TN auf dem Weg der Maschine von Buenos Aires nach Rosario.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.