Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Oktober 2014 02:18 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Wie viel ist uns der Tierschutz wert? Florian Pochlatko: "Dieser Preis gibt mir Mut" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: G7 - Die Stadtzeitung Nächster Artikel Wie viel ist uns der Tierschutz wert? Florian Pochlatko: "Dieser Preis gibt mir Mut"
    Zuletzt aktualisiert: 23.12.2012 um 05:34 UhrKommentare

    Dreimäderl House

    Sie rockten die Massen beim Frequency und Urban Art Forms Festival: Christiane Murer, Lisa Stadler und Lisa Gotthard von Etepetete sind die Grazer Musikerinnen des Jahres. THOMAS KUHELNIK

    Etepetete ist für jeden Spaß zu haben. Von links nach rechts; Lisa Stadler, Lisa Gotthard, Christiane Murer

    Foto © Gersin Livia PayaEtepetete ist für jeden Spaß zu haben. Von links nach rechts; Lisa Stadler, Lisa Gotthard, Christiane Murer

    David gegen Goliath. Frauen gegen Männer. Mischpult gegen Gitarre. Oder kurz: Etepetete gegen STS. Und die drei Frauen rund um Christiane "NaNe" Murer, Lisa Stadler und Lisa Gotthard stahlen den Altrockern in einer spannenden Wahl die Show. Hauchdünn. "Wir müssen uns jetzt ernsthaft überlegen, das eine oder andere STS-Lied zu covern", schmunzeln die Gewinnerinnen, und sprechen der Konkurrenz gleichzeitig den tiefsten Respekt aus: "Wir können schließlich weder singen noch musizieren."

    Doch dafür verstehen sie es, aus vielen Tracks ein großes tanzbares Ganzes zu machen - irgendwo zwischen Electroclash, Techno, House und Dance. Die zwei DJanes NaNe und Lisa Stadler mixen und bauen ein Set dramaturgisch auf. Lisa Gotthard setzt die Musik visuell als VJane (Visual Jockey) um. Das gehört dazu, denn: "Wir lieben es, auf der Bühne zu experimentieren, um den Showeffekt zu erhöhen."

    Selbstläufer

    Ans Mischpult wurden Etepetete 2007 durch einen Freund gebracht. Monatelang wurde das erste, einstündige Set geübt - "jeder Handgriff war auf die Sekunde genau geplant". Den ersten Auftritt feierten sie als Warm-up-Act gleich beim renommierten springfestival in Graz. Doch der sollte eigentlich auch schon der letzte sein - bis dauernd Buchungsanfragen kamen und "es irgendwie zum Selbstläufer wurde", so Stadler.

    Heuer brachten sie beim Urban Art Forms am Schwarzl See Tausende Partywütige zum Tanzen. Beim Frequency-Festival, das sie nach 2010 schon zum zweiten Mal beehrten, waren es nicht weniger. Zudem können sie bereits auf Auftritte in Russland, der Schweiz, Spanien, Italien und Deutschland zurückblicken. Mit Angelika Molk, die derzeit in Russland lebt, und Fotografin Gersin Livia Paya waren Etepetete in den letzten Jahren zeitweise sogar zu fünft unterwegs.

    Politisches Statement

    "Technisch stellen wir gar nicht den Anspruch, perfekt zu sein", erklärt Murer. "Uns geht es darum, mit Herz und Freude Musik zu machen." Und genau das überträgt sich auch aufs Publikum. Doch die drei jungen Frauen ("wir sind alle unter 30") scheuen sich auch nicht, ernste Dinge aufzugreifen. Beim Frequency zeigten sie sich solidarisch mit den russischen Punk-Feministinnen Pussy Riot und zogen sich ebenfalls die typischen Wollmützen über den Kopf.

    Die drei Freundinnen kennen sich schon seit der gemeinsamen Schulzeit. Ursprünglich aus Mautern, Gaishorn am See und Söding, landeten alle als Jugendliche in derselben Grazer Schule. Während Stadler seit ihrem Russisch-Studium für die Tageszeitung "Der Standard" arbeitet, studiert Christiane Murer Rechtswissenschaften und Lisa Gotthard Betriebswirtschaft. Es sei aber nicht immer einfach, das mit Auftritten und Vorbereitungen in Einklang zu bringen.

    Was die Grazerinnen des Jahres 2012 im nächsten Jahr vorhaben, steht noch in den Sternen. "Aber wir nehmen alles mit, was Spaß macht", so Lisa Stadler. Dass es auch in Deutschland eine Rockband gibt, die denselben Namen wie das DJ/VJ-Kollektiv trägt, stört sie nicht. "Es gibt ja eigentlich wenig Berührungspunkte. Aber vielleicht sollten wir mit denen trotzdem einmal Kontakt aufnehmen. Es wäre ja lustig, einmal die Auftritte zu tauschen."


    AUF AUGENHÖHE

    Etepetete wurde 2007 gegründet und besteht aus: Christiane "NaNe" Murer: Geboren in Gaishorn am See, kam mit 14 nach Graz, studiert Rechtswissenschaften. Lisa Stadler: Geboren in Mautern, kam mit 10 Jahren nach Graz, lebt derzeit in Wien und arbeitet als Social-Media-Manager bei "Der Standard". Lisa Gotthard: Ursprünglich aus Söding, studiert Betriebswirtschaftslehre.

    Mehr G7 - Die Stadtzeitung

    Mehr aus dem Web

      G7 E-Paper

      G7

      Fitnesstrend: Boxen im Studio Yomo in Graz 

      Fitnesstrend: Boxen im Studio Yomo in Graz



      Events & Tickets

      Dinosaurs Live! Tipp

      Dinosaurs Live!

      30.12.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!