Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 06:01 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Judmayer, Kammern Albert, Kitzeck Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kulinarix Steiermark Nächster Artikel Judmayer, Kammern Albert, Kitzeck
    Zuletzt aktualisiert: 06.03.2012 um 08:47 UhrKommentare

    Staribacher, Leibnitz

    Mehr Infos

    Grafik © Kleine Zeitung

    Grafik vergrößernGrafik © Kleine Zeitung

    In organisierten Gruppen sind die Gäste früher über den Staribacher hergefallen, gilt er doch seit jeher als eine der besten südsteirischen Adressen für knusprige Backhendl. Mit dem Zubau eines Hotels hat man schließlich auch das Speisenangebot erweitert. Nach wie vor sind die Staribacher- Klassiker in der Karte unter "Beliebt und gern gegessen" versammelt – vom Backhendl bis zum Hühnercurry. Die übrige Speisenauswahl ist ein gelungener Spagat zwischen internationaler und heimischer Küche mit ausgewählten Zutaten aus der Steiermark. Der Weinkeller ist gut sortiert – erfreulich die Anzahl der offenen Weine wie der Sauvignon blanc von Harkamp (4,30 Euro) oder der Heideboden von Stiegelmar (4,50 Euro).

    Wer à la carte isst, darf auch Gänge aus dem Degustationsmenü wählen. Der erste Fang gelingt mit einem lauwarmen Schleienfilet im Gewürzbutterfond gegart mit Erdäpfelschaum und Zucchinilaibchen. Flexibel ist man bei den Portionsgrößen – so kommt die gebratene Rotbarbe mit Jakobsmuschel und Limettenrisotto (12,90 Euro) auf Wunsch auch als Hauptspeise auf den Tisch.

    Brav schmeckt die Erdäpfelcremesuppe mit ziemlich kleinen Trüffelpofesen (5,20 Euro). Die Linsen-Gemüselaibchen mit Spinat und Topinambur (9,90 Euro) sind appetitlich gestapelt und mit Rosmarinspießchen fixiert. Hervorragend gerät die Kalbsleber mit Erbsenpüree und Zwetschkensoße (15,50 Euro). Der Zwiebelrostbraten mit Braterdäpfeln (14,50 Euro) ist eine ordentliche Portion. Zum schön gereiften Brie mundet noch ein Glaserl Süßwein.

    Birgit Pichler

    Kulinarix-Note

    Mehr Kulinarix Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Koch des Monats

      Rolf Heyne Collection

      Die besten Rezepte von Johanna Maier, Sohyi Kim, Richard Rauch, Josef Zotter, Andreas Döllerer, Alain Weissgerber, Gerhard Fuchs, Hubert Wallner, Lisl Wagner-Bacher, Heinz Winkler und Heinz Reitbauer mit Video-Tipps zum Nachkochen.

      Unsere Buchtipps

      "Because you are hungry" der Edition Styria

      Das Neueste aus dem Kochbuchregal





      KLEINE.tv

      Die besten Kräuter zum Fisch

      Mit frischen Kräutern schmeckt der Fisch am allerbesten. Aber Vorsicht! ...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Kulinarische Höhepunkte

      15. Bio-Hoffest in der Ramsau 

      15. Bio-Hoffest in der Ramsau

       

      Haubenparade

      Der neue Gault Millau adelt die Steiermark mit 113 Hauben und macht die grüne Mark endgültig zu Österreichs Kulinarik-Hochburg.

      21. Weinkost am Pogusch

      Oliver Wolf

      Buschenschank-Führer

      APA

      Ein Streifzug durch die besten Buschenschänken in der Steiermark.

       

      Newsletter

      Was koche ich am Wochenende? Rezepttipps von Dagobert & Co.

       

      Apps rund ums Kochen und Grillen

      Foto: "Sarah Wiener-App" aus dem GU-Verlag
      Foto: Fotolia.com/Klikk
       

      Thema: Unser Essen

      Alles in Butter mit unserem Essen? Die Kleine Zeitung geht der Frage in einer Serie nach:

       

      Kochkurse, Brunches, Verkostungen

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!