Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. September 2014 21:00 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Hofkeller, Graz Atelier, Graz Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kulinarix Graz Nächster Artikel Hofkeller, Graz Atelier, Graz
    Zuletzt aktualisiert: 07.07.2008 um 10:28 UhrKommentare

    Graz, Jana & Galina

    Die Russen kommen noch nicht so richtig an

    Noch hat sich dieser Geheimtipp nicht herumgesprochen, noch rennen die Gäste "Jana & Galina" in der Sporgasse nicht die Türen ein. Da hilft aller Mut des Tochter-Mutter-Gespanns aus Moldawien nichts. Dabei haben sie davon eine dreifache Portion. Sie starten mit dem Kellerlokal in der Sporgasse 24 mitten im Juli und haben nur einen kleinen Gastgarten in der Hofgasse zu bieten. Sie residieren an einem Standort, an dem sich schon mehrere - vom Griechen bis zum Italiener - die Finger verbrannt haben. Und sie tischen einem bei 30 Grad eine Portion Borschtsch - einem Rote-Rüben-Eintopf mit Gemüse und Schweinefleisch um 4,50 Euro - auf. Wenn man ihn – mutig genug – bestellt!

    Und dieser Mut wird belohnt. Denn, was hier frisch gekocht unter der Gäste Messer kommt, ist gelungen. Auch wenn der Grazer Gaumen, der ja mediterran gedrillt ist, sich erst daran gewöhnen muss. Ein Leckerbissen als Starter: Das "Russian Brot" – schwarzer und roter Kaviar auf Toast mit Butter und Frischkäse (6,90 Euro). Nicht zu verachten: Die "Tefteli a la Kiew", Hühnerfleisch-Laibchen auf Buchweizen mit Champignon-Sauce. Als Dessert punkteten getrocknete, mit Nüssen gefüllte Pflaumen in Weinsauce (5 Euro). Und doch muss man gestehen: Die Russen sind kulinarisch halt nicht die Italiener des Ostens.

    Jana und Galina locken mit russischem Champagner, Krimsekt und bald russischem Bier – nachts wird das Restaurant zur Cocktail-Bar, bei der bis 4 Uhr früh der Vodka fließen soll.

    (Stand: 5. Juli 2008)

    BERND HECKE

    Faktenmenü

    • Adresse: Sporgasse 24, 8010 Graz
    • Geöffnet: Mo – Sa 11 – 4 Uhr, So 11 – 18 Uhr
    • Tel. 82 79 59
    • Lokaltyp: Einziges russisches Restaurant/Bar in Graz
    • Kost: Borsch & Co, Eintöpfe, Buchweizen, Gemüse und hausgemachte Mehlspeisen, abends Cocktails
    • Menschen: Müssen erst herfinden
    • Luft: Nichtraucher-Raum
    • Service: Freundlich mit Witz
    • Fazit: Wohl nur eine Nische
    Kulinarix-Note
    Kulinarix-Noten

    Mehr Kulinarix Graz

    Mehr aus dem Web

      Koch des Monats

      Rolf Heyne Collection

      Die besten Rezepte von Johanna Maier, Sohyi Kim, Richard Rauch, Josef Zotter, Andreas Döllerer, Alain Weissgerber, Gerhard Fuchs, Hubert Wallner, Lisl Wagner-Bacher, Heinz Winkler und Heinz Reitbauer mit Video-Tipps zum Nachkochen.

      Unsere Buchtipps

      "Because you are hungry" der Edition Styria

      Das Neueste aus dem Kochbuchregal





      KLEINE.tv

      Die besten Kräuter zum Fisch

      Mit frischen Kräutern schmeckt der Fisch am allerbesten. Aber Vorsicht! ...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Kulinarische Höhepunkte

      Eruptionsfest beim Weingut Hutter 

      Eruptionsfest beim Weingut Hutter

       

      Haubenparade

      Der neue Gault Millau adelt die Steiermark mit 113 Hauben und macht die grüne Mark endgültig zu Österreichs Kulinarik-Hochburg.

      21. Weinkost am Pogusch

      Oliver Wolf

      Buschenschank-Führer

      APA

      Ein Streifzug durch die besten Buschenschänken in der Steiermark.

       

      Newsletter

      Was koche ich am Wochenende? Rezepttipps von Dagobert & Co.

       

      Apps rund ums Kochen und Grillen

      Foto: "Sarah Wiener-App" aus dem GU-Verlag
      Foto: Fotolia.com/Klikk
       

      Thema: Unser Essen

      Alles in Butter mit unserem Essen? Die Kleine Zeitung geht der Frage in einer Serie nach:

       

      Kochkurse, Brunches, Verkostungen

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!