Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 13:58 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Steirer trumpften im Wiener Rathaus auf Wilde Herbst-Aromen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Lokale & Rezepte Nächster Artikel Steirer trumpften im Wiener Rathaus auf Wilde Herbst-Aromen
    Zuletzt aktualisiert: 02.05.2012 um 11:52 UhrKommentare

    Listerien mitverantwortlich für sieben Tote

    Zum Skandal rund um den in Hartberg produzierten und mit Listerien verseuchten Quargel vor über zwei Jahren wird noch immer ermittelt. Ein Gutachten ergab nun, dass bei sieben Personen die Listeriose zumindest mitverantwortlich für deren Tod war.

    Foto © APA

    Nach mehr als zwei Jahren ist der Skandal rund um einen im oststeirischen Hartberg produzierten Quargel, der mit Listerien verseucht war, noch immer im Status der Ermittlungen. Ein medizinisches Gutachten hat nun ergeben, dass bei sieben Personen die Listeriose zumindest mitverantwortlich für den Tod war. Damit sei die Voraussetzung für eine Anklage wegen fahrlässiger Gemeingefährdung mit Todesfolge bereits gegeben, erklärte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Graz, Hansjörg Bacher, am Mittwoch gegenüber der APA.

    Acht Menschen in Österreich und Deutschland waren Anfang des Jahres 2010 nach dem Konsum des Käses gestorben. Seither ermittelt die Staatsanwaltschaft und in deren Auftrag das Landeskriminalamt Hersteller, Mitarbeiter und Behörden. Bevor über eine Anklage entschieden werde, müsse nun noch geprüft werden, ob Organen der Landessanitätsdirektion Steiermark möglicherweise Fehler bei der Kontrolle des Betriebs unterlaufen sind, so Bacher. Im Raum stehe die Akzeptanz von zu hohen Grenzwerten. Im Sommer sollen diese Ermittlungen abgeschlossen sein.

    Nicht erhärtet habe sich der Verdacht gegen Organe des Bundesministeriums für Gesundheit. Weiterhin verdächtigt werden aber fünf Mitarbeiter des oststeirischen Käseerzeugers Prolactal.

    Schon vor dem abschließenden Gutachten haben Sachverständige Mängel im Qualitätsmanagement und nicht rechtzeitig getroffene Maßnahmen zur Behebung des Problems festgestellt - insbesondere bei der Prüfung des Mindesthaltbarkeitsdatums der zu verarbeitenden Rohstoffe. Außerdem seien Probeziehungen nicht ordnungsgemäß erfolgt und Produktionsstopp sowie Rückholung nicht rechtzeitig veranlasst. Zudem seien die Verantwortlichen "offensichtlich von einer falschen Toleranzgrenze" ausgegangen, hieß es seitens der Anklagebehörde.


    Mehr Lokale & Rezepte

    Mehr aus dem Web

      Haubenparade 2015

      Die Steiermark bleibt eine kulinarische Hochburg, wie der neue Gault Millau dokumentiert. In 86 Restaurants wurden 113 Hauben erkocht.

      Koch des Monats

      Rolf Heyne Collection

      Die besten Rezepte von Johanna Maier, Sohyi Kim, Richard Rauch, Josef Zotter, Andreas Döllerer, Alain Weissgerber, Gerhard Fuchs, Hubert Wallner, Lisl Wagner-Bacher, Heinz Winkler und Heinz Reitbauer mit Video-Tipps zum Nachkochen.



      Unsere Buchtipps

      "Because you are hungry" der Edition Styria

      Das Neueste aus dem Kochbuchregal



      KLEINE.tv

      Zum Nachbacken: Der Kürbiskernölkuchen

      Der Kürbiskernölkuchen ist eine ganz ungewöhnliche Nachspeise - wie der ...Bewertet mit 3 Sternen

       

      Kulinarische Höhepunkte

      Ernährung für Erwerbstätige: Fotos 

      Ernährung für Erwerbstätige: Fotos

       

      21. Weinkost am Pogusch

      Oliver Wolf

      Buschenschank-Führer

      APA

      Ein Streifzug durch die besten Buschenschänken in der Steiermark.

       

      Newsletter

      Was koche ich am Wochenende? Rezepttipps von Dagobert & Co.

       

      Apps rund ums Kochen und Grillen

      Foto: "Sarah Wiener-App" aus dem GU-Verlag
      Foto: Fotolia.com/Klikk
       

      Thema: Unser Essen

      Alles in Butter mit unserem Essen? Die Kleine Zeitung geht der Frage in einer Serie nach:

       

      Kochkurse, Brunches, Verkostungen

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!