Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. August 2014 16:08 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Steirer starten "Solidaritätseinkäufe" Das ist das Jahr der Pilze Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Lokale & Rezepte Nächster Artikel Steirer starten "Solidaritätseinkäufe" Das ist das Jahr der Pilze
    Zuletzt aktualisiert: 13.04.2012 um 20:27 UhrKommentare

    Chance auf "Krainer Wurst" lebt

    Laibach (Ljubljana) will vorerst nur den Schutz der slowenischen Bezeichnung. Wenn sich die steirische Krainer in ihrer Herstellung ausreichend von der slowenischen unterscheidet, käme sie dem slowenischen Gebietsschutz nicht in die Quere.

    Foto © Sabine Hoffmann

    BRÜSSEL, GRAZ. Die Erregung darüber, dass Slowenien uns die Bezeichnung "Krainer Wurst" gewissermaßen wegnehmen will, scheint verfrüht zu sein, ganz vom Tisch ist die Angelegenheit aber nicht. Denn die zuständigen Stellen in Laibach (Ljubljana) haben bei der EU zwar nur für den Namen "Krajnska Klobasa" die Aufnahme in das Verzeichnis der geschützten geografischen Angaben (ggA) beantragt. Slowenien könnte aber verlangen, dass der Schutz auch auf Übersetzungen des Begriffes oder ähnlich lautende Bezeichnungen (Evokationen) ausgedehnt wird. Ob die Bezeichnung "Krainer Wurst" tatsächlich die Übersetzung von "Krajnska Klobasa" ist oder eine Evokation, ist offen. Denkbar ist beispielsweise, dass sich die steirische "Krainer" in dem Verfahren als eine Art Einzigartigkeit entpuppt, die sich ausreichend von der slowenischen unterscheidet und so deren ggA-Schutz nicht in die Quere kommt.

    Darauf könne Österreich jetzt bis Ende August Einfluss nehmen, so der Sprecher des EU-Agrarkommissars Dacian Ciolos zur Kleinen Zeitung. Sollte die EU dem Antrag der Slowenen folgen, ist aber noch immer nicht alles verloren. Dann kann Österreich ein halbes Jahr lang versuchen, direkt mit Slowenien eine Einigung zu finden.

    Darauf setzt auch Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann (ÖVP). Er ersuchte Slowenien um "Versachlichung der Debatte". Die EU habe auch wichtigere Themen wie die erschreckende Jugendarbeitslosigkeit zu behandeln. JOHANNES KÜBECK


    Mehr Lokale & Rezepte

    Mehr aus dem Web

      Koch des Monats

      Rolf Heyne Collection

      Die besten Rezepte von Johanna Maier, Sohyi Kim, Richard Rauch, Josef Zotter, Andreas Döllerer, Alain Weissgerber, Gerhard Fuchs, Hubert Wallner, Lisl Wagner-Bacher, Heinz Winkler und Heinz Reitbauer mit Video-Tipps zum Nachkochen.

      Unsere Buchtipps

      "Because you are hungry" der Edition Styria

      Das Neueste aus dem Kochbuchregal





      KLEINE.tv

      Die besten Kräuter zum Fisch

      Mit frischen Kräutern schmeckt der Fisch am allerbesten. Aber Vorsicht! ...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Kulinarische Höhepunkte

      Picknick der Weinblüten 

      Picknick der Weinblüten

       

      Haubenparade

      Der neue Gault Millau adelt die Steiermark mit 113 Hauben und macht die grüne Mark endgültig zu Österreichs Kulinarik-Hochburg.

      21. Weinkost am Pogusch

      Oliver Wolf

      Buschenschank-Führer

      APA

      Ein Streifzug durch die besten Buschenschänken in der Steiermark.

       

      Newsletter

      Was koche ich am Wochenende? Rezepttipps von Dagobert & Co.

       

      Apps rund ums Kochen und Grillen

      Foto: "Sarah Wiener-App" aus dem GU-Verlag
      Foto: Fotolia.com/Klikk
       

      Thema: Unser Essen

      Alles in Butter mit unserem Essen? Die Kleine Zeitung geht der Frage in einer Serie nach:

       

      Kochkurse, Brunches, Verkostungen

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!