Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. April 2014 05:16 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Maibock-Anstich im Glöckl-Bräu Wie ein Magentropfen auf den heißen Stein Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Lokale & Rezepte Nächster Artikel Maibock-Anstich im Glöckl-Bräu Wie ein Magentropfen auf den heißen Stein
    Zuletzt aktualisiert: 21.12.2010 um 11:55 UhrKommentare

    "Love to cook" oder Willkommen im Schlaraffenland

    Ravinder Bhogal kocht nach Stimmungslagen, Gelüsten und Sehnsüchten. Ein kulinarischer Notarzt in zwölf Kapiteln, der abseits von allen Gourmettrends wieder Lust aufs Kochen und Experimentieren macht.

    Ravinder Bhogal kocht nach Gemütslage

    Foto © Jason Lowe/Christian VerlagRavinder Bhogal kocht nach Gemütslage

    Wer unvorbelastet ans Werk geht, kann nicht nur nichts verlieren, sondern auch jede Menge gewinnen: Ravinder Bhogal weiß davon ein Lied zu singen. Ohne Kochausbildung, aber mit jeder Menge Neugierde und Interesse hat sie bei der britischen Kochsendung von Meisterkoch Gordon Ramsay gewonnen und sich so ganz nebenbei in die Herzen der Briten gekocht. Der Grund dafür ist denkbar einfach, aber höchst sympathisch: Trend bleibt Trend, Hunger bleibt Hunger. "Ich gebe nichts auf angesagte Gourmettrends oder das Bärlauchrezept des Monats - was ich koche, wird von meiner Stimmungslage diktiert", bringt Bhogal ihre Philosophie auf den Punkt und dürfte damit so manchen - mittlerweile vom Gourmethype abgeschreckten - Hobbyköchen aus der Seele sprechen. Also, zurück an die Töpfe und kochen, entwerfen, vereinen und verschmelzen, was der Kühlschrank hergibt.

    Exotisch trifft bodenständig

    Bhogal entstammt einer anglo-indischen Familie und vereint zwei Küchenwelten, die gegensätzlicher nicht sein können: Die indische Küche mit ihrem überschwänglichen Hang zu Gewürzen und die klare, einfache britische Küche, der bisweilen sogar nachgesagt wird, gar keine Küche bzw. einfach unessbar zu sein. Die Vereinigung beider Traditionen ist eine Aufgabe, die Ravinder nur zu gerne annimmt. Heraus kommen dabei Kombinationen wie Pochiertes Hähnchen mit Reis & Chilisauce, Sieben-Gewürze-Schweinekoteletts & Apfel-Mango-Chutney mit Minze, Schweinebraten mit Granatapfelglasur oder Schokoladen-Orangen-Brownies.

    Kochen je nach Stimmungslage

    Wie unschwer zu erkennen ist, richtet sich die Küche von Ravinder Bhogal definitiv nicht nach Kalorientabellen, sondern - durchaus sympathisch - nach Stimmungslagen, Gelüsten und Sehnsüchten. Aus diesem Grund kann man das Buch auch als kulinarischen Notarzt in zwölf Kapiteln bezeichnen. Gekocht wird nacg Situationen, die einem selbst gar nicht so fremd sind und wo am Ende des Tage das passende Gericht heilsam sein kann. Die passenden Gerichte gibt es demnach unter anderem für "Lange Tage im Büro: Arbeiten, um zu leben, leben, um zu essen", "Seelenfutter: Wenn niemand da ist, um uns zu trösten, brauchen wir Trost auf einem Teller" oder auch für "Wenn die Eltern kommen: ... und andere Situationen, in denen man die Unterhaltung dem Essen überlassen sollte". Sollten Sie also noch einen guten Freund in Ihrer Nähe brauchen, dann kaufen Sie sich einen für Ihr Bücherregal - lebenslange Treue inklusive!

    SUSANNE RAKOWITZ

    Mehr Lokale & Rezepte

    Mehr aus dem Web

      Koch des Monats

      Kleine Zeitung/Hassler

      Die besten Rezepte von Sohyi Kim, Richard Rauch, Josef Zotter, Andreas Döllerer, Alain Weissgerber, Gerhard Fuchs, Hubert Wallner, Lisl Wagner-Bacher, Heinz Winkler und Heinz Reitbauer mit Video-Tipps zum Nachkochen.

      Frühlingserwachen in der Küche

      Fotolia.com/Jiri Hera

      Die Kleine Zeitung-Akademie bietet einen Kochworkshop samt Ernährungsberatung an. Hier können Sie buchen!

      Unsere Buchtipps

      "Because you are hungry" der Edition Styria

      Das Neueste aus dem Kochbuchregal





      KLEINE.tv

      Ein kleiner Eissalon der täglich überrascht

      Ein kleiner Eissalon in Klagenfurt, aber einer mit viel Herz und täglich...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Kulinarische Höhepunkte

      Lokal "Vapiano" eröffnete in Graz 

      Lokal "Vapiano" eröffnete in Graz

       

      Haubenparade

      Der neue Gault Millau adelt die Steiermark mit 113 Hauben und macht die grüne Mark endgültig zu Österreichs Kulinarik-Hochburg.

      21. Weinkost am Pogusch

      Oliver Wolf

      Buschenschank-Führer

      APA

      Ein Streifzug durch die besten Buschenschänken in der Steiermark.

       

      Newsletter

      Was koche ich am Wochenende? Rezepttipps von Dagobert & Co.

       

      Apps rund ums Kochen und Grillen

      Foto: "Sarah Wiener-App" aus dem GU-Verlag
      Foto: Fotolia.com/Klikk
       

      Thema: Unser Essen

      Alles in Butter mit unserem Essen? Die Kleine Zeitung geht der Frage in einer Serie nach:

       

      Kochkurse, Brunches, Verkostungen

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang