Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 21:24 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Einfach heißt nicht einfallslos" Österreicher lieben Vanille- und Stracciatella-Eis Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Lokale & Rezepte Nächster Artikel "Einfach heißt nicht einfallslos" Österreicher lieben Vanille- und Stracciatella-Eis
    Zuletzt aktualisiert: 29.06.2009 um 18:05 UhrKommentare

    Via Culinaria: Salzburg will Genießer ansprechen

    Kulinarik wir din Salzburg groß geschrieben. Fischfans, Naschkatzen, Bierverkoster und weitere Genießer will die "Via Culinaria" künftig verwöhnen.

    Zu Almhütten, Bauernhöfen und Sternerestaurants führt der Kulinarik-Weg.

    Foto © APAZu Almhütten, Bauernhöfen und Sternerestaurants führt der Kulinarik-Weg.

    Knapp die Hälfte der Gäste (46 Prozent) im Salzburger Land zählen zur Gruppe der Erholungs- und Genussurlauber. Um diese Touristen noch besser anzusprechen, hat die Salzburger Land Tourimus GmbH (SLTG) sieben kulinarische Themenwege entwickelt, die bei einem Pressegespräch präsentiert wurden.
    KOstenlose Broschüre. "Via Culinaria" nennt sich das Projekt, beim dem Routen für Feinspitze - Fischfans, Naschkatzen, Bierverkoster und Schnapsfreunde, Käsefreaks, Fleischtiger und Hüttenhocker - zusammengestellt wurden. Insgesamt holt die - bei der SLTG und Salzburger Hotel- und Gastronomiebetrieben kostenlos erhältliche - Broschüre 163 Betriebe vor den Vorhang. Hauben- und Sternerestaurants sind ebenso darunter wie Konditoreien, Almhütten oder Bauernhöfe.

    Genuss. Man habe Betriebe ausgewählt, die ein besonderes Genusserlebnis bieten, auf Qualität achten und die für ein für Salzburg repräsentatives kulinarisches Angebot stehen, sagte SLTG-Geschäftsführer Leo Bauernberger bei der Vorstellung der "Via Culinaria". Als Schirmherren des Projekts fungierten der Jahrhundert-Koch Eckart Witzigmann und der langjährige Herausgeber des Gault Millau, Michael Reinartz. Beide betonten, dass Salzburg für den wieder erstarkten Trend zur regionalen Küche und für eine hohe Qualität bei Lebensmitteln stehe.

    Sieben Wege. Die sieben Genusswege führen durch alle Gaue des Bundeslandes und haben neben bekannten Adressen - wie etwa die Haubenrestaurants Pfefferschiff, Döllerer, Obauer oder Hubertus - auch viele Geheimtipps parat. So finden sich bei den Tipps für Naschkatzen die Konditorei Braun in Hallein, ein Produzent von Schafmilchschokolade in Tamsweg oder der Eissalon Dallmann in St. Gilgen.


    Mehr Lokale & Rezepte

    Mehr aus dem Web

      Koch des Monats

      Rolf Heyne Collection

      Die besten Rezepte von Johanna Maier, Sohyi Kim, Richard Rauch, Josef Zotter, Andreas Döllerer, Alain Weissgerber, Gerhard Fuchs, Hubert Wallner, Lisl Wagner-Bacher, Heinz Winkler und Heinz Reitbauer mit Video-Tipps zum Nachkochen.

      Unsere Buchtipps

      "Because you are hungry" der Edition Styria

      Das Neueste aus dem Kochbuchregal





      KLEINE.tv

      Die besten Kräuter zum Fisch

      Mit frischen Kräutern schmeckt der Fisch am allerbesten. Aber Vorsicht! ...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Kulinarische Höhepunkte

      Feines und Rohköstliches von Tilia 

      Feines und Rohköstliches von Tilia

       

      Haubenparade

      Der neue Gault Millau adelt die Steiermark mit 113 Hauben und macht die grüne Mark endgültig zu Österreichs Kulinarik-Hochburg.

      21. Weinkost am Pogusch

      Oliver Wolf

      Buschenschank-Führer

      APA

      Ein Streifzug durch die besten Buschenschänken in der Steiermark.

       

      Newsletter

      Was koche ich am Wochenende? Rezepttipps von Dagobert & Co.

       

      Apps rund ums Kochen und Grillen

      Foto: "Sarah Wiener-App" aus dem GU-Verlag
      Foto: Fotolia.com/Klikk
       

      Thema: Unser Essen

      Alles in Butter mit unserem Essen? Die Kleine Zeitung geht der Frage in einer Serie nach:

       

      Kochkurse, Brunches, Verkostungen

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!