Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. Oktober 2014 02:02 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Fettsäureprofil von steirischem Kürbiskernöl optimiert Kottulinsky sperrt Ende Oktober zu Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Lokale & Rezepte Nächster Artikel Fettsäureprofil von steirischem Kürbiskernöl optimiert Kottulinsky sperrt Ende Oktober zu
    Zuletzt aktualisiert: 19.06.2009 um 17:18 UhrKommentare

    Weißwein im Sommer etwas stärker herunter kühlen

    Weißwein sollte bei neun Grad Celsius serviert werden. Im Freien wird er aber schneller warm und kann deshalb etwas kühler eingeschenkt werden.

    Weißwein sollte zum raschen Kühlen nicht ins Gefriedfach.

    Foto © APAWeißwein sollte zum raschen Kühlen nicht ins Gefriedfach.

    Wie kalt ein Weißwein sein sollte, hängt sowohl von der Qualität als auch vom Alkoholgehalt ab. "Ein etwas voluminöser Wein wie ein Grauburgunder oder einer aus dem Barrique vertragen durchaus eine Temperatur von elf, zwölf Grad", sagt Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut in Mainz.

    zwei bis drei Grad kälter. Ansonsten gelte die Empfehlung, Weißwein eher bei neun Grad Celsius zu servieren. Beim Picknick zum Beispiel sei aber zu bedenken, dass sich Wein im Freien schneller erwärmt. "Dann kann man ihn ruhig zwei bis drei Grad kälter einschenken."

    Nicht ins Gefrierfach. Nach dem Eingießen sollte die Flasche zurück in den Kühlschrank oder einen geeigneten Kühler wandern. Tonbehälter beispielsweise werden vorher in Wasser gestellt - durch die Verdunstungskälte bleibt der Wein dann kalt. Der Experte warnt aber davor, einen Weißwein zum schnellen Kühlen ins Eisfach zu legen: "Da kriegt der Wein einen Schock und die Aromen werden nicht so freigesetzt wie bei einer langsamen Kühlung."


    Mehr Lokale & Rezepte

    Mehr aus dem Web

      Koch des Monats

      Rolf Heyne Collection

      Die besten Rezepte von Johanna Maier, Sohyi Kim, Richard Rauch, Josef Zotter, Andreas Döllerer, Alain Weissgerber, Gerhard Fuchs, Hubert Wallner, Lisl Wagner-Bacher, Heinz Winkler und Heinz Reitbauer mit Video-Tipps zum Nachkochen.

      Unsere Buchtipps

      "Because you are hungry" der Edition Styria

      Das Neueste aus dem Kochbuchregal





      KLEINE.tv

      Zum Nachbacken: Der Kürbiskernölkuchen

      Der Kürbiskernölkuchen ist eine ganz ungewöhnliche Nachspeise - wie der ...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Kulinarische Höhepunkte

      Haubenkoch Gerhard Fuchs präsentiert Kochbuch 

      Haubenkoch Gerhard Fuchs präsentiert Kochbuch

       

      Haubenparade

      Der neue Gault Millau adelt die Steiermark mit 113 Hauben und macht die grüne Mark endgültig zu Österreichs Kulinarik-Hochburg.

      21. Weinkost am Pogusch

      Oliver Wolf

      Buschenschank-Führer

      APA

      Ein Streifzug durch die besten Buschenschänken in der Steiermark.

       

      Newsletter

      Was koche ich am Wochenende? Rezepttipps von Dagobert & Co.

       

      Apps rund ums Kochen und Grillen

      Foto: "Sarah Wiener-App" aus dem GU-Verlag
      Foto: Fotolia.com/Klikk
       

      Thema: Unser Essen

      Alles in Butter mit unserem Essen? Die Kleine Zeitung geht der Frage in einer Serie nach:

       

      Kochkurse, Brunches, Verkostungen

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!