Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. April 2014 07:36 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ein neues Girl für Bond "Humor ist universell" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kino & Filme Nächster Artikel Ein neues Girl für Bond "Humor ist universell"
    Zuletzt aktualisiert: 14.03.2011 um 21:51 UhrKommentare

    "Freundschaft ist für mich das Wichtigste"

    Ein Spiel mit vertauschten Rollen inszeniert Wolfgang Murnberger in seinem Film "Mein bester Feind". Moritz Bleibtreu spielt darin die Rolle des Juden Victor.

    Moritz Bleibtreu in "Mein bester Feind"

    Foto © ReutersMoritz Bleibtreu in "Mein bester Feind"

    Was war für Sie Motivation, die Rolle in "Mein bester Feind" zu spielen?

    MORITZ BLEIBTREU: Der Name Wolfgang Murnberger stand da ganz vorne, weil ich ihn als Menschen und als Regisseur ungemein schätze. Die Geschichte fand ich cool, weil unorthodox und ein gutes Stück politisch unkorrekt. Natürlich auch eine tolle Rolle, eine Figur, die bei allem Leid ihren bestimmten zynischen Humor nicht verliert. Es geht zudem um Freundschaft, und Freundschaft ist für mich das Wichtigste auf dieser Welt.

    Wie lief es mit Georg Friedrich als Spezi Rudi Smekal?

    BLEIBTREU: Die Rolle war noch gar nicht besetzt, da wusste ich: Das kann nur der Friedrich sein. Der ist als Schauspieler eine Naturgewalt. Überhaupt kann ich die Österreicher nicht genug loben. Dieses Land ist um sein Repertoire an Schauspielern zu beneiden. Und um die Größe und Nähe zur Theatertradition. Das bedeutet: Respekt für unseren Beruf.

    Im November 2008 wurden Sie Vater eines Sohnes. Hat das Ihr Berufsleben verändert?

    BLEIBTREU: Klar. Weil unser Beruf familienfeindlich ist. Bei uns in Hamburg wird ja nicht viel gedreht. Sage ich also für eine Rolle zu, weiß ich, dass ich längere Zeit nicht vor Ort bin.

    In welchen Filmen wird man Sie demnächst sehen?

    BLEIBTREU: Abgedreht habe ich "Im Jahr der Schlange", einen Politthriller über eine Verschwörung tschetschenischer Terroristen. Derzeit mache ich eine längere Pause. Dann geht es weiter - in Wien, wo die Produktion "360" auf dem Programm steht, eine moderne Adaption von Arthur Schnitzlers "Reigen". Jude Law spielt mit. Und euer Karl Markovics.

    INTERVIEW: LUDWIG HEINRICH

    Zur Person

    Moritz Bleibtreu, geboren am 13. August 1971 in München als Sohn der Schauspieler Monica Bleibtreu und Hans Brenner.

    Filme: "Das Experiment", "Agnes und seine Brüder", "München", "Jud Süß - Film ohne Gewissen".

    Mehr Kino & Filme

    Mehr aus dem Web

      Fotoserien

      MTV-Filmpreise: Die Show 

      MTV-Filmpreise: Die Show

       

      KLEINE.tv

      Berlin im "Spider-Man"-Fieber

      Die Stars von "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" haben am Diens...Noch nicht bewertet



      Newsletter

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang