Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. April 2014 15:19 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ein neues Girl für Bond "Humor ist universell" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kino & Filme Nächster Artikel Ein neues Girl für Bond "Humor ist universell"
    Zuletzt aktualisiert: 21.01.2009 um 11:35 UhrKommentare

    Europapremiere für "Operation Walküre" mit Tom Cruise

    Es gab weder begeisterte Bravorufe noch enttäuschte Buhs, der Geschichts-Thriller erntete lediglich freundlichen Applaus.

    Tom Cruise bei der Filmpremiere in Berlin

    Foto © APTom Cruise bei der Filmpremiere in Berlin

    Es war Tom Cruise anzumerken, dass dies ein wichtiges Ereignis für ihn ist. "Wir haben wirklich von diesem Abend geträumt", sagte der 46-jährige Hollywoodstar am Dienstagabend bei der Europapremiere seines Stauffenberg-Films "Operation Walküre" in Berlin. Als "Ehre" bezeichnete er es, den deutschen Widerstandskämpfer und Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg zu spielen. Entsprechend respektvoll gingen Cruise, US-Regisseur Bryan Singer ("Superman Returns") und die internationale Filmcrew mit diesem wichtigen Kapitel deutscher Geschichte um. Das Publikum im Theater am Potsdamer Platz zollte ihnen dafür Anerkennung - keine begeisterten Bravorufe oder enttäuschte Buhs, dafür freundlicher Applaus.

    Tom Cruise als Zuschauer. Im dunklen Anzug und mit dezent gemusterter Krawatte war Cruise schon 45 Minuten vor Filmbeginn auf dem roten Teppich erschienen, um seinen Fans Autogramme zu geben. Anders als bei Premieren sonst üblich, verschwand der Hauptdarsteller später dann auch nicht unauffällig aus dem Saal, als das Licht ausging. Zusammen mit den anderen Schauspielern blieb Cruise im Kino, um die deutsche Fassung des Films zu sehen. Seine Ehefrau Katie Holmes saß neben Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU), ein paar Plätze weiter Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD).

    Stauffenberg-Familie anwesend. Für "Operation Walküre" war das riesige Theater am Potsdamer Platz geöffnet worden, wo am 5. Februar die Berlinale eröffnet wird. Im Saal wurden auch Mitglieder der Stauffenberg-Familie begrüßt. Stauffenbergs Enkel Philipp von Schulthess lobte den Hollywood-Film und sagte, es sei wichtig, dass die Geschichte einem internationalen Publikum erzählt werde.

    Kontroverse. Die Kontroverse um die Produktion, die sich besonders um die Frage drehte, ob ein bekennender Scientologe wie Cruise einen deutschen Widerstandskämpfer spielen darf, ist fast vergessen. Detailreich und handwerklich solide erzählt der Geschichts-Thriller vom deutschen Widerstand gegen den Nazi-Diktator Adolf Hitler und das gescheiterte Attentat auf den Despoten am 20. Juli 1944. Beim Premierenpublikum kam der Film zumeist gut an. "Mich hat der Film sehr beeindruckt", sagte Moderator Ulrich Wickert. Er sei sehr glaubwürdig und auch unterhaltsam. Gary Smith, Leiter der Berliner American Academy, fand, die Produktion sei weder zu belehrend noch zu moralisch.

    Guter Dienst. Im Rampenlicht standen neben Cruise Darsteller wie Carice van Houten, Christian Berkel und Thomas Kretschmann. Van Houten kam mit mit ihrem Freund Sebastian Koch, der für die ARD auch schon einmal Stauffenberg gespielt hat. "Der Film tut Deutschland in Amerika einen großen Dienst", sagte Kretschmann, der Hitlers treu ergebenen Major Otto Ernst Remer spielt. In den USA werde er meistens gefragt, ob er vor den Dreharbeiten überhaupt vom 20. Juli 1944 gewusst habe. Dort hätten "die wenigsten" schon von dem Widerstand gegen Hitler gehört.

    Wetten, dass...? Am Samstag sind Tom Cruise und Christian Berkel - der Stauffenbergs Verbündeten Albrecht Ritter Mertz von Quirnheim spielt - zu Gast in Thomas Gottschalks "Wetten, dass..?"-Sendung in Offenburg. An diesem Donnerstag startet "Operation Walküre" in den österreichischen Kinos.


    Spieltermine

    Inhalt, Darsteller und
    Termine

    Ab 23. Jänner 2009 in unseren Kinos.

    Foto

    Foto © AP

    Bild vergrößernTom Cruise und Schauspielkollege Christian BerkelFoto © AP

    Foto

    Foto © AP

    Bild vergrößernTom Cruise ließ sich geduldig mit seinen Fans ablichtenFoto © AP

    Foto

    Foto © AP

    Bild vergrößernKatie Holmes begleitete ihren Mann nach BerlinFoto © AP

    Mehr Kino & Filme

    Mehr aus dem Web

      Fotoserien

      MTV-Filmpreise: Die Show 

      MTV-Filmpreise: Die Show

       

      KLEINE.tv

      Berlin im "Spider-Man"-Fieber

      Die Stars von "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" haben am Diens...Noch nicht bewertet



      Newsletter

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang