Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 22:05 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Seidls "Im Keller" bei Filmfestspielen von Venedig "Rico, Oskar und die Tieferschatten" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kino & Filme Nächster Artikel Seidls "Im Keller" bei Filmfestspielen von Venedig "Rico, Oskar und die Tieferschatten"
    Zuletzt aktualisiert: 22.09.2008 um 11:20 UhrKommentare

    Heidi Klum verpasst Emmy-Trophäe

    Das 60er-Jahre-Drama "Mad Men" und die Sitcom-Komödie "30 Rock" sind die großen Gewinner der 60. Emmy-Verleihung in den USA. Das deutsche Model Heidi Klum hingegen verpasste einen Preis für ihre US-Fernsehshow.

    Die Crew von "Mad Men"

    Foto © APDie Crew von "Mad Men"

    Das 60er-Jahre-Drama "Mad Men" und die Sitcom-Komödie "30 Rock" sind die großen Gewinner der 60. Emmy-Verleihung in den USA. "Mad Men" wurde als beste Dramaserie mit dem wichtigsten amerikanischen Fernsehpreis ausgezeichnet, "30 Rock" konnte die Jury als beste Komödie überzeugen, die Hauptdarsteller Tina Fey und Alec Baldwin wurden ebenfalls mit einem Emmy ausgezeichnet. Glenn Close gewann bei der Galaveranstaltung in Los Angeles in der Nacht auf Montag für ihre Rolle in "Damages" einen Emmy als Dramaschauspielerin. Die Emmys werden in 91 Kategorien vergeben.

    Foto

    Foto © AP

    Foto vergrößernCharlie SheenFoto © AP

    Lob von Martin Sheen. Schauspieler Martin Sheen, der für "The West Wing" in die Rolle des US-Präsidenten geschlüpft war, lobte das US-Fernsehen für die Thematisierung des Wahlkampfs. Schließlich forderte er alle Zuschauer auf, bei der Präsidentenwahl im November wählen zu gehen. Auch der Preis für den besten Fernsehfilm war politisch angehaucht: "Recounted" erzählt den knappen Wahlausgang zwischen Al Gore und George W. Bush im Jahr 2000 nach.

    Klum ging leer aus. Das deutsche Model Heidi Klum ist unterdessen bei der Vergabe der Emmys leer ausgegangen. Die 35-Jährige konnte für ihre amerikanische TV-Show "Project Runway" (Projekt Laufsteg) weder den erhofften Moderatorenpreis noch die Auszeichnung als Produzentin entgegennehmen. Als beste Reality-Show setzte sich in der Nacht zum Montag in Los Angeles die CBS-Serie "The Amazing Race" durch. Zum besten Moderator wurde Jeff Probst von "Survivor" gekürt.


    Foto

    Foto © AP

    Bild vergrößernAls Gastgeberin der Emmy-Show trat Heidi Klum auf - doch einen Preis konnte sich nicht einheimsenFoto © AP

    Foto

    Foto © APA

    Bild vergrößernEmmy für Glenn CloseFoto © APA

    Mehr Kino & Filme

    Mehr aus dem Web

      Fotoserien

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel 

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel

       

      KLEINE.tv

      Transformer-Premiere in Berlin

      Auf dem Roten Teppich wurden die Hauptdarsteller Mark Wahlberg und Nicol...Noch nicht bewertet



      Newsletter

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!