Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 01:02 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    PARTY/DJ-LINE  |  POP/ROCK/BLUES

    Urban Art Forms Festival 2013

    Bewerten mit 1 SternBewerten mit 2 SternenBewerten mit 3 SternenBewerten mit 4 SternenBewerten mit 5 Sternen (aus 1 Stimme) 

    The Prodigy, Noisia, Dirtyphonics, Oliver Koletzki, HVOB, Seeed, Deichkind, Parov Stelar, Modestep, Camo & Krooked u. v. a.

    Die einzigartigen THE PRODIGY - einer der wenigen wirklich großen Headliner der elektronischen Musikszene und das seit nunmehr 20 Jahren - werden im Rahmen des diesjährigen Eristoff Tracks URBAN ART FORMS Festival am Schwarzlsee bei Graz endlich wieder eine österreichische Bühne betreten und ihren Fans wie eh und je gehörig einheizen.

    Anfang der 1990er Jahre machten THE PRODIGY Breakbeats in der Elektronischen Tanzmusik populär. In der Anfangsphase noch stark am Acid House und Techno der frühen 1990er orientiert, entwickelten sie schnell ihren ganz eigenen Stil, der auch damals neue Entwicklungen wie Drum'n'Bass und Jungle einbezog. Etwa ab 1996 prägten The Prodigy auch aktuelle Sounds wie Big Beat und Trip-Hop, wobei sie Elemente des Alternative und des Punk in ihren Sound einbauten. Moderne Klassiker wie "Firestarter", "Breathe" oder "Smack my Bitch up" entstanden, haben sich in den Gehörgängen vieler Fans in Windeseile eingenistet und diese zurecht nie wieder verlassen. Nach ihrer Live-CD "World's on Fire" aus dem Jahr 2011 versprechen THE PRODIGY für 2013 ihr langersehntes sechstes Studioalbum und Maxim (MC bei The Prodigy) lässt sich dazu in einem Interview nur so viel entlocken: "We can't wait for you to hear the new tracks and experience the whole new Prodigy vibe we're bringing. We're stoked, man." Fix ist, dass die Legenden der frühen Underground-Rave-Szene und Big Beat-Ikonen THE PRODIGY mit ihrem unverwechselbaren Sound und ihrer gewohnt energiegeladene Live-Show am Eristoff Tracks URBAN ART FORMS FESTIVAL 2013 aufschlagen werden und dort auch bestimmt einige neue Tracks und Remixe im Gepäck haben. Jetzt schon DIE Performance des Jahres.

    Außerdem neu mit dabei die holländischen Krawallbrüder von NOISIA, die verrückte französische Basskampftruppe von DIRTYPHONICS live sowie eine regelrechte Delegation des deutschen Labels "Stil Vor Talent" (bisweilen bestätigt: OLIVER KOLETZKI DJ Set, HVOB, NIKO SCHWIND), das einen Tag lang die Eristoff Tracks-Stage hosten wird. Hier nochmal eine Zusammenfassung:

    Eristoff Tracks URBAN ART FORMS Festival 2013 presented by VOLUME
    von Donnerstag, 4. Juli 2013 bis Samstag 6. Juli 2013 - im Freizeitzentrum Schwarzlsee Unterpremstätten/ Graz

    THE PRODIGY, SEEED, DEICHKIND, PAROV STELAR & BAND, MODESTEP, CAMO & KROOKED DJ Set, DADA LIFE, MOONBOOTICA, MOGUAI, WANKELMUT, NOISIA, OLIVER KOLETZKI DJ Set, DUMME JUNGS, DIRTYPHONICS live, FOREIGN BEGGARS live, ZOMBOY, BAAUER, DELTA HEAVY, CYBERPUNKERS, SIGMA, MONSTA, HVOB, REBECCA & FIONA, PARACHUTE YOUTH, NIKO SCHWINDFRITZ KALKBRENNER live, FEDDE LE GRAND, DUB FX, BORGORE, MIKE SKINNER DJ Set, LEN FAKI, GUS GUS live, DANNY AVILA, CONGOROCK, REPTILE YOUTH, GUDRUN VON LAXENBURG, 17TH BOULEVARD, BODY & SOUL, ETEPETETE, NAKED FISH, ON D'RUGS, MC MANTMAST sowie MC YOUTHSTAR  and many more to come.

    Außerdem hosted das britische Kult-Label "Hospital Records" in diesem Jahr erneut die, "Drum'n'Bass"-Stage am Eristoff Tracks URBAN ART FORMS Festival und konnte dafür bereits folgende hochkarätigen Acts bestätigen: NETSKY live, HIGH CONTRAST, DANNY BYRD, S.P.Y, FRED V & GRAFIX, METRIK, ROCKWELL.

    LINE UP
    Da sind neben brandheißen Newcomern und gehypten Durchstartern selbstverständlich auch wieder so einige richtig alteingesessene Kapazunder der elektronischen Musikwelt zu finden. Der neueste Zugang: der aus Glasgow stammende HUDSON MOHAWKE - den der Guardian zum neuen Vertreter des ! "Sound Of Young Scotland" kürte - entwirft aus modifizierten Soundeffekten von Spielkonsolen, technoidem Geballere, Hitech-Funk, Neon-R&B und unglaublich kaputten Beats eine noch nie gehörte Zukunftsmusik. Aber am Besten man macht sich davon selbst ein Bild, wenn der Schotte die RED BULL MUSIC ACADEMY STAGE beehrt (hier ein Vorgeschmack: die RBMA Radio Show mit Hudson Mohawke).

    Auf selbiger Bühne wird auch der italienische DJ und Producer Michele Balduzzi - der auf OWSLA als PHONAT released und von Label-Chef Sonny Moore "als Europas meistunterschätzter Produzent" geadelt wird - sein Bestes geben. Warum Phonat momentan gerade von der "Fachwelt" hochgepriesen wird, lässt sich an seiner aktuellen Veröffentlichung "Ride The Prejudice" erahnen.

    Ebenso neu mit dabei aber schon lange im Geschäft Ben Settle und Matt Quinn aka ED RUSH & OPTICAL, die nach wie vor als DAS Duo Infernale des Drum'n'Bass gehandelt werden. Immer ihrer Zeit voraus gelten die beiden bereits seit Jahren als Legenden.

    Die Beatthroat-Stage eröffnen darf am Donnerstag der junge Berliner PATRICE SOLAIR, der sich als Gewinner des Play.fm-DJ-Contests mit seinem Mix gegen 222 andere Anwärter aus 30 Ländern auf 5 Kontinenten durchsetzen konnte.

    Kontakt

    Tickethotline: (0316) 871 871 11
    Internet: http://www.urbanartforms.com
    Internet: http://www.facebook.com/UrbanArtForms
    Internet: http://www.skalarmusic.at

    Foto

    Logo UAF

    Foto vergrößern Logo UAF Foto © UAF



    Seitenübersicht

    Zum Seitenanfang
    Bitte Javascript aktivieren!