Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 20:54 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    JAZZ/WORLD MUSIC

    Filipa Cardoso & Band

    Bewerten mit 1 SternBewerten mit 2 SternenBewerten mit 3 SternenBewerten mit 4 SternenBewerten mit 5 Sternen (aus 5 Stimmen) 

    Night of Fado.

    Die Nacht des Fado mit Filipa Cardoso
    Fado ist die Kunst Stille mit Gesang auszudrücken

    Filipa Cardoso ist eine der großen jungen Fadistas Lissabons, und auf dem Weg einer steilen internationalen Karriere. Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme und einer sehr traditionellen Interpretation des Fado fesselte sie u.a. bereits ein tobendes Publikum in der ausverkauften New Yorker Carnegie Hall.

    2004 gewann sie die prestigeträchtige Grande Noite do Fado im Lissabonner Coliseum, ein Wettbewerb, der jährlich von der Casa da Imprensa ausgerichtet wird. Seitdem gastierte sie in allen wichtigen Konzertsälen und Fado-Häusern Portugals, und hatte auch als Schauspielerin in vielen Theatern Erfolg.

    Ihr Debut-Album Cumprir seu fado wurde vom legendären Musiker/Komponisten/Sänger Jorge Fernando produziert, der auch für die ersten Alben von Mariza und Ana Moura verantwortlich zeichnet, und vor allem auch durch seine langjährige Zusammenarbeit mit Amalia Rodrigues Kultstatus erlangte.

    Filipa Cardoso ist für viele Liebhaber des Fados. .. der am hellsten leuchtende Stern am Fado-Himmel

    Filipa Cardoso – Stimme
    Henrique Leitao – Portugiesische Gitarre
    Carlos Leitao – Gitarre
    Carlos Menezes – Akustischer Bass


    Fado
    Ob sich der Fado aus den Gesängen der portugiesischen Seeleute oder aus brasilianischen Musikstilen entwickelte, ist heute nicht mehr nachvollziehbar. Seinen Ursprung hat er jedenfalls in den Armenvierteln Lissabons, wo er zunächst in den anrüchigen Kneipen des Stadtteils Mouraria auftauchte. Bis heute blieb der Fado auch die „Stimme des Volkes”, wenngleich Weltstars wie Mariza die herzzerreissende Musik Portugals in die größten Opernhäuser der Welt tragen. Einen größeren Kreis an Zuhörern erschloss ab den 1940-ern erstmals Ikone Amalia Rodrigues (1920-1999), die „Königin des Fado”. An die 170 Schallplatten und ein gutes Dutzend Filme dokumentieren die großartige Arbeit des wohl größten Stars Portugals.

    Kontakt

    Tickethotline: (0316) 871 871 11
    Telefon: +43 664 455 37 70
    Internet: http://www.gamsbartjazz.at

    Foto

    Filipa Cardoso

    Foto vergrößern Filipa Cardoso Foto © Filipa Cardoso

    Mehr Fotos


    Seitenübersicht

    Zum Seitenanfang