Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Oktober 2014 23:41 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    KLEINKUNST

    Andreas Vitásek

    Bewerten mit 1 SternBewerten mit 2 SternenBewerten mit 3 SternenBewerten mit 4 SternenBewerten mit 5 Sternen (aus 14 Stimmen) 

    "39,2° - Ein Fiebermonolog".

    Vitásek hat wieder was zugesagt.

    Er soll beim Internationalen Drogenkongress einen zum Thema passenden Kurzauftritt absolvieren. Der Termin rückt immer näher und keine Idee für eine Nummer ist in Sicht. Zum Glück ist die Familie so rücksichtsvoll und fährt übers Wochenende aufs Land, um den Künstler in Ruhe arbeiten zu lassen.

    Dem kreativen Schub stünde nichts mehr im Weg, wenn nicht diese leichten Kopfschmerzen und die erhöhte Temperatur wären.

    Im fieberheißen Kopf vermischen sich die Kindheit in Favoriten mit den Anforderungen moderner Vaterschaft, verlassen die Anekdoten alle herkömmlichen Grenzen von Zeit und Raum: so schwappt ein Einbrecherduo der 1970er-Jahre über in den Kremser Supermarktüberfall oder vermischt sich Goethes Erlkönig mit den Missbrauchsfällen der Kirche. Und auch der Mops, liebster Vierbeiner von allen, kommt zu Wort.

    All das meistert Vitásek mit Bravour, kommt dabei vom Hundertsten ins Tausende, biegt geschickt zurück zum Hundertsten, legt als Pirouette eine kleine Tagesaktualität ein, lächelt verschmitzt und redet weiter. Und der Tod, die kleine blasse Handpuppe, feiert Auferstehung - im Hawaii-Hemd, eben zurück aus Haiti. Denn selbst der Tod braucht hin und wieder Urlaub.

    Kontakt

    Tickethotline: (0316) 871 871 11

    Foto

    Andreas Vitasek

    Foto vergrößern Andreas Vitasek Foto © Lukas Beck

    Mehr Fotos

    Gewinnspiel

    Gewinnen Sie jeweils 5x2 Tickets für "Andreas Vitásek - 39,2° - Ein Fiebermonolog" am 5., 6. und 7. Dezember in Leibnitz, Weiz und Mürzzuschlag. Teilnahmeschluss ist der 21.11.2012.

    Zum Gewinnspiel



    Seitenübersicht

    Zum Seitenanfang
    Bitte Javascript aktivieren!