Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 27. August 2014 17:03 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Aktiv
     
    Wollen wir wetten, dass . . . Auf Rädern um die halbe Welt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Aktiv Nächster Artikel Wollen wir wetten, dass . . . Auf Rädern um die halbe Welt
    Zuletzt aktualisiert: 02.05.2012 um 12:21 UhrKommentare

    Fußmuskulatur mit täglicher Gymnastik stärken

    Regelmäßig seine Fußmuskulatur zu trainieren, da auf ihr das gesamte Körpergewicht ruht, hat sich bewährt.

    Foto © APA

    Mit den ersten sandalentauglichen Temperaturen bekommen die Füße mehr Bewegungsfreiheit, können sich aber auch nicht mehr so gut verstecken. Fußbäder und Massagen mit Öl oder spezieller Fußcreme machen sie vorzeigbar. Zusätzlich sollte man regelmäßig seine Fußmuskulatur trainieren, da auf ihr das gesamte Körpergewicht ruht.

    "Sind die Fußmuskeln dafür zu schwach, kommt es zu Fehlbelastungen, die sich über die Zeit im Körper von unten nach oben auswirken", erläutert Gesundheitsmanagerin Uschi Moriabadi. "Neigen Sie zum Beispiel dazu, dass Sie mehr die Innenkanten belasten, provozieren Sie damit zum Beispiel ein Nach-innen-Kippen der Knie." Das könne sich negativ auf das Becken, die Hüfte und in der Folge auf die Wirbelsäule auswirken. "Daran sollte man jeden Tag denken!" Daher rät Moriabadi, täglich kleine Übungen in den Alltag einzubauen, die die Muskulatur stärken.

    Das könne zum Beispiel das wechselseitige Fußkreisen im Sitzen nach innen und nach außen sein oder das bewusste Abrollen der Füße bei jedem Schritt, von den Fersen zu den Ballen. Eine weitere Möglichkeit sei der Versuch, eine zerknüllte Zeitung mit den Zehen vom Boden aufzuheben. "Ihre Füße werden es Ihnen danken", ist die Dozentin überzeugt.

    Quelle: APA

    Mehr Aktiv

    Mehr aus dem Web





      Von Graz nach Wien

      Nina Müller und Julia Schafferhofer gehen zu Fuß, zur Abwechslung.

      Nina Müller und Julia Schafferhofer haben ihre Rucksäcke gepackt und sich zu Fuß auf den Weg nach Wien gemacht. In diesem Blog erzählen sie vom Weggehen, Ankommen und den vielen Abenteuern und Bergjausen dazwischen ....

      Bergwetter

      Der Wind aus Nordwest weht recht lebhaft und es ist alles dabei: Sonnenschein, Wolken und Regen. Man muss somit auf alles gefasst sein. Am schlechtesten sind die Bedingungen im Bereich und nördlich der Niederen Tauern. In der Gleinalpe hat es rund 10 Grad in 2000 Metern Höhe.

      Bergwetter per SMS aufs Handy
       

      Freizeitwetter

      Man sollte den Himmel immer wieder genauer betrachten und den Regenschutz nicht vergessen. Vor allem Spaziergänge oder auch Wanderungen sind durchaus möglich.

      Freizeitwetter per SMS aufs Handy
       

      Aktiv Newsletter

      Ob Winter oder Sommer: alles für Freizeitsportler und Ausflügler.

       

      Buschenschank-Führer

      APA

      Ein Streifzug durch die besten Buschenschänken in der Steiermark.

       

      Das große Fitness-ABC

      APA/McFitness
       

      Die Kleine Kinderzeitung

      Die Kleine Kinderzeitung


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!