Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 27. August 2014 15:03 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Aktiv
     
    Wollen wir wetten, dass . . . Auf Rädern um die halbe Welt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Aktiv Nächster Artikel Wollen wir wetten, dass . . . Auf Rädern um die halbe Welt
    Zuletzt aktualisiert: 24.04.2012 um 14:20 UhrKommentare

    Abnehmprogramme: Top oder flop?

    Trennkost, Atkins-Diät & Co: Welche derzeit gängigen Methoden zum Abnehmen sinnvoll sind - und von welchen man die Finger lassen sollte.

    Foto © Uwe Grötzner - Fotolia.com

    Schlank im Schlaf

    Morgens kohlenhydratlastig essen, Mittag ist Mischkost angesagt, am Abend wird völlig auf Kohlenhydrate verzichtet. Dazu wird Wert auf viel Schlaf gelegt.
    Urteil: Sport und Vollwerternährung spielen eine große Rolle. Erfolgreich, weil der Insulinspiegel niedrig gehalten wird.

    Weight Watchers

    Lebensmittel werden in einem Punkte-System geordnet. Für jeden wird individuell ermittelt, wie viele Punkte er essen darf. Ständige Kontrolle durch Treffen.
    Urteil: Positiv: Es gibt keine Verbote, hohe Motivations- und Erfolgsquote.

    Glyx-Diät

    Der glykämische Index ist ein Maß für die Wirkung von Lebensmitteln auf den Blutzuckerspiegel. Lebensmittel mit einem geringen Glyx-Index bewirken einen langsamen und geringeren Anstieg der Blutzuckerkurve und eigen sich daher für eine figurbewusste Ernährung.
    Urteil: Gute Methode, Vollwerternährung spielt eine wichtige Rolle.

    Alternate day fasting:

    Dabei wird (mehrmals pro Woche) durch bewusstes Essverhalten eine Kalorienreduktion von 20 bis 40 Prozent erzielt.
    Urteil: Wichtig ist dabei die Zufuhr von Mineralien, Vitaminen und ausreichend Flüssigkeit. Gute Methode, da nachhaltige Umstellung der Essgewohnheiten.

    Ich bin dann mal schlank

    Viel Bewegung, viel Obst und Gemüse, aber eine ausgewogene Mischkost. Dazu gute Tipps, wie man versteckte Fette und Zucker erkennt und wie man sich immerwieder motiviert.
    Urteil: Ein motivierendes Programm in Buchform, das nicht zu Unrecht auf der Bestsellerliste stand.

    die fit10-Methode

    Durch die vier- bis sechsstündigen Pausen zwischen den maximal drei Mahlzeiten wird die Fettverbrennung angekurbelt. Dazu konkrete Ernährungsberatung. Verlangt in Kombination mit Bewegungsprogramm doch ziemliche Disziplin.
    Urteil: Wer unter Anleitung einer Ernährungswissenschafterin sicher abnehmen will, für den sind die Kosten von 228 Euro gut investiert.

    Trennkost

    Dabei gilt es, Eiweiß und Kohlenhydrate niemals gleichzeitig zu sich zu nehmen – was im Alltag nur schwer umsetzbar ist. Rund 80 Prozent der Nahrung sind Obst und Gemüse.
    Urteil: Es ist nicht erwiesen, was die Trennung von Eiweiß und Kohlehydraten für die Figur bringen soll. Außerdem können Mangelerscheinungen auftreten.

    Atkins-Diät

    Kohlenhydrate (auch aus Fruchtzucker, also Obst) sollen vom Speiseplan gestrichen werden. Fett und Eiweiß sind unbeschränkt erlaubt.
    Urteil: Hände weg – viel zu einseitig! Zudem zu fettreich – die Gefahr sind hohe Cholesterinwerte.

    Metabolic

    Es wird per Blutanalyse ein Ernährungstypus ermittelt und danach eine Liste erstellt, welche Lebensmittel erlaubt und welche verboten sind.
    Urteil: Es fallen ordentlich Beratungskosten an – im Gegenzug gibt es aber keine fundierten Studien, die den nachhaltigen Erfolg dieser Methode bestätigen.

    Hollywood-Diät

    Auch hier eine Trennung von eiweiß- und kohlenhydrathältigen Lebensmitteln, auf dem Speisezettel stehen vor allem Proteine.
    Urteil: Rascher Gewichtsverlust – aber durch die geringe Kalorienanzahl schaltet der Körper auf Notprogramm – und der Jojo-Effekt ist vorprogrammiert.

    Schrothkur

    Dieses Naturheilverfahren sieht Trink- und Trockentage vor; Ziel der mehrwöchigen Kur ist die Entgiftung des Körpers.
    Urteil: Eine Mangeldiät,durch den Verzicht auf Proteine kommt es zu Leistungsabfall. Wird von Medizinern als gesundheitsschädlich abgelehnt.

    Dukan-Diät

    Zu hoher Eiweißanteil, zu wenige Kohlenhydrate, Obst und Gemüse sind nur eingeschränkt erlaubt, Bewegung und Sport spielen keine Rolle.
    Urteil: Hände weg, urteilen die Experten, viele Tipps von Dr. Pierre Dukan sind überhaupt nicht nachvollziehbar.

    Zitronensaft-Kur

    Erlaubt sind täglich nur zwei bis drei Liter Wasser mit Zitronensaft und Ahornsirup.
    Urteil: Völlig unsinnig und verantwortlungslos.


    Mehr Aktiv

    Mehr aus dem Web





      Von Graz nach Wien

      Nina Müller und Julia Schafferhofer gehen zu Fuß, zur Abwechslung.

      Nina Müller und Julia Schafferhofer haben ihre Rucksäcke gepackt und sich zu Fuß auf den Weg nach Wien gemacht. In diesem Blog erzählen sie vom Weggehen, Ankommen und den vielen Abenteuern und Bergjausen dazwischen ....

      Bergwetter

      Der Wind aus Nordwest weht recht lebhaft und es ist alles dabei: Sonnenschein, Wolken und Regen. Man muss somit auf alles gefasst sein. Am schlechtesten sind die Bedingungen im Bereich und nördlich der Niederen Tauern. In der Gleinalpe hat es rund 10 Grad in 2000 Metern Höhe.

      Bergwetter per SMS aufs Handy
       

      Freizeitwetter

      Man sollte den Himmel immer wieder genauer betrachten und den Regenschutz nicht vergessen. Vor allem Spaziergänge oder auch Wanderungen sind durchaus möglich.

      Freizeitwetter per SMS aufs Handy
       

      Aktiv Newsletter

      Ob Winter oder Sommer: alles für Freizeitsportler und Ausflügler.

       

      Buschenschank-Führer

      APA

      Ein Streifzug durch die besten Buschenschänken in der Steiermark.

       

      Das große Fitness-ABC

      APA/McFitness
       

      Die Kleine Kinderzeitung

      Die Kleine Kinderzeitung


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!