Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 17:09 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Aktiv
     
    Letzte Chance auf große Abenteuer Zelten im Dschungel der Paragrafen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Aktiv Nächster Artikel Letzte Chance auf große Abenteuer Zelten im Dschungel der Paragrafen
    Zuletzt aktualisiert: 16.04.2012 um 05:18 UhrKommentare

    Kleine Zeitung startete auf der "Freizeit" ins Sommerhalbjahr

    Weltneuheiten bei Autos, Trends in Sport und Garten, Reiseziele. Die Freizeitmesse lockte mit Attraktionen.

    Foto © Traussnig

    Ob Hängematte, Rasenmäher, Laufschuh oder Auto - in der Freizeit braucht man vieles, auf der Freizeitmesse fand man es. Egal, ob man "Gartenlust und Blütenträume" suchte oder "Alpenglück und Adriastrände", in Halle 1 fand man die Kärntner Gärtner, die sich mit Hochbeeten und dem neuen "Kärntner Knöpferl" in Szene setzten, die Regionen Friaul und Slowenien und erstmals die Lutherstädte von Sachsen-Anhalt. Die Kleine Zeitung lud die Großen zum Biathlonschießen mit Lasergewehren, die Kleinen zum Golfen mit Tennisbällen, Jugendliche zum Balancieren auf der Slackline und Hungrige in "Kuchlmastas köstliches Kärnten".

    Auf Österreichs größter Elektromobilitätsausstellung in Halle 2 verblüffte der Renault Fluence, die weltweit erste Stufenhecklimousine mit reinem Elektroantrieb. Auch die kelag Ladebox für zu Hause war zu bestaunen. Naturfreundlichen Urlaub mit Elektroauto bot erstmals Slowenien mit dem Paket "Egozero" an.Schaulustige zog die Weltpremiere des BMW 6er Gran Coupés an, eines der Highlights auf der "Auto & Bike" in Halle 4. Neue Trendfahrzeuge waren die Quads in der Motorenwelt Spindelböck, wo es auch mit Akku betriebene Gartengeräte gab.Trendig ging es im "Megapoint" in der ehemaligen Bierhalle zu, wo man skaten oder "bouldern", also ohne Sicherung klettern konnte. Dort gab es Samstag auch einen Skate-Contest.


    Mehr Aktiv

    Mehr aus dem Web





      Weitwandern

      Längs, quer oder rundherum: Acht von zehn heimischen Weitwandertouren führen durch die Steiermark. Viele sind unbekannt. Unterwegs zur Entschleunigung. Von Julia Schafferhofer und Nina Müller.

      Bergwetter

      In den Niederen Tauern und nördlich davon schneit es tagsüber ziemlich intensiv weiter. Es sind hier weit mehr als 50 cm Neuschnee drin. Die Berge im Süden stecken zeitweise ebenfalls in dichten Wolken und es gibt vorübergehende Schneeschauer. Die Frostgrenze liegt am Nachmittag im Bereich von etwa 1900 Metern Höhe. Stürmisch!

      Bergwetter per SMS aufs Handy
       

      Freizeitwetter

      Man sollte kleinere Vorhaben bevorzugen und sich wärmer anziehen. Der Wind fühlt sich sehr kalt an. Tipp: Wer frei hat, könnte einen Thermentag einlegen!

      Freizeitwetter per SMS aufs Handy
       

      Aktiv Newsletter

      Ob Winter oder Sommer: alles für Freizeitsportler und Ausflügler.

       

      Buschenschank-Führer

      APA

      Ein Streifzug durch die besten Buschenschänken in der Steiermark.

       

      Das große Fitness-ABC

      APA/McFitness
       

      Die Kleine Kinderzeitung

      Die Kleine Kinderzeitung


      Seitenübersicht

      Bitte Javascript aktivieren!