Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. August 2014 07:46 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Aktiv
     
    Fair Play beim Schwammerlsuchen Der stille Tod der kleinen Skigebiete Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Aktiv Nächster Artikel Fair Play beim Schwammerlsuchen Der stille Tod der kleinen Skigebiete
    Zuletzt aktualisiert: 20.12.2011 um 15:55 UhrKommentare

    Stark im Alleingang oder in der Gruppe?

    Geteiltes Leid ist halbes Leid. Wer den Kampf gegen den inneren Schweinehund am liebsten unter Gleichgesinnten bestreitet, braucht ein Studio, das auf den geselligen Bewegungsdrang seiner Mitglieder mit einem umfangreichen Kursprogramm reagiert. In den meisten Spitzenstudios werden Fitnessklassen inzwischen zu (fast) jeder Uhrzeit angeboten. Christian Thurner von Injoy Österreich hat dazu aber noch einen Rat bereit: "Das Gruppentraining ist nicht nur eine perfekte Motivation, sondern hat auch den großen Vorteil, dass man dabei ständig von einem Trainer oder einer Trainerin kontrolliert wird. Daher sollte man bei der Studiowahl unbedingt darauf achten, ob das Sportpersonal eine fundierte Trainierausbildung hat. Fragt durchaus gezielt nach der Art der Ausbildung und wie oft das Wissen der Trainer aufgefrischt wird."

    Ein weiteres Kriterium, das es zu kontrollieren gilt: Gute Studios schaffen einen runden Mix aus Ausdauer- und Kraftkursen, um das Training ihrer Mitglieder so vielseitig wie möglich zu gestalten. Neben schweißtreibendem Ausdauersport wie z. B. Indoor-Cycling oder Step-Intervall sollten daher auch gezielte Krafteinheiten (z. B. Iron-Workout) auf dem Kursplan stehen.

    Stark im Alleingang

    "Wer hingegen lieber solo trainiert, ist mit einem Studio richtig beraten, das mit ergonomisch hochwertigen Einzelgeräten arbeitet und ausreichende Flächen zur gymnastischen Alleinentfaltung bietet", rät Christian Thurner. Unser Zusatztipp: Achtet darauf, dass es von jeder Kraftmaschine mindestens zwei Exemplare gibt, um unnötiges Warten zu verhindern. Ebenfalls sinnvoll und daher inzwischen fast überall Standard ist die Betreuung durch Personal Trainer, die sich individuell um dich kümmern und dich über Wochen oder auch Monate durchs Fitnessprogramm begleiten. Dieser Personal Coach ist nicht nur geschulter Sportwissenschafter, sondern auch Motivator, wenn's Durchhänger gibt, und er agiert auch als Mental- und Ernährungscoach.

    Studios wie die McFit-Kette, die beim Personal (und damit auch bei den Kosten) sparen, bieten Sportlern manchmal als Ersatz eine Online-Betreuung: Auf deren Studio-Homepage gibt es detallierte Trainingspläne und konkrete Übungsbeschreibungen zum Downloaden.

    Miteinander im Circle

    Neueinsteiger, denen einen Solotraining doch zu eintönig ist, finden vielleicht Gefallen an Fitnessclubs, die mit modernen Zirkeltrainings arbeiten. Bei Injoy oder auch in den Mrs.Sporty-Studios durchläuft man einen ausgewogen zusammengestellten Fitnessparcours mit verschiedenen Geräten. Eine gemeinsame Zeitanzeige sagt jedem Trainierenden, wie lange er an seinem aktuellen Gerät schuften muss und wann es Zeit ist, zu wechseln. Fazit: Man trainiert zwar allein und nach persönlichen Vorgaben, ist aber irgendwie doch im Circle zusammen. Und das motiviert wiederum, sich nicht hängen zu lassen.


    Content by

    TOPTIMES - Österreichs größtem AKTIV-Sportmagazin. Mehr interessante Sportstorys unter www.sport10.at/toptimes

    Mehr Aktiv

    Mehr aus dem Web





      Von Graz nach Wien

      Nina Müller und Julia Schafferhofer gehen zu Fuß, zur Abwechslung.

      Nina Müller und Julia Schafferhofer haben ihre Rucksäcke gepackt und sich zu Fuß auf den Weg nach Wien gemacht. In diesem Blog erzählen sie vom Weggehen, Ankommen und den vielen Abenteuern und Bergjausen dazwischen ....

      Bergwetter

      Auf den Bergen gibt es vorerst mehr Chancen für die Sonne und zum Teil scheint sie sogar für längere Zeit. Nachmittags und abends sind nach Quellwolkenbildung einzelne Regenschauer oder auch Gewitter möglich.

      Bergwetter per SMS aufs Handy
       

      Freizeitwetter

      Die Bedingungen für Vorhaben im Freien sind besonders am Vormittag günstiger und man sollte diese Tageszeit für Unternehmungen nützen. Später am Tag ist besonders in den Bergen wieder etwas mehr Vorsicht angebracht.

      Freizeitwetter per SMS aufs Handy
       

      Aktiv Newsletter

      Ob Winter oder Sommer: alles für Freizeitsportler und Ausflügler.

       

      Buschenschank-Führer

      APA

      Ein Streifzug durch die besten Buschenschänken in der Steiermark.

       

      Das große Fitness-ABC

      APA/McFitness
       

      Die Kleine Kinderzeitung

      Die Kleine Kinderzeitung


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!