Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 03:09 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Aktiv
     
    "Mehr Respekt und Abstand vor den Tieren" Graz-Umgebung statt Meer Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Aktiv Nächster Artikel "Mehr Respekt und Abstand vor den Tieren" Graz-Umgebung statt Meer
    Zuletzt aktualisiert: 21.07.2011 um 20:16 UhrKommentare

    Neue Klamm im Lesachtal wartet auf Kletter-Fans

    Die Millnatzenklamm bietet seit Kurzem eine gesicherte Klettermöglichkeit für sportliche Familien. Naturerlebnis pur wird garantiert.

    Patrick Ortner, Sohn von Andreas Ortner, auf dem neuen Klettersteig in der Millnatzenklamm im Lesachtal

    Foto © KK/PrivatPatrick Ortner, Sohn von Andreas Ortner, auf dem neuen Klettersteig in der Millnatzenklamm im Lesachtal

    Neben dem Klettersteig Steinwand gibt es seit einem Monat im Lesachtal eine weitere gesicherte Klettermöglichkeit. In den Gailtaler Alpen, am Fuße des Lumkofels, kann man die Millnatzenklamm durchwandern. "Die Idee wurde vor drei Jahren geboren", erzählt Andreas Ortner, Tourismusobmann von Liesing, "diese Schlucht hat mich schon als Jugendlicher fasziniert." Er durchstieg die Klamm sowohl im Sommer als auch im Winter über den vereisten Wasserfall. Der neue Klettersteig ist ideal für Einsteiger und aufgrund der Schwierigkeitsgrade B und C auch familientauglich.

    Ortner: "Den Kletterer erwartet eine abwechslungsreiche Szenerie über Seilbrücken und beim Aufstieg über den langen Wasserfall. Dazwischen liegen schöne Ebenen, die zum Verweilen einladen. "Die Schlucht ist unberührt und naturbelassen, es liegen noch Bäume, die sich vor Jahrzehnten beim Holztriften verklemmt haben", schwärmt Ortner. Die Millnatzenklamm kann man auch gut als Cayoningtour begehen. Die südseitige Ausrichtung und die angenehmen Wassertemperaturen geben ihr den klingenden Namen "Sonnentanz". Begeistert von der Tour zeigt sich auch Axel Jentsch Rabel, der die Einrichtung in seinen neuen Klettersteigführer aufgenommen hat.

    Klettergarten

    Der Klettersteig ist ein Teil des Projektes "Abenteuer- und Walderlebniswelt". Am Beginn des Klettersteiges in der Ortschaft Ladstatt gibt es einen Erlebnisspielplatz mit Klettergarten und Höhle, dazu kommt noch ein Naturerlebnisweg. Die Kosten belaufen sich auf 195.000 Euro. 175.000 Euro werden vom Land Kärnten, Abteilung Land- und Forstwirtschaft, finanziert. Den Rest trägt die Gemeinde.

    HANS GUGGENBERGER

    Infos

    Anfahrt: Von Kötschach aus kommend fährt man nach Liesing in der Ortschaft Klebas rechts ab, Richtung Tscheltsch und weiter nach Ladstatt. Beim letzten Bauernhof unter einer Stadelbrücke gleich links hinauf, wo man auf einen Parkplatz gelangt. Dort ist der Start- und Endpunkt des Klettersteiges.

    Begehung: Der Klettersteig ist ohne Führung kostenlos begehbar. Kletter- und Wanderausrüstung sind selbst mitzubringen.

    Mehr Aktiv

    Mehr aus dem Web





      Von Graz nach Wien

      Nina Müller und Julia Schafferhofer gehen zu Fuß, zur Abwechslung.

      Nina Müller und Julia Schafferhofer haben ihre Rucksäcke gepackt und sich zu Fuß auf den Weg nach Wien gemacht. In diesem Blog erzählen sie vom Weggehen, Ankommen und den vielen Abenteuern und Bergjausen dazwischen ....

      Bergwetter

      Das unbeständige Bergwetter setzt sich unvermindert fort. Bergsteiger und Wanderer sollten einen den Regenschutz mitnehmen. In den westlichen Gebirgszügen (z. B. Koralpe, Niedere Tauern) kann es zum Teil auch schon zu Beginn des Tages regnen.

      Bergwetter per SMS aufs Handy
       

      Freizeitwetter

      Es ist überaus wechselhaft und man sollte flexibel auf Wetteränderungen reagieren können. Ausflüge und Wanderungen sind bei diesem Wetter zwar möglich, aber sicher nicht optimal.

      Freizeitwetter per SMS aufs Handy
       

      Aktiv Newsletter

      Ob Winter oder Sommer: alles für Freizeitsportler und Ausflügler.

       

      Buschenschank-Führer

      APA

      Ein Streifzug durch die besten Buschenschänken in der Steiermark.

       

      Das große Fitness-ABC

      APA/McFitness
       

      Die Kleine Kinderzeitung

      Die Kleine Kinderzeitung


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!