Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 03:04 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Aktiv
     
    "Mehr Respekt und Abstand vor den Tieren" Graz-Umgebung statt Meer Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Aktiv Nächster Artikel "Mehr Respekt und Abstand vor den Tieren" Graz-Umgebung statt Meer
    Zuletzt aktualisiert: 10.12.2010 um 12:47 UhrKommentare

    Hula Hoop: Reifenschwingen für den perfekten Body

    Foto © APA

    "Hooping" ist einfach und effektiv: 600 bis 800 Kalorien verbrennt der Hula-Hoop-Schwinger in der Stunde. "Es ist einfach zu lernen und macht richtig viel Spaß", sagt Balazs Ari, "Hooping"-Trainer aus Berlin.

    Den meisten ist der Hula-Hoop-Reifen noch aus Kindertagen bekannt. Als Erwachsener hält ihn kaum noch jemand in den Händen. Dabei ist das Training mit dem Reifen ein perfektes Ganzkörperworkout, erklärt Balazs Ari. Der neue Trend hat in den 90er Jahren in Kalifornien begonnen. Aber sogar im antiken Griechenland sollen figurbewusste Damen und Herren den Reifen schon geschwungen haben, um ihre Hüften schmal zu halten. Mittlerweile kreisen die bunten Hula Hoops weltweit.

    Mit dem Reifen aus der Kindheit habe das aktuelle Trainingsgerät für Erwachsene nichts mehr zu tun, erklärt "Hooping"-Trainer Ari. Die Reifen seien schwerer - etwa 700 Gramm sind optimal - und größer. Ihr Umfang beträgt etwa 110 Zentimeter. "Je geringer der Umfang, umso schwerer lässt sich der Reifen auf den Hüften kreisen."

    Das "Hooping" ist für jedermann leicht zu lernen, betont Ari. "Wer mag, kann dabei Fernsehgucken oder sogar ein Buch lesen." Viele denken, sie müssten ihre Hüften kreisen: "Falsch, die Hüften bewegen sich vor und zurück. Drehen tut sich nur der Reifen.", beschreibt Balazs Ari die Bewegungen.

    Es gibt keine wissenschaftlichen Studien, die die Wirksamkeit des "Hoopings" belegen. Aber der Muskelkater spreche für sich. Wer mehr Übung hat, lässt den Reifen nicht mehr nur um die Hüften, sondern auch über die Arme oder Beine schwingen. So wird jeder Muskel - von den Zehen bis zu den Schultern trainiert.

    Quelle: APA

    Mehr Aktiv

    Mehr aus dem Web





      Von Graz nach Wien

      Nina Müller und Julia Schafferhofer gehen zu Fuß, zur Abwechslung.

      Nina Müller und Julia Schafferhofer haben ihre Rucksäcke gepackt und sich zu Fuß auf den Weg nach Wien gemacht. In diesem Blog erzählen sie vom Weggehen, Ankommen und den vielen Abenteuern und Bergjausen dazwischen ....

      Bergwetter

      Das unbeständige Bergwetter setzt sich unvermindert fort. Bergsteiger und Wanderer sollten einen den Regenschutz mitnehmen. In den westlichen Gebirgszügen (z. B. Koralpe, Niedere Tauern) kann es zum Teil auch schon zu Beginn des Tages regnen.

      Bergwetter per SMS aufs Handy
       

      Freizeitwetter

      Es ist überaus wechselhaft und man sollte flexibel auf Wetteränderungen reagieren können. Ausflüge und Wanderungen sind bei diesem Wetter zwar möglich, aber sicher nicht optimal.

      Freizeitwetter per SMS aufs Handy
       

      Aktiv Newsletter

      Ob Winter oder Sommer: alles für Freizeitsportler und Ausflügler.

       

      Buschenschank-Führer

      APA

      Ein Streifzug durch die besten Buschenschänken in der Steiermark.

       

      Das große Fitness-ABC

      APA/McFitness
       

      Die Kleine Kinderzeitung

      Die Kleine Kinderzeitung


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!