Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 10:53 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Aktiv
     
    Letzte Chance auf große Abenteuer Zelten im Dschungel der Paragrafen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Aktiv Nächster Artikel Letzte Chance auf große Abenteuer Zelten im Dschungel der Paragrafen
    Zuletzt aktualisiert: 27.09.2010 um 13:23 UhrKommentare

    Größte Therme Österreichs hat Platz für 2.500 Gäste

    Die größte Stadt-Therme Europas hat auf 75.000 Quadratmetern Erlebnisrutschen, Sprungtürme und 26 Becken zur Auswahl. Sogar eine eigene Bibliothek findet man im ehemaligen Wiener "Oberlaa".

    Foto © APA

    Nach knapp zwei Jahren Bauzeit ist nun am 27. September die Therme Wien eröffnet worden. Bereits in den Vormittagsstunden genossen rund 400 Gäste die neue Thermenwelt am Standort Oberlaa. Die neue Therme Wien ist nach eigenen Angaben die größte und modernste Stadttherme Europas mit rund 4.000 Quadratmetern Wasserfläche, 3.000 Quadratmetern Saunaareal und einem 6.000 Quadratmeter großen Gesundheitsbereich. Insgesamt finden bis zu 2.500 Badegäste gleichzeitig in der Anlage Platz.

    26 Becken

    Auf einer Gesamtfläche von über 75.000 Quadratmetern bietet die Therme Wien zahlreiche neue Einrichtungen. Ein Grottenbecken, ein Sprudelbecken, finnische Saunen, Dampfbäder, Breit-, Reifen- und Erlebnisrutschen, Sprungtürme, Massageliegen, aber auch tägliche Kinderanimation und die erste Thermen-Bibliothek Österreichs sind Teil des Angebots. Insgesamt stehen den Gästen 26 Becken und zahlreiche Attraktionen zur Verfügung.

    Fakten

    Die Therme Wien hat 364 Tage im Jahr geöffnet und ist nur am 24. Dezember geschlossen (Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 9.00 bis 22.00 Uhr; Samstag, Sonn- und Feiertag: 8.00 bis 22.00 Uhr). Die Tageseintrittspreise für Erwachsene beginnen bei 15 Euro für einen 3-Stunden-Thermeneintritt und liegen für eine Tageskarte bei 22,20 Euro. Für Senioren, Schulklassen und Menschen mit Behinderungen gibt es Ermäßigungen.


    Foto

    Foto © APA

    Bild vergrößernFoto © APA

    Mehr Aktiv

    Mehr aus dem Web





      Weitwandern

      Längs, quer oder rundherum: Acht von zehn heimischen Weitwandertouren führen durch die Steiermark. Viele sind unbekannt. Unterwegs zur Entschleunigung. Von Julia Schafferhofer und Nina Müller.

      Bergwetter

      In den Niederen Tauern und nördlich davon schneit es tagsüber ziemlich intensiv weiter. Es sind hier weit mehr als 50 cm Neuschnee drin. Die Berge im Süden stecken zeitweise ebenfalls in dichten Wolken und es gibt vorübergehende Schneeschauer. Die Frostgrenze liegt am Nachmittag im Bereich von etwa 1900 Metern Höhe. Stürmisch!

      Bergwetter per SMS aufs Handy
       

      Freizeitwetter

      Man sollte kleinere Vorhaben bevorzugen und sich wärmer anziehen. Der Wind fühlt sich sehr kalt an. Tipp: Wer frei hat, könnte einen Thermentag einlegen!

      Freizeitwetter per SMS aufs Handy
       

      Aktiv Newsletter

      Ob Winter oder Sommer: alles für Freizeitsportler und Ausflügler.

       

      Buschenschank-Führer

      APA

      Ein Streifzug durch die besten Buschenschänken in der Steiermark.

       

      Das große Fitness-ABC

      APA/McFitness
       

      Die Kleine Kinderzeitung

      Die Kleine Kinderzeitung


      Seitenübersicht

      Bitte Javascript aktivieren!