Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Oktober 2014 14:42 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Aktiv
     
    Top-Platzierungen für Österreichs Skigeibete Alles läuft für den Apfel Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Aktiv Nächster Artikel Top-Platzierungen für Österreichs Skigeibete Alles läuft für den Apfel
    Zuletzt aktualisiert: 08.03.2012 um 12:56 UhrKommentare

    So wird Ihr "Drahtesel" frühlingsfit

    Der Frühling ist da, mit all seinen angenehmen Nebeneffekten, wie Sonne und Wärme. Also raus mit dem Fahrrad! Doch vor der ersten Ausfahrt lohnt sich ein Blick auf Bremsen, Beleuchtung & Co. So wird Ihr Drahtesel frühlingsfit ...

    Spaß am Rad mit ein paar wichtigen Handgriffen

    Foto © Leonid TitSpaß am Rad mit ein paar wichtigen Handgriffen

    "Wer seinen Drahtesel aus der Garage, dem Keller oder vom Dachboden holt, sollte ihn zunächst mal gründlich von Hand reinigen. Dafür sollte man keinen Hochdruckreiniger verwenden, der Dichtungen und Lager beschädigen kann. Hilfreich dafür sind im Fachhandel erhältliche spezielle Fahrradreinigungsmittel", fasst Sieglinde Rernböck vom ARBÖ die wichtigsten ersten Schritte zusammen.

    Dann geht's ans Reinigen von Kette, Schaltung und Zahnkranz. "Mit einer kleinen Bürste können alte Ölreste am besten entfernt werden", so Rernböck. Nach der Reinigung muss frisches Kettenöl aufgetragen und überschüssiges Öl abgewischt werden. Aber: "Die Kette regelmäßig einfetten, nicht nur beim Frühlingsputz."

    Der Check

    Was berücksichtigen viele Radler nicht? "Die meisten Leute denken nicht dran, dass die Kette ein Verschleißteil ist." Will man an die heran, hat man nachher meist dreckige Finger. "Schon vor der ersten Ausfahrt sollten die Bremsen überprüft werden - die Seilzüge können reißen", rät der Fachmann. Auch die Bremsbeläge müssen gecheckt werden. Reifen sind nicht 100 Prozent dicht - im Frühjahr sollte man auf jeden Fall nachpumpen. Das spart dann auch Körperkraft bei der Fortbewegung. "Praktisch alle pumpen zu wenig - ein Kardinalfehler!" Zumindest einmal im Monat kann der Drahtesel Luft-Nachschub brauchen.

    Zu Saisonbeginn muss darüber hinaus auch die Lichtanlage inspiziert werden, vor allem bei Rädern, die älter als zehn Jahre sind. Laut Röderer hat sich die Qualität der Bikes seit den 80er Jahren sehr verbessert. "Wer sich damals ein gutes Radl geleistet hat, kann das durchaus noch verwenden." Zwischen 50 und 100 Euro Fixkosten jährlich müsse man einkalkulieren, bei guter Wartung reicht ein Jahresservice.

    Fotoserie: Frühlingscheck fürs Rad

    Plus: Einhaltung der gesetzlichen Sicherheitskomponenten

    • zwei voneinander unabhängige Bremsen
    • eine funktionierende Klingel oder eine andere akustische Warneinrichtung (Fahrrad-Hupe)
    • Scheinwerfer vorne: hellleuchtend weiß oder hellgelb, rotes Rücklicht
    • weißer Rückstrahler, vorne, der mit dem Scheinwerfer verbunden sein darf, und roter Rückstrahler, hinten.
    • Bei abnehmbaren Beleuchtungsanlagen, müssen trotzdem Rückstrahler vorhanden sein!
    • gelbe Pedalrückstrahler, die jedoch durch gleichwertige Einrichtungen ersetzt werden können, zum Beispiel auf den Schuhen
    • Reflektoren: Entweder direkt am Radreifen, ringförmig zusammenhängend weiß bzw. gelb rückstrahlend, oder jedes Rad hat mindestens zwei gelbe Rückstrahler oder andere rückstrahlende Einrichtungen, die die gleiche Wirkung haben.

    Mehr Aktiv

    Mehr aus dem Web





      Weitwandern

      Längs, quer oder rundherum: Acht von zehn heimischen Weitwandertouren führen durch die Steiermark. Viele sind unbekannt. Unterwegs zur Entschleunigung. Von Julia Schafferhofer und Nina Müller.

      Bergwetter

      Keine wesentliche Änderung südlich der Niederen Tauern: Es scheint weiterhin die Sonne, wenn auch ein paar Wolkenfelder auftauchen. Die Gipfel sind frei. Zähe Nebelbänke dürften vor allem unterhalb von 800 bis 1300 Metern Höhe stören. Nördlich der Linie Niedere Tauern - Hochschwab stecken die Berge wiederholt in Wolken oder im Nebel. Wind aus Nord bis Ost.

      Bergwetter per SMS aufs Handy
       

      Freizeitwetter

      Auf den Bergen und abseits der Nebelzonen sind die Bedingungen weiterhin besser, speziell nach Süden hin. Dem Nebel über den Niederungen kann man nicht überall entfliehen!

      Freizeitwetter per SMS aufs Handy
       

      Aktiv Newsletter

      Ob Winter oder Sommer: alles für Freizeitsportler und Ausflügler.

       

      Buschenschank-Führer

      APA

      Ein Streifzug durch die besten Buschenschänken in der Steiermark.

       

      Das große Fitness-ABC

      APA/McFitness
       

      Die Kleine Kinderzeitung

      Die Kleine Kinderzeitung


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!