Warnleuchten

Moderne Farbenlehre

Aufpassen, bitte. Kontrollleuchten informieren über das Wohlbefinden des Autos. Doch welche bedeutet was? Eine Einführung in die Sprache der Bordelektronik.

© KK
 

Eine Regel gibt es, die für alle Warnzeichen und Kontrollsymbole in jedem Autoinstrument gilt: Grüne Symbole weisen auf korrekte Funktion hin. Blau ist ausschließlich dem Fernlicht vorbehalten. Leuchtet hingegen ein oranges oder gelbes Lamperl auf, wird auf eine Störung hingewiesen, die die Funktionen des Autos aber nur in einem nicht gefährlichen Rahmen einschränkt. Glimmt jedoch eine rote Glühbirne (oder mittlerweile LED) auf, ist Obacht geboten: Dann sollte schleunigst angehalten und der Pannendienst gerufen werden, denn ein wichtiges Bauteil dürfte gravierende Probleme machen.

Abgesehen von dieser einfachen Unterscheidung der Kontrollleuchten wurde es in letzter Zeit im Kombiinstrument ziemlich eng: Je mehr Funktionen die Bordelektronik aufweist, desto mehr Symbole müssen untergebracht werden. Die wichtigsten davon und was sie zu bedeuten haben, stellen wir Ihnen hier vor.

Motorraum: Kontrolleuchten

Hier stimmt etwas mit den Bremsen nicht. Sollte dieses Symbol bei nicht angezogener Handbremse aufleuchten: sofort stehen bleiben. Die Bremsbeläge könnten abgefahren sein oder zu wenig Bremsflüssigkeit könnte im Ausgleichsbehälter sein.

KK

Fahrzeuge mit Keyless Go verfügen über dieses Symbol. Leuchtet es rot, bedeutet das: Der Schlüssel ist außerhalb der Reichweite, das Fahrzeug kann nicht gestartet werden.

KK

Leuchtet dann, wenn der Beifahrerairbag deaktiviert ist. Oder aber, wenn es einen Defekt im Airbag- oder Rückhaltesystem gibt. Hier gilt: So schnell wie möglich in die Werkstatt!

KK

Die Reifendruck-Kontroll­leuchte meldet: In einem Pneu ist nicht genügend Luft. Fehlerhafte Kalibrierung kann nach einem Reifenwechsel aber auch einen Fehlalarm auslösen.

KK

Schlechte Stromversorgung. Die Lichtmaschine arbeitet nicht mehr richtig oder es gibt einen Fehler in der Verkabelung. Sollte der Keilriemen gerissen sein: nicht mehr weiterfahren. Ansonsten: den Motor nicht abstellen, es besteht die Gefahr, dass er aufgrund der Unterspannung nicht mehr anspringt.

KK

Die Temperatur des Kühlwassers ist zu hoch. Wer jetzt weiterfährt, riskiert einen kapitalen Motorschaden. Daher: rechts ranfahren, den Motor abkühlen lassen und erst dann den Kühlwasserstand kontrollieren. Ist genug Kühlwasser da: langsam in die Werkstatt rollen.

KK

Einer der Fahrgäste ist nicht angeschnallt. Falls man alleine im Auto ist: Eine schwere Tasche reicht, um die Sensoren in den Sitzflächen auszulösen.

KK

Der Fernlicht-Assistent ist aktiv.

KK

Die Reifendruck-Kontroll­leuchte meldet: In einem Pneu ist nicht genügend Luft. Fehlerhafte Kalibrierung kann nach einem Reifenwechsel aber auch einen Fehlalarm auslösen.

KK

Die Bremsbeläge sind an der Verschleißgrenze und müssen demnächst getauscht werden. Ein Weiterfahren ist aber noch problemlos möglich.

KK

Ein Problem beim Motor ist aufgetaucht. Egal ob Kabelbruch, Marderbiss, Elektronikschaden oder erhöhter Schadstoffausstoß – alles ist möglich. Eventuell auch nur ein defekter Sensor. Feststellen kann das aber nur ein Fachbetrieb.

KK

Das ESP ist aktiv, sprich: Die Reifen haben Grip verloren, die Elektronik muss eingreifen, um ein Schleudern zu verhindern.

KK

Zu wenig Öl im Motor. Öl ist wie das Lebenselixier jedes Diesel- und Benzinmotors. Daher unbedingt sofort stehen bleiben und den Ölstand kontrollieren, sonst kann es schnell zu einem Lagerschaden kommen.

KK

Leuchtet die Schildkröte auf, bedeutet das: Bitte nur mehr langsam weiterfahren, es gibt einen Defekt, der größere Schäden nach sich ziehen kann.

KK

Das Nebelschlusslicht ist noch aufgedreht. Wird gerne nach Nebelfahrten vergessen. Wer es nicht rechtzeitig abdreht, riskiert eine Geldstrafe.

KK
1/15

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.