Modellvorstellung Dacia Duster

Ganz neu und doch ganz der Alte. Die Neuauflage des Dacia Duster hat nichts von seinen bisherigen Talenten verloren, hat aber bei Komfort und Anmutung deutlich dazu gelernt.

Der neue Dacia Duster räumt mit all den Details auf, die bei der ersten Generation noch nicht ganz so gepasst haben. Die tragende Struktur ist also unverändert, genauso wie die gut 4,3 Meter Außenlänge.

DACIA

Dafür wurde jedes Karosserieteil neu gezeichnet, die Front glänzt dank höher gesetzten Scheinwerfern mit einem deutlich frischeren G’schau.

DACIA

Natürlich ist der Preis nach wie vor ein entscheidendes Kriterium. Und da enttäuscht der Duster auf den ersten Blick zumindest nicht. Los geht es bei 11.990 Euro für die Basisversion Access, wobei Basis hier wirklich wörtlich zu nehmen ist.

DACIA

Aber: Selbst wer sich etwas gönnen möchte und die beste Ausstattung mit dem stärksten Motor nimmt, kann kaum mehr als 22.000 Euro ausgeben. 

DACIA

Die alte hat natürlich auch Nachteile, wie dass sie moderne Assistenzsysteme wie zum Beispiel einen Abstandsregeltempomaten nicht zulässt. Und dass die Motoren unverändert jene des Vorgängers sind.

DACIA

Andererseits: Was gibt es gegen die zwei Diesel (90 und 110 PS) und zwei Benziner (115 und 125 PS) einzuwenden? Alle haben sie vier Zylinder, bis auf den Basisbenziner Turboaufladung und gehen durchwegs solide zur Sache.

DACIA

Automatik? Klar, gibt es in Form eines deutlich verbesserten EDC-Getriebes, aber nur für den stärksten Diesel. Und Allrad? Jep, auch vorhanden, aber nur mit dem Schaltgetriebe kombinierbar.

DACIA

Der Kofferraum wuchs wie auch der Duster an sich natürlich keinen Zentimeter. Die 455 Liter Fassungsvermögen (bei der Allradversion 411 l) sind auch nach heutigen Maßstäben ein tadelloser Wert.

DACIA

Im Innenraum erwecken ein neues Armaturenbrett mit großzügig dimensioniertem Touchscreen und Bedienelemente, die sich mindestens so hochwertig anfühlen wie die Schalter und Knöpfe in einem Renault vom neuen Selbstbewusstsein des kleinen Kraxlers.

DACIA

Jedenfalls fand ein groß angelegter Technologietransfer von der Konzernmutter Renault statt, der auch Klimaautomatik,  schlüssellosen Zugang, LED-Tagfahrlicht und den Toterwinkel-Warner nach Rumänien spülte.

DACIA
1/10
Kommentieren