Bezahlter Inhalt

Mobil & Sicher wieder on Tour

Bereits zum elften Mal tourt der Raiffeisen Club Steiermark heuer mit "Mobil & Sicher" durch das ganze Bundesland und informiert Jugendliche mit zahlreichen Experten über Gefahren, die in der Freizeit lauern können.

Tausende Schüler haben in den vergangenen Jahren bereits Bekanntschaft mit dem Überschlagsimulator gemacht © Riedler Peter
 

Die erfolgreiche Info-Kampagne des Raiffeisen Club Steiermark "Mobil & Sicher" geht heuer bereits in die elfte Runde. Brisante Themen rund um das Erwachsenwerden stehen dabei auf dem Stundenplan.

Fit fürs Erwachsenwerden

Auf eigenen Beinen stehen, selbst­ständig Entscheidungen treffen. Und natürlich: Freunde treffen, ausgehen, etwas erleben. 14, 15 Jahre alt sein – das ist eine spannende Zeit, die aber auch viele Herausforderungen mit sich bringt. Mit schulischen und beruflichen Veränderungen, mehr Mobilität und neuen Lebensumfeldern tun sich Möglichkeiten, aber auch Fragen und Risiken auf, die Jugendlichen oft nicht oder nur wenig bewusst sind.

Die beliebte "Mobil & Sicher"-Tour des Raiffeisen Clubs Steiermark möchte hier als Partner für die Jugendlichen auftreten und ihnen ohne erhobenen Zeigefinger geballte Informationen liefern. Dabei werden Themen wie Sicherheit im Straßenverkehr, der vernünftige Umgang mit Geld, Gefahren durch Alkohol und Drogen sowie Wissenswertes über Facebook, Instagram und Co. aufgegriffen.

Was Teens bewegt

Die Info-Tage für Jugendliche werden in Zusammenarbeit mit Dr. Helmut Wlasak, Dir. Karl Ederer und dem Social-Media-Experten Stefan Schandor durchgeführt.
Drogenrichter Helmut Wlasak ist wieder als Experte zum Thema Sucht mit von der Partie. Er erzählt aus seiner langjährigen Erfahrung und appelliert dabei an die Eigenverantwortung der Jugendlichen. Die Rauschbrille von ARBÖ simuliert den Zustand der Beeinträchtigung durch Alkohol und andere gehirnbeeinflussende Substanzen.
Der Überschlagsimulator und der Gurtschlitten von ÖAMTC führen den Schülerinnen und Schülern die Kräfte vor Augen, die bei Unfällen mit geringen Geschwindigkeiten im Auto wirken. Nützliche Tipps für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sowie im Umgang mit Social Media runden das Angebot ab.

Weitere Informationen

Raiffeisen
© Raiffeisen

 

Bezahlter Inhalt