Modellvorstellung New Stratos

Lancia ruht längst am Autofriedhof, doch mit dem New Stratos lebt jetzt das legendärste Modell der Marke auf.

Ab dem Frühjahr sollen bei der Manifattura Automobili Torino 25 Stück des New Stratos montiert werden.

New Stratos GbR

Hinter dem Projekt steht der vermögende Deutsche Industrielle Michael Stoschek, der schon 2010 einen von Pininfarina gebauten Prototyp gezeigt hatte, dem aber Ferrari in letzter Sekunde die Fertigung verweigerte.

New Stratos GbR

Seit Beginn des Projekts, Ende 2008, wurden alle konzeptionellen und formalen Vorgaben von Michael und Maximilian Stoschek sowie Chris Hrabalek für die Karosserie und den Innenraum von Pininfarina umgesetzt.

New Stratos GbR

Die Neuinterpretation auf Basis des Ferrari 430 Scuderia trägt zwar die unverkennbaren Linien der Rallye-Ikone, ist aber mit 4,18 Metern fast 50 Zentimeter länger als der Urahn.

New Stratos GbR

Der 4,3-Liter-V8 von Ferrari leistet 540 PS und 519 Newtonmeter Drehmoment bei 3750 Touren.

New Stratos GbR

Alle Karosserieteile der Außenhaut und des Innenraums bestehen aus faserverstärktem Kunststoff.

New Stratos GbR

Das Leergewicht liegt bei 1247 Kilogramm. Das bedeutet ein Leistungsgewicht von 2,3 Kilogramm pro PS.

New Stratos GbR

Der Sprint von 0 auf 100 km/h soll in 3,3 Sekunden erledigt sein, der auf Tempo 200 in 9,7 Sekunden.

New Stratos GbR

Zugunsten noch besserer Beschleunigungswerte wurde die Höchstgeschwindigkeit auf 274 km/h reduziert.

New Stratos GbR

Beim Preis werden rund 600.000 Euro aufgerufen. Dafür gibt es auch wieder ein Fach für den Rennhelm, wie einst beim Original.

New Stratos GbR
1/10
Kommentieren