Autoquartett 3.0#Turbo Tweets

Sieben Schüler, vier Autos, klare Antworten.

© Oliver Wolf Foto GmbH
 

Kein Interesse an Autos? Fahrrad statt Führerschein? Fährt die Generation Z wirklich mehr auf Mobiltelefon als auf Mobilität ab? Wir haben sieben Schüler des Wirtschaftskundlichen Bundesrealgymnasiums Graz im Alter zwischen 14 und 16 Jahren auf vier aktuelle Modelle losgelassen. Ein Elektroauto, ein Hybrid im angesagten Crossover-Format, ein kleiner Roadster und ein waschechter Sportwagen sind angetreten, um sich dem gnadenlosen Urteil der Jury zu stellen. Die Jugend von heute ist schließlich die Kundschaft von morgen. Und die hat doch ganz neuartige Ansprüche, oder? Schlagen Ampere Pferdestärken? Sind selbstfahrende Autos der richtige Weg? Oder bleibt etwa doch alles beim Alten? Worauf der Nachwuchs wirklich abfährt.

Junge Mobilität: #Der Fuhrpark

Mazda MX-5 RF. Der kultige Roadster aus Japan verwandelt sich auf Knopfdruck in ein Coupé mit Klappdach.

KK

Toyota C-HR. Kleiner Crossover mit futuristischem Design und Hybridantrieb aus dem Prius.

KK

Kia Soul EV. Bis zu 250 Kilometer Reichweite schafft der vollelektrische und quadratische Koreaner.

KK

Porsche 911 Carrera 4S. Verbindet die Generation Z den legendären Zahlencode noch ­immer mit dem Inbegriff‚ des Sportwagens?

KK
1/4

Die Jury

Junge Mobilität: Sieben Schüler, vier Autos, klare Antworten

Die Jury: Stefanie, Andreas und Lisa
Stefanie: „Ich möchte so schnell wie möglich den Führerschein machen. Viele meiner Mitschüler werden sogar den L17-Führerschein beantragen.“
Andreas: „Auf ein eigenes Auto zu verzichten, kann ich mir nicht vorstellen. Ich wohne viel zu weit entfernt von der nächsten Bushaltestelle.“
Lisa: „Ich würde mir noch länger kein Elektroauto kaufen, sondern einen Benziner. Da kann man überall tanken und muss keine Ladestation suchen.“

Oliver Wolf Foto GmbH

Marie Christin: „Ich würde mich in autonomen Autos nicht ganz auf den Roboter verlassen. Auf ein Lenkrad möchte ich nicht verzichten.“

Oliver Wolf Foto GmbH

Esteban: „Wenn man eh nicht selber fahren möchte, dann kann man ja den Bus nehmen, statt sich ein selbstfahrendes Auto zu kaufen.“

Oliver Wolf Foto GmbH

Corrado: „Ich finde die Batterien bei Elektroautos problematisch. Weil die muss man ja aufwendig entsorgen, wenn sie einmal kaputt sind.“

Oliver Wolf Foto GmbH

Juan Carlos: „Die Marke Tesla finde ich richtig cool. Aber bis Elektromobilität richtig funktioniert, müssen noch einige Probleme gelöst werden.“

Oliver Wolf Foto GmbH

#spannend. „Was ich an Elektroautos mag, ist, dass sie leise sind und lokal kein CO2 ausstoßen. Aber das Laden dauert lange und die Reichweiten sind noch nicht so groß.“ Juan Carlos würde sich aktuell einen Benziner kaufen und hofft, dass E-Autos alltagstauglicher werden.

Oliver Wolf Foto GmbH

#digitalisiert. „Cool, ein Touchscreen!“ Ohne digitale Anzeigen hat man es beim Nachwuchs schwer. Schließlich hat jeder einen am Handy in der Hosentasche stets griffbereit. Das futuristische Cockpit im Toyota punktet.

Oliver Wolf Foto GmbH

#realistisch. „Ich hätte ja gerne ein großes Auto mit
einem Dieselmotor. Aber so, wie es jetzt aussieht, wird es wohl ein Benziner werden“,
ist sich Andreas sicher.

Oliver Wolf Foto GmbH

#minimalistisch. „Kleine Autos sind einfach geiler“, sagt Corrado über den MX-5. „Da ist weniger echt mehr“, stimmt Esteban zu. „Damit kann man überall parken.“

Oliver Wolf Foto GmbH

#nachdenklich. Wenn Autos autonom fahren können, werden viele Menschen wie Chauffeure oder Lkw-Fahrer ihre Arbeit ­verlieren, meint Marie Christin.

Oliver Wolf Foto GmbH

#sportlich. So alt kann der Porsche 911 anscheinend gar nicht werden, dass er seine ­Anziehungskraft auf die Jugend
verliert: „330 Spitze – voll cool!“

Oliver Wolf Foto GmbH

Klicekn Sie sich durch die weiteren Bilder ...

Oliver Wolf Foto GmbH
Oliver Wolf Foto GmbH
Oliver Wolf Foto GmbH
Oliver Wolf Foto GmbH
Oliver Wolf Foto GmbH
Oliver Wolf Foto GmbH
Oliver Wolf Foto GmbH
Oliver Wolf Foto GmbH
Oliver Wolf Foto GmbH
Oliver Wolf Foto GmbH
1/21

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.