MENSCHEN IN BEWEGUNGDas ist Tom Hanks neues Auto

Zu seinem 59. Geburtstag wurde das neue Auto des Schauspielstars Tom Hanks präsentiert – ein 46 Jahre alter Polski Fiat.

Tom Hanks fährt auf den Osten ab - und den Polski Fiat © CARLEX
 

Die sozialen Medien und ihre Folgen. Manche halten sie für Zeitvergeudung. Andere für ein brillantes Kommunikationsmittel. Und wieder andere treten über sie einen Trend los, ohne zu wissen, was gerade passiert. So erging es auch US-Schauspieler Tom Hanks, der Anfang des Jahres in Ungarn ein Foto auf seinem Twitter-Account postete. Darauf zu sehen: Er selbst neben einem Polski Fiat 126p. Der winzige Heckmotor-Lizenzbau, von denen bis 2000 3,3 Millionen Stück vom Band liefen, und den man in Polen liebevoll Maluch nennt: Knirps.

„Das ist mein neues Auto. Ich bin total begeistert“, twitterte Hanks noch dazu, natürlich nur im Scherz. Als er ein paar Wochen später diese Aktion mit einem zweiten Maluch wiederholte, setzte das ein, was man in sozialen Medien allgemein hin als virale Verbreitung kennt: Das gefühlt halbe Internet entdeckte auf einmal Tom Hanks geheime Leidenschaft für den polnischen Volkswagen, der zu Zeiten des eisernen Vorhangs die Massen mobilisierte. Und es drang bis nach Bielsko-Biala durch – dem ehemaligen Produktionsort des 126p.

Tom Hanks twitterte Bilder von sich und dem Polski Fiat Foto © KK

Dort fasste man recht schnell den Entschluss: Wenn Herr Hanks schon so ein großer Fan des Maluch ist, ja dann soll er doch auch einen bekommen! Allerdings nicht irgendeinen. In mühevoller Handarbeit zerlegte und restaurierte man ein 46 Jahre altes Exemplar, erneuerte bis zur letzten Schraube wirklich alles. Doch ein Standardmodell wäre einem Weltstar wohl nicht angemessen gewesen. Also knöpfte man sich den Innenraum vor und wertete ihn in einem Maße auf, wie er seinerzeit ab Werk nicht einmal für die einflussreichsten Funktionäre denkbar gewesen wäre.

Die Sitze zeigen sich mit weißem und hellgrünem Leder bespannt, Knöpfe und Schalter sind mit Silber überzogen. Dazu kommen handgefertigte Holzelemente sowie Motive, die wie auch die Farbgebung Bezug auf Bielsko-Biala nimmt. Das Logo der Stadt etwa befindet sich direkt auf dem Schalthebel. Besonders wichtig war den Erbauern, Stilelemente alter mechanischer Schreibmaschinen in das Konzept zu integrieren – Tom Hanks ist von diesen Geräten nämlich ein mindestens ebenso großer Fan wie von dem knapp drei Meter langen Automobil.

Tom Hanks' Kultkiste: Polski Fiat 126p

Polski Fiat war eine polnische Automarke, unter der Fahrzeuge des italienischen Herstellers Fiat in Lizenz gefertigt wurden. Die Kooperation begann 1921, 1975 begann die Produktion des Typs 126p.

CARLEX

Der Polski Fiat 126p wurde in Polen auch Maluch (poln. Kleiner) genannt. Er steht in Polen als Sinnbild für die Motorisierung breiter Bevölkerungsschichten, für die andere Modelle nicht verfügbar gewesen wären und ist in dieser Hinsicht vergleichbar mit dem VW Käfer in der Bundesrepublik Deutschland oder dem Trabant in der DDR.

CARLEX

Das Fahrzeug wurde zwischen 1975 und 2000 in der Fabryka Samochodów Małolitrażowych (FSM) für den polnischen und westeuropäischen Markt hergestellt.

CARLEX

„Das ist mein neues Auto. Ich bin total begeistert“, twitterte Hank, nachdem er sich mit einem 126p ablichten ließ. Die Bilder drangen bis nach Bielsko-Biala durch – dem ehemaligen Produktionsort des 126p.

CARLEX

Dort fasste man recht schnell den Entschluss: Wenn Herr Hanks schon so ein großer Fan des Maluch ist, ja dann soll er doch auch einen bekommen! Allerdings nicht irgendeinen.

CARLEX

In mühevoller Handarbeit zerlegte und restaurierte man ein 46 Jahre altes Exemplar, erneuerte bis zur letzten Schraube wirklich alles. Doch ein Standardmodell wäre einem Weltstar wohl nicht angemessen gewesen.

CARLEX

Also knöpfte man sich den Innenraum vor und wertete ihn in einem Maße auf, wie er seinerzeit ab Werk nicht einmal für die einflussreichsten Funktionäre denkbar gewesen wäre.

CARLEX

Dazu kommen handgefertigte Holzelemente sowie Motive, die wie auch die Farbgebung Bezug auf Bielsko-Biala nimmt. Das Logo der Stadt etwa befindet sich direkt auf dem Schalthebel.

CARLEX

Die Sitze zeigen sich mit weißem und hellgrünem Leder bespannt, Knöpfe und Schalter sind mit Silber überzogen.

CARLEX

Besonders wichtig war den Erbauern, Stilelemente alter mechanischer Schreibmaschinen in das Konzept zu integrieren – Tom Hanks ist von diesen Geräten nämlich ein mindestens ebenso großer Fan wie von dem knapp drei Meter langen Automobil.

CARLEX
1/10

Und so kam es, dass der wohl edelste und teuerste Polski Fiat aller Zeiten in einem Einkaufszentrum in seiner Heimatstadt feierlich enthüllt wurde. Hunderte Schaulustige kamen am 9. Juli, um zu erleben, wie Organisatorin Monika Jaskolska unter Konfettiregen das rote Tuch von einem Auto zog, das nicht grundlos just an diesem Tag das Licht der Öffentlichkeit erblickte. Herr Hanks hat nämlich Geburtstag gehabt!

Ärgerlich zwar, dass er nicht persönlich vorbei kommen konnte, um sein neues Vehikel gleich in Empfang zu nehmen, und darüber natürlich auch gleich zu twittern. Aber im Herbst ist es dann soweit, denn die polnische Fluglinie LOT hat sich dazu bereit erklärt, die Auslieferung zu übernehmen „Wir haben beschlossen, das Auto kostenlos mit unserer neuen Direktverbindung nach Los Angeles zu liefern“, erzählt Stefan Malczewski, Vorstandsmitglied der LOT. „Der Fiat wird verpackt an Bord eines Dreamliner gebracht, was keine Probleme bereiten wird. In diesem Flugzeug würden ein Dutzend Knirpse Platz finden.“

Ob Tom Hanks persönlich sein neues Auto am Flughafen von Los Angeles entgegen nehmen wird, ist zwar noch nicht bekannt. Dafür aber, dass er nicht der erste sein wird, der derart luxuriös seinen Polski Fiat geliefert bekommt. Vor wenigen Monaten erst fand ein 126p auf diese Art und Weise seinen Weg nach New York. Aber das ist an den sozialen Medien praktisch spurlos vorüber gegangen.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.