GEBRAUCHTWAGEN-CHECKWie gut ist der Land Rover Discovery 4?

Aus zweiter Hand und trotzdem erste Wahl? Unsere ÖAMTC-Experten wissen es.

2009 bis 2017: die vierte Generation des Land Rover Discovery © JLR
 

Er war zwar streng genommen nur eine große Modellpflege des Discovery 3, aber ab dem Jahr 2009 reüssierte der große Land Rover mit dem Beinamen 4. Bei kaum veränderten Außenmaßen wurde die Optik näher am Flaggschiff Range Rover angesiedelt. Im Motorenangebot waren zwei Diesel, 2,7 und drei Liter Hubraum, einfach und doppelt turbogeladen, mit einer Leistungsspanne von 140 bis 256 PS.

Foto © JLR

Allrad war beim versierten Kraxler selbstredend serienmäßig. In Österreich wurden zwei Varianten des Discovery angeboten, die als Lkw eingestuft wurden oder vorsteuerabzugsberechtigt waren. 2013 bekam der Discovery eine Modellpflege, bevor er 2017 von der fünften Auflage abgelöst wurde.

Aktuelle Angebote zu diesem Modell auf willhaben.at

Stärken & Schwächen

+ Der Land Rover punktet mit gutem Platzangebot und viel Fahrkomfort.
+ Der Discovery ist sehr gut verarbeitet und geländegängig.
+ Für den Briten waren sparsame und kräftige Diesel im Angebot.

- Die Preise für den Discovery auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind hoch.
- Ölverlust an Motor und Getriebe, gewichtsbedingt hoher Bremsenverschleiß.
- Bei Fahrzeugen mit häufigem Geländeeinsatz ist Vorsicht geboten.

 

 

Kommentieren