Jänner bis November 2017 Top 20 Marken

Von Jänner bis November 2017 wurden laut Statistik Austria 424.467 Kraftfahrzeuge neu zum Verkehr zugelassen, um 6,7 Prozent mehr als im selben Vorjahreszeitraum. Das sind die beliebtesten Marken.

Platz 20: Mitsubishi

Mitsubishi macht den Anfang in den Top 20 der beliebtesten Marken 2017. Um 17,1 Prozent sind die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr auf 3744 Fahrzeuge gewachsen. Das macht einen Marktanteil von 1,1 Prozent.

KK

Platz 19: Nissan

Um 6,9 Prozent kann Nissan auf 7068 Stück beschleunigen. Damit landen die Japaner auf dem 19. Rang und sichern sich 2,2 Prozent Marktanteil.

KK

Platz 18: Citroen

2,2 Prozent vom Markt scheidet sich Citroen ab: Ein Absatz von 7076 Stück und bedeuten ein Plus von 4,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und den 18. Rang.

KK

Platz 17: Suzuki

Ein fettes Plus von 36,5 Prozent bedeuten für Suzuki Platz 17. Mit 7645 Fahrzeugen halten die Japaner 2,3 Prozent vom Markt.

KK

Platz 16: Toyota

Um 43,7 Prozent legt Toyota zu, was den Japanern den 16. Platz sichert: 8214 Verkäufe machen einen Marktanteil von 2,5 Prozent.

KK

Platz 15: Dacia

13,9 Prozent konnte Dacia zulegen. Die Renault-Tochter liegt auf Platz 15, bringt 8336 Fahrzeuge an die Kunden und schneidet sich 2,5 Prozent vom Markt ab.

KK

Platz 14: Kia

Hyundais Schwestermarke liegt auf der 14. Stelle. Mit 8919 stagnieren die Verkäufe und machen einen Marktanteil von 2,7 Prozent.

KK

Platz 13: Mazda

Die stärkste japanische Marke ist Mazda auf dem 13. Rang. Sie setzten 9818 Fahrzeuge ab, was ein Plus von 5,2 Prozent und 3 Prozent Marktanteil bedeutet.

KK

Platz 12: Peugeot

Mit einem Plus von 16,2 Prozent legen die Franzosen ein gutes Jahr hin und fahren auf Platz 12: 10.740 Fahrzeuge bedeuten einen Marktanteil von 3,3 Prozent.

KK

Platz 11: Fiat

14.298 Verkäufe schließt Fiat ab und holt sich damit den 11. Rang. 12,9 Prozent können die Italiener heuer zulegen und erobern 4,4 Prozent des Marktes.

KK

Platz 10: Audi

Ein Minus von 9,3 Prozent und Platz 10 fährt Audi ein. Das macht einen Absatz von 15.944 Stück und einen Marktanteil von 4,9 Prozent.

KK

Platz 9: Mercedes-Benz

Um 13,3 Prozent kann Mercedes auf 16.199 verkaufte Fahrzeuge beschleunigen. Das bedeutet Rang 9 und einen Marktanteil von 4,9 Prozent.

KK

Platz 8: Seat

Die Spanier von Seat legen mit 16.271 Verkäufen um 13,5 Prozent zu und sichern sich 5 Prozent des Marktes sowie den 8. Platz im Ranking.

KK

Platz 7: BMW

Mit 16.963 verkauften Fahrzeugen ist BMW auf Platz 7 die stärkste Premiummarke in Österreich, obwohl die Verkäufe im Vergleich zu 2016 um 4,4 Prozent zurückgegangen sind. Die Bayern halten bei einem Marktanteil von 5,2 Prozent.

KK

Platz 6: Hyundai

Die Koreaner sichern sich Platz 6. 18.110 verkaufte Fahrzeuge - das ist ein Plus von 17,8 Prozent - bedeuten einen Marktanteil von 5,5 Prozent.

KK

Platz 5: Renault

Mit einem Absatz von 18.566 Stück sichert sich Renault Rang 5. Damit legen die Franzosen um 5,8 Prozent zu und halten bei 5,7 Prozent Marktanteil.

KK

Platz 4: Ford

19.132 verkaufte Fahrzeuge bringen Ford den vierten Platz. Damit legen die Kölner um 7 Prozent und zu und verbuchen einen Marktanteil von 5,8 Prozent.

KK

Platz 3: Opel

An dritter Stelle rangiert Opel mit 20.247 Verkäufen. Das macht ein Minus von 4,7 Prozent zum Vorjahr und einen Marktanteil von 6,2 Prozent.

KK

Platz 2: Skoda

Die Volkswagen-Tochter Skoda fährt mit 23.443 verkauften Fahrzeugen auf den zweiten Rang. Damit legt die Marke im Vergleich zu 2016 um 18,9 Prozent zu und hat einen Marktanteil von 7,2 Prozent.

KK

Platz 1: VW

Mit riesigem Abstand und 54.465 verkauften Fahrzeugen liegt VW auf dem ersten Platz. Das bedeutet ein Plus von 4,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und einen Marktanteil von 16,6 Prozent.

KK
1/20

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.