Jänner bis September 2017 Top 20 der Neuwagen

Das sind laut Statistik Austria die 20 meistverkauften Neuwagenmodelle von Jänner bis September 2017 im Schnelldurchlauf.

Platz 20: Ford Kuga

Neu unter den Top 20 ist der Ford Kuga: 3082 Stück wechselten heuer bisher den Besitzer, das macht 1,1 Prozent Marktanteil, ein Plus von 90,7 Prozent und den 20. Platz.

FORD

Platz 19: BMW X1

Auf den 19. Rang schafft es der BMW X1 mit 3178 Stück und 1,2 Prozent Marktanteil. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das ein Plus von 4,6 Prozent.

BMW

Platz 18: VW Caddy

Der VW Caddy hat mit 3195 Stück den 18. Platz  erwirtschaftet. Das ist ein Martktanteil von 1,2 Prozent und ein Plus von 17,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

VOLKSWAGEN

Platz 17: VW Touran

3214 verkaufte Stück bedeuten für den VW Touran ein Minus von 12,9 Prozent, einen Marktanteil von 1,2 Prozent und den 17. Platz in der Zulassungsstatistik.

VOLKSWAGEN

Platz 16: Hyundai Tucson

Auf Platz 16 landet der Hyundai Tucson mit einem Minus von 15,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr: Vom koreanischen SUV wurden 3228 Stück verkauft. Damit hält er einen Marktanteil von 1,2 Prozent.

HYUNDAI

Platz 15: Opel Mokka X

Opels SUV Mokka X fährt den 15. Rang ein. 3486 verkaufte Stück machen 1,3 Prozent Marktanteil aus. Das macht ein Minus von 0,6 Prozent.

OPEL

Platz 14: Renault Clio

Mit 3513 verkauften Stück und einem Marktanteil von 1,3 Prozent kämpft sich der Renault Clio auf den 14. Platz. Er fährt ein Plus von 9,1 Prozent ein.

RENAULT

Platz 13: Seat Leon

Mit einem Plus von 1,9 Prozent holt sich der Seat Leon den 13. Platz. 3576 Stück wurden verkauft, der Marktanteil liegt bei 1,3 Prozent.

SEAT

Platz 12: Ford Focus

Auf Platz 12 fährt der Ford Focus. Mit 3950 Stück wurden 1,5 Prozent weniger verkauft als im Vergleichszeitraums des Vorjahres. Sein Marktanteil liegt bei 1,5 Prozent.

FORD

Platz 11: Opel Astra

Platz 11 gehört dem Opel Astra, der heuer bislang 4055 Kunden fand und damit einem Marktanteil von 1,5 Prozent und ein Minus von 14,6 Prozent hat.

OPEL

Platz 10: Seat Ibiza

Mitten im Modellwechsel ergattert der Seat Ibiza den 10. Platz. Vom Spanier wurden heuer bisher 4306 Stück abgesetzt. Marktanteil: 1,6 Prozent bei einem Minus von 5,4 Prozent.

SEAT

Platz 9: Renault Megane

Der Renault Megane landet mit einem Plus von 1,5 Prozent auf den 9. Platz. Das entspricht 4467 verkauften Stück und einem Marktanteil von 1,7 Prozent.

RENAULT

Platz 8: Hyundai i20

Platz 8 geht an den Hyundai i20: Das Ergebnis von 4543 Stück und der Marktanteil von 1,7 Prozent bedeuten ein Plus von 40,9 Prozent.

HYUNDAI

Platz 7: VW Bus

Auf den 7. Rang kommt der VW T6: Mit 5143 Stück und einem Plus von 20,9 Prozent fährt der Bus einen Marktanteil von 1,9 Prozent ein.

VOLKSWAGEN

Platz 6: Fiat 500

Platz 6 geht an die Fiat-500-Familie: Vom Kleinwagen 500, dem SUV 500X und dem Van 500L wurden heuer bisher 5392 Stück abgesetzt. Das entspricht einem Minus von 2,9 und einem Marktanteil von 2 Prozent.

FIAT

Platz 5: Skoda Fabia

Ein Plus von 20,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr kassiert der Skoda Fabia. Mit 5637 verkauften Stück landet er auf Platz 5 mit einem Marktanteil von 2,1 Prozent.

SKODA

Platz 4: VW Polo

Platz 4 sichert sich der VW Polo, der demnächst abgelöst wird: 6388 Kunden haben sich heuer bisher für den Wolfsburger entschieden. Das macht einen Marktanteil von 2,4 Prozent und ein Plus von 6,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

VOLKSWAGEN

Platz 3: VW Tiguan

Der VW Tiguan hat sich mit einem Plus von 15,6 Prozent auf den 3. Platz vorgearbeitet. Die Bilanz: 7192 Stück und ein Marktanteil von 2,7 Prozent.

VOLKSWAGEN

Platz 2: Skoda Octavia

Mit einem Plus von 5,9 Prozent klettert der Skoda Octavia auf den 2. Platz. 7372 neue Besitzer hat der Bestseller heuer schon gefunden, das macht 2,7 Prozent Marktanteil aus.

SKODA

Platz 1: VW Golf

Unangefochten an der Spitze thront der VW Golf: Mit 13.067 verkauften Stück und einem Marktanteil von 4,8 Prozent parkt der Volkswagen sicher auf dem 1. Platz. Im Vergleich zum Vorjahr legt er um 2,5 Prozent zu.

VOLKSWAGEN
1/20

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

BigBang12
1
0
Lesenswert?

Mit der Rangliste hat mein gleichzeitig

auch eine Erklärung für die Präpotenz des VW Konzerns!

Antworten
Archimede
3
11
Lesenswert?

Platz 1 und 2 für VW

Da zeigt sich wieder einmal der mündige Konsument. Wo man es selbst in der Hand hat kein Zeichen setzen aber Hauptsache auf Alles und Jeden schimpfen.

Antworten
tschenifa
3
3
Lesenswert?

Was ist mit Mercedes und BMW und Porsche?

Gar nicht in der Rangliste vertreten?????

Antworten
smithers
0
11
Lesenswert?

ich glaube der bmw x1 ist ein bmw.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.