Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. August 2014 00:39 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Armin Bond, Held in filmreifer Mission Der Bau eines Piratenschiffs Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Weihnachten Nächster Artikel Armin Bond, Held in filmreifer Mission Der Bau eines Piratenschiffs
    Zuletzt aktualisiert: 04.12.2010 um 23:16 UhrKommentare

    Mit der Drehleiter hoch hinaus

    Jana, Andre und Felix durften bei der Freiwilligen Feuerwehr Leoben-Stadt hinter die Kulissen blicken.

    Foto © Walenta

    Wir sind ganz große Fans von Feuerwehrautos, deshalb wünsche ich mir mit meinem Bruder einen Besuch bei der Feuerwehr." Diese Zeilen hat uns die sechsjährige Jana Jerebtisch aus Leoben im Zuge der Kleinen Zeitung Aktion "Wünsch Dir was" geschrieben.

    Ein Wunsch, der einfach und schnell zu erfüllen war, denn die Freiwillige Feuerwehr Leoben erklärte sich sofort bereit, den Kindern Einblicke in die Feuerwehrarbeit zu gewähren.

    Jana und ihr dreijähriger Bruder Andre haben mit Felix (6) noch einen Freund mitgebracht, der ebenfalls von der Feuerwehr fasziniert ist. Alexander Debeletz von der Feuerwehr Leoben versteht es ausgezeichnet, die drei Kinder sofort in seinen Bann zu ziehen. "So Felix, du sagst mir jetzt, wo du wohnst. Wir spielen einen Brand bei dir zu Hause", so Debeletz. "Was musst du als erstes tun, wenn du bemerkst, dass es bei dir zu Hause brennt?" Felix: "Ich rufe die Notrufnummer 122 an, sage wie ich heiße und wo ich wohne". Wie aus der Pistole geschossen kommt Felix' Antwort. Und diese bringt ihm promptes Lob vom Feuerwehrmann ein, der die Alarmierung der Feuerwehr über Pager und Handy erklärt.

    Jana, Andre und Felix können es kaum noch erwarten, zu den Feuerwehrautos zu kommen. Aber bevor sich die Tür zur Garage öffnet, bekommt noch jeder einen Helm verpasst und eine Einführung in die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes. "Der Helm ist aber schwer, und er drückt", stellt Jana fest. Felix meint fachmännisch: "Der Helm hat auch einen Nackenschutz, damit die Funken nicht eindringen können." "Ich seh' schon Felix, du kommt mit zehn Jahren zur Feuerwehr", meint Debeletz. Felix nickt, während Andre mit seinem großen Helm kämpft. Abnehmen lässt er ihn sich nicht mehr. Er will nur noch in ein Feuerwehrauto steigen und sich hinters Lenkrad klemmen. "Tatüü-tata", auch Jana ist in ihrem Element.

    Andächtig

    Alle drei hören aufmerksam zu, als Debeletz das bis auf den letzten Zentimeter ausgefüllte Innenleben der verschiedenen Einsatzautos erklärt und den Kindern eine Feuerwehrspritze in die Hand drückt. " "Kann man da auch den Strahl verstellen?", fragt Felix. Debeletz bejaht und zeigt vor, wie die Spritze funktioniert. Andächtig hängen die Kleinen an seinen Lippen. Aber beim Anblick der Drehleiter ist es mit der Andacht vorbei. Der Feuerwehrmann fährt sie aus der Garage und Jana, Andre und Felix dürfen in den Korb steigen. Winkend geht es auf in luftige Höhen. Wieder am Boden, gibt es keine Verschnaufpause.

    "Einsteigen. Wir fahren eine Runde", heißt es. Die Drei sind begeistert und wollen am liebsten gar nicht mehr aussteigen. "Am besten hat mir die Drehleiter gefallen", meint Jana, und Andre möchte unbedingt ein großes Feuerwehrauto mit nach Hause nehmen. Aber schließlich ist er mit dem Erinnerungsgeschenk - eine Feuerwehrkappe und ein Malbuch - hoch zufrieden. Und Felix ist sich noch unschlüssig, ob er Feuerwehrmann, Polizist oder doch Pannenfahrer werden soll.

    ANDREA WALENTA

    WÜNSCH DIR WAS

    Bis 10. Dezember ist es noch möglich, Eure Wünsche bei der Kleinen Zeitung "Wünsch Dir was-Aktion" kundzutun.

    Per E-Mail: Schickt Euren Wunsch mit dem Betreff "Wünsch Dir was" an reporter@kleinezeitung.at. Bitte mit Absender.

    Mehr Weihnachten

    Mehr aus dem Web

      Fotoserien

      Weinsegnung in St. Anna am Aigen 

      Weinsegnung in St. Anna am Aigen

       

      KLEINE.tv

      Ausprobiert: Der zweite Sternträger

      Seit 60 Jahren ziehen die Sternsinger durch das Land. Videojournalist ha...Bewertet mit 4 Sternen

       


      Unser Tipp: Geschenkabo

      Unser Tipp: Geschenkabo

      Schenken Sie einem lieben Menschen ein Kleine-Zeitung-Abonnement!

      Weihnachtsbeleuchtung

      Schicken Sie uns die besten Fotos von Ihrem weihnachtlich geschmückten Haus!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!