Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Oktober 2014 09:49 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Armin Bond, Held in filmreifer Mission Der Bau eines Piratenschiffs Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Weihnachten Nächster Artikel Armin Bond, Held in filmreifer Mission Der Bau eines Piratenschiffs
    Zuletzt aktualisiert: 23.12.2010 um 18:18 UhrKommentare

    Viele Wünsche an das Christkind erfüllt

    Das Christkind und die Kleine Zeitung erfüllten auch heuer wieder ungewöhnliche Weihnachtswünsche. Zuletzt war ein ganz besonderer dran: Basti kann kaum sehen. Trotzdem wollte er einmal Schi fahren.

    1 / 16 

    Glanzlichter hat es unter den Hunderten Wunschzetteln viele gegeben, die in den letzten Wochen an das Christkind und die Kleine Zeitung geschickt worden sind. Ein Wunsch strahlte dabei aber besonders hell: Basti Albl, neun Jahre alter Schüler in der dritten Klasse der Volksschule Heiligenkreuz am Waasen, wünschte sich nichts sehnlicher, als einmal auf Schiern zu stehen. Einmal zu wissen, wie es sich anfühlt, mit zwei Bretteln einen Hügel runterzurutschen. Ein Wunsch, der ihm bislang nicht erfüllt werden konnte, leidet der Bub doch an einer Stoffwechselerkrankung, die das Wachstum seiner Organe hemmt. Zudem lässt die Behinderung den jungen Steirer nur wenige Zentimeter weit sehen.

    Eine schwierige Aufgabe für das Christkind also, das sich aber auf helfende Hände verlassen konnte: Gerd Egger, Motor für den Schulschisport, und Schitrainer Josef Pommer-Gutschy vom Behindertensportverband luden Basti und seine Oma Martha auf die Weinebene, bei frostigen Temperaturen ging es für die Einkleidung zur Schischule. Die Aufregung war Basti anzumerken, als es hieß, in die Schischuhe zu schlüpfen.

    nn der große Moment für den kleinen Mann: Zunächst auf der weißen Pracht noch abtastend unterwegs, gewann Basti immer mehr an Sicherheit, bekam die Schi immer mehr unter Kontrolle. Es waren kleine Schritte, die aber von wahrer Größe zeugten. Lange dauerte es nicht, bis der Bub sich zusammen mit dem Trainer auf den Schlepplift wagte und dann erfolgreich die Piste hinab rutschte: "Im Vergleich zu anderen Anfängern hat Basti ein irrsinnig gutes Gefühl, da wird was draus!", freute sich auch Trainer Pommer-Gutschy. Fortsetzung nicht ausgeschlossen.

    Die Redaktion der Kleinen Zeitung möchte sich zum Abschluss der "Wünsch dir was"-Aktion bei allen Kindern bedanken, die uns mit ihren oft ungewöhnlichen Wünschen die Augen für das Wesentliche geöffnet haben. Ein spezielles Dankeschön gebührt aber Basti - er hat mit seiner Begeisterung und Leidenschaft allen gezeigt, wie nahe man dem Christkind kommen kann, wenn man nur ganz fest daran glaubt.

    CHRISTIAN PENZ

    Mehr Weihnachten

    Mehr aus dem Web

      Fotoserien

      Weinsegnung in St. Anna am Aigen 

      Weinsegnung in St. Anna am Aigen

       

      KLEINE.tv

      Ausprobiert: Der zweite Sternträger

      Seit 60 Jahren ziehen die Sternsinger durch das Land. Videojournalist ha...Bewertet mit 4 Sternen

       


      Unser Tipp: Geschenkabo

      Unser Tipp: Geschenkabo

      Schenken Sie einem lieben Menschen ein Kleine-Zeitung-Abonnement!

      Weihnachtsbeleuchtung

      Schicken Sie uns die besten Fotos von Ihrem weihnachtlich geschmückten Haus!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!