Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. April 2014 14:15 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Steiermark 2009 im Zeichen von Erzherzog Johann Die kulturellen Höhepunkte in Graz und der Steiermark Voriger Artikel Vorschau 2009: 1/4 Nächster Artikel Musikalisch geht's 2009 hoch her! Die kulturellen Höhepunkte in Graz und der Steiermark
    Zuletzt aktualisiert: 07.01.2009 um 08:03 UhrKommentare

    Steiermark 2009 im Zeichen von Erzherzog Johann

    Ein Blick voraus auf Politik, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft, Technik, Sport und Gesellschaft in der Steiermark im Jahr 2009.

    Zahlreiche kulturelle Veranstaltungen werden 2009 zum 150. Todesjahr des "steirischen Prinzen" stattfinden

    Foto © Bild- und Tonarchiv GrazZahlreiche kulturelle Veranstaltungen werden 2009 zum 150. Todesjahr des "steirischen Prinzen" stattfinden

    Investitionen ins Straßen- und Bahnnetz, Umweltzonen und die Frage, ob in der Steiermark Bären einen Platz haben, kennzeichnen das Erzherzog-Johann-Jahr.

    Atuobahnen werden saniert, Bahn wird ausgebaut
    Die Autobahnengesellschaft Asfinag investiert in diesem Jahr 187 Millionen Euro in der Steiermark: Der Großteil fließt in den Lückenschluss der Brucker Schnellstraße (S 35), der aber erst 2010 fertiggestellt werden wird. Ein weiterer großer Brocken ist die Sanierung der Südautobahn zwischen Graz-Ost und Laßnitzhöhe, die im Juni in Angriff genommen wird. Auf der Semmeringschnellstraße werden im Frühjahr die Sanierungen des Tanzenberg- und des Ganzsteintunnels abgeschlossen. Ruhig bleibt es für die Autofahrer in diesem Jahr hingegen auf der Pack; dort werden die Baumaschinen aber ab 2010 wieder auffahren, um die alte Fahrbahn zwischen dem Assingberg und dem Herzogberg zu erneuern.

    Strengere Strafen. Dagegen plant Verkehrsministerin Doris Bures (SP), die Sanktionen für alkoholisierte Lenker und die Geldstrafen für Schnellfahrer zu verschärfen. Die Details müssen noch mit dem Koalitionspartner ausverhandelt werden.

    Koralmbahn. Bei den ÖBB ist der Bau der Koralmbahn ohnehin auf Schiene. Geduld ist weiterhin beim Semmeringbahntunnel gefragt: Für die neu ausgewählte Trasse über den Pfaffensattel starten die Planungen. Ende des Jahres beginnen die Behördenverfahren.
    Gipfelgespräch über die Zukunft von Meister Petz
    Die Braunbären in Österreich werden auch 2009 weiter für Diskussionsstoff sorgen. Mitte Jänner ist in Graz ein ?Bärengipfel“ geplant, bei dem über das weitere Vorgehen beraten werden soll. Im steirischen Umweltressort tendiert man zu einer aktiven Bestandsstützung der zwei verbliebenen Tiere, die Jägerschaft ist skeptisch, viele Landwirte sind dagegen. Eine Entscheidung soll noch im Frühjahr fallen.
    Wegfall der Studiengebühren lässt Chaos befürchten
    Der Beginn des Sommersemesters 2009 bringt vielen Studenten finanzielle Erleichterung. Wer innerhalb der Studiendauer plus einer Toleranzzeit von zwei Semestern studiert, muss keine Studiengebühren mehr bezahlen. Etwa ein Drittel der Studierenden dürfte diese Bedingungen allerdings nicht erfüllen. In diesen Fällen sind weiterhin 363,36 Euro pro Semester fällig. An der Grazer Uni fürchtet man Verzögerungen, wenn all diese Studenten die im Gesetz vorgesehenen Hinderungsgründe reklamieren.
    Steiermark gedenkt Erzherzog Johann
    Mit zahlreichen Veranstaltungen wird heuer zum 150. Todesjahr des "steirischen Prinzen" gedacht. Das Landesmuseum Joanneum wird Ausstellungen im Grazer Schloss Eggenberg sowie in Stainz gestalten. Einen besonderen Schwerpunkt setzt auch das Landesarchiv. In Eisenerz wird Anna Plochl im Mittelpunkt stehen. Auch in vielen anderen Orten der Steiermark wird es Events geben. Höhepunkt wird im September das traditionelle "Aufsteirern" sein, das diesmal ganz dem Wirken von Erzherzog Johann gewidmet sein wird.
    Warten auf Entscheidungen für Umweltzonen und Kraftwerke
    Wird Graz im nächsten Herbst zur feinstaubbedingten Umweltzone? Geht es nach den Stadtregierern und Umweltlandesrat Manfred Wegscheider, soll es so kommen. Nach dem Vorbild deutscher Städte sollen Pkw je nach Abgasnorm Aufkleber bekommen, die sie zur Einfahrt in die Stadt berechtigen oder nicht. Im April soll ein fertiges Konzept stehen. Mit der Umweltzone kann es aber nur ernst werden, wenn heuer auch die Bundesregierung mit einer Gesetzesnovelle grünes Licht gibt.

    Mur-Kraftwerke. Ernst dürfte es bis zum Sommer auch mit den umstrittenen Mur-Kraftwerken südlich von Graz werden. Naturschützer haben im Frühjahr 2008 gegen den UVP-Bescheid für das Projekt berufen, jetzt wartet alles auf das Urteil des Umweltsenats.


    Mehr Vorschau 2009

    Mehr aus dem Web

      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang