Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. April 2014 08:29 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Wie gut oder schlimm der Slim-Effekt wird, ist offen Faules Osterei Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Tribüne Nächster Artikel Wie gut oder schlimm der Slim-Effekt wird, ist offen Faules Osterei
    Zuletzt aktualisiert: 12.04.2012 um 08:25 UhrKommentare

    Monisha Kaltenborn, Formel-1-Teamchefin, im Porträt

    Monisha Kaltenborn (40) aus Wien wird erste Formel-1-Teamchefin.

    Monisha Kaltenborn

    Foto © APAMonisha Kaltenborn

    Sitzt man Monisha Kaltenborn gegenüber, hat man nicht das Gefühl, es mit einem der selbstverliebten, aalglatten und stereotypen Machtmenschen der Formel 1 zu tun zu haben. Ihr Ton ist ruhig, angenehm. Sie wirkt auch nicht wie eine knallharte Managerin. Und auf die logische Frage, wie man als Frau in eine derartige Position käme, lacht sie herzhaft: "Ganz einfach. Durch Zufall."

    Ende der 90er-Jahre hat es Monisha Kaltenborn zur Fritz-Kaiser-Gruppe, eine Investmentfirma und damals Anteilseigner von Sauber, verschlagen. Dort war die Formel 1 bereits Projekt von Kaltenborn. Als Kaiser später ausgestiegen ist, hat sie Teamgründer Peter Sauber gefragt, ob sie nicht bleiben wolle.

    Kaltenborn wollte. Sie saß in der BMW-Ära bereits in der Geschäftsführung. Und als BMW Sauber mit Jahresende 2009 wieder abgestoßen hat, haben Rennstall, Fabrik und die Zentrale in Hinwil nur dank Monisha Kaltenborn und Peter Sauber überlebt. "Außer uns beiden war niemand mehr da", sagt Kaltenborn heute nicht ohne Stolz.

    Monisha Kaltenborn ist in Indien auf die Welt gekommen, in Wien groß geworden und lebt heute in der Schweiz. Sie ist verheiratet, hat einen zehnjährigen Sohn und eine sechsjährige Tochter. Mit dem Grand-Prix-Zirkus 20 Wochen und mehr im Jahr durch die Welt zu tingeln, findet sie nicht sonderlich problematisch. "Es klappt gut. Alles eine Frage der Organisation", sagt Kaltenborn.

    Die politischen Spielchen der Formel 1 bereiten Kaltenborn ebenso keine großen Probleme ("Man ist Teil des Ganzen, dessen muss man sich bewusst sein") wie Eitelkeiten und Macho-Gehabe. "Auch Bernie Ecclestone hatte immer Frauen in einflussreichen Positionen", sagt Kaltenborn schmunzelnd.

    Selbst hat sie weder ein Rennfahrer-Gen ("Nur wenn ich auf meine Mutter böse war, habe ich gedroht, Rallye-Pilotin zu werden"), noch ist sie je in einem Formel-1-Auto gesessen ("Ich wüsste gar nicht, wie ich da wieder rauskäme"). Aber demnächst wird Monisha Kaltenborn bei Sauber erste Teamchefin der Formel-1-Geschichte sein.

    GERALD POTOTSCHNIG

    E-Paper, Archiv & Prospekte

    Steiermark > Graz

    Regenschauer
    Graz
    min: 13° | max: 19°
    7-Tagesprognose

    Aktuelle Leser-Fotos

    KLEINE.tv

    Trauermarsch für Opfer des Fabrikeinsturzes

    Es war ein Marsch der Trauer und der Wut am Donnerstagmorgen in Sabhar i...Bewertet mit 2 Sternen



    Fotoserien

    Bezirksversammlung des Roten Kreuzes Murau 

    Bezirksversammlung des Roten Kreuzes Murau

     

    Nachwuchssportlerwahl 2014

    Nachwuchssportlerwahl 2014

    Die Kleine Zeitung sucht die beliebtesten Nachwuchssportler der Steiermark. 30 junge Athleten aus 22 Sportarten stehen zur Auswahl. Stimmen Sie ab!

    Anmeldung zur Narzissenkönigin

    Fuchs

    Du bist jung, charmant und kommunikativ? Dann bewirb dich für die Wahl zur Narzissenkönigin! Einsendeschluss ist der 30. April.

    100 Jahre Erster Weltkrieg

    100 Jahre 1. Weltkrieg

    Kriegsgegner, Frontlinien und die wichtigsten Kriegsschauplätze. Die Fakten auf einen Blick.

     

    Kuriose Clips aus aller Welt

    1,26 m und schon eine Straßenzulassung

    Weil er es schon immer ins Guinessbuch der Rekorde schaffen wollte, hat ...Noch nicht bewertet

    Vorteilsclub

    Das Kleine Zeitung Frühstück zum 2-für-1-Preis

    Das Kleine Zeitung Frühstück zum 2-für-1-Preis!

    Die Redaktion

    Ssogras - Fotolia.com

    Weil Digital mehr ist als schnelle Nachrichten: Die gesammelten Geschichten, Kommentare und Videos der Online-Redaktion - einzigartige Inhalte im World Wide Web auf einen Blick.

    Online-Anzeigen-Tool

    Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter

    Events & Tickets

    Lachen und was Gutes tun Tipp

    Lachen und was Gutes tun

    30.04.14 Schwanberg
    Tickets bestellen

    Apps für alle

    Montage

    Nach iPhone- und iPad-App steht jetzt die Android-App der Kleinen Zeitung bereit: Für fabelhaft komfortablen Lesespaß, jederzeit und überall.

    Apps, Apps, Apps

     

    Aboangebote

    Testabo

    Aboangebot

    Jetzt 6 Wochen die Kleine Zeitung gratis und unverbindlich testen und genießen!

    Das Kleine Zeitung Digital Testabo

    Das Kleine Zeitung Digital Testabo

    Mit dem digitalen Abo der Kleinen Zeitung lesen Sie bequem das E-Paper und nutzen unsere multimedialen Angebote

    Die Kleine Kinderzeitung

    Die Kleine Kinderzeitung

    Steirer helfen Steirern

    Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
    Das Spendenkonto:
    Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

    Lotto

    3 5 10 13 19 39 ZZ: 33

    Ziehung vom 23.04.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

    "Best of" unserer Leser

    Leser-Reporter Samuel Engel

    Die besten Schnappschüsse unserer Leser-Reporter!

     

    Immer top-informiert

    Nachrichten und Veranstaltungstipps für Ihr Bundesland, das Tageshoroskop oder News aus den Bereichen Auto, Multimedia, Leute & Style oder Immo & Wohnen ...

    Guides

    Immer informiert

    RSS-Feeds

    Immer aktuell: Die wichtigsten News direkt abonnieren.

    Mobil informiert

    Immer dabei: Die Kleine Zeitung gibt es auch auf dem Handy.

     

    Facebook & Co

    Foto: KLZ/rare (Fotolia.com)

    Immer vernetzt: Die Kleine Zeitung gibt es auch auf Facebook und Twitter - werden Sie Fan!

     


    Seitenübersicht

    Zum Seitenanfang