Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. Oktober 2014 13:26 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Das waren die steirischen Osterfeiertage Drei Märkte für den Osterhasen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Ostern Nächster Artikel Das waren die steirischen Osterfeiertage Drei Märkte für den Osterhasen
    Zuletzt aktualisiert: 25.02.2009 um 05:00 UhrKommentare

    Ältestes Fastentuch Kärntens im Gurker Dom

    Im Dom zu Gurk wurde das Fastentuches aufgeszogen.

    Gurker Fastentuch, Szene "Jona im Fischbauch"

    Foto © kk/Stiftspfarre GurkGurker Fastentuch, Szene "Jona im Fischbauch"

    Im Rahmen der Aschermittwochsliturgie mit Austeilung des Aschenkreuzes im Gurker Dom wurde am Mittwoch das Gurker Fastentuch, das älteste und zugleich größte der erhalten gebliebenen Fastentücher Kärntens, aufgezogen. Die liturgische Feier begann um 18 Uhr in der Oberkirche, in dessen Mitte das Fastentuch aufgezogen wird. Die Predigt stellte Stiftspfarrer Kan. Msgr. Mag. Gerhard Christoph Kalidz unter das Thema "Jona im Fischbauch". Nach der Prozession in die Hauptkirche erfolgte die Austeilung des Aschenkreuzes. Im Anschluss an die liturgische Feier lud die Stiftspfarre Gurk zur Agape im Gang des Stiftes ein.

    Mittelalterliche Malkunst. Das Gurker Fastentuch, um 1458 von Meister Conrad von Friesach fertig gestellt, zählt zu den bedeutendsten europäischen Zeugnissen mittelalterlicher Malkunst. Es enthält 99 szenische Darstellungen auf rund 89 Quadratmetern Leinentuch. Auf zwei vertikal voneinander getrennten Teilen stellen sie in einer Folge von Rechteckfeldern alttestamentarische und neutestamentarische Szenen in einer Auswahl nach dem "Heilsspiegel" und der "Biblia Pauperum" dar.

    Besonderheit. Bedeutende kirchenpolitische Ereignisse waren Anlass für die Bestellung dieses kostbaren, aber noch völlig in der Tradition des späten 14. Jahrhunderts stehenden Fastentuches bei Conrad von Friesach, dem ausführenden Künstler. Eine Besonderheit ist die Einbeziehung außerbiblischer Gestalten, wie etwa Alexander der Große, Caesar und Augustus. Darüber hinaus zeigen Bilder auch das legendenhafte Martyrium der Propheten Jesaja, Jeremia und Ezechiel. Alle Darstellungen sind aber hingeordnet auf Christus.


    Informationen

    Das Gurker Fastentuch ist von Aschermittwoch bis Karsamstag, täglich von 9 bis 17 Uhr zu besichtigen. Es werden auch täglich Führungen angeboten.

    Information: Stiftspfarre Gurk, Tel. 04266 / 8236-12

    Foto

    Foto © kk/Stiftspfarre Gurk

    Bild vergrößernFoto © kk/Stiftspfarre Gurk

    Mehr Ostern

    Mehr aus dem Web

      Facebook-Gewinnspiel

      KK

      Der Osterhase wurde samt Geschenken entführt und das gesamte Osterfest droht ins Wasser zu fallen! Nun ist die Facebook-Community der Kleine Zeitung gefragt: Nur gemeinsam kann der Aufenthaltsort des Verschleppten ausfindig gemacht werden!

       

      Was uns prägt

      ORF / Die großen Schlachten (2/4)

      In der Karwoche widmete sich die Kleine Zeitung den Licht- und Schattenseiten des Menschen, Eigenschaften, die ihn groß machen oder seiner Größe Grenzen setzen.

       

      Fotoserien

      Ostermontag-Frühschoppen mit dem Schneiderwirt-Trio 

      Ostermontag-Frühschoppen mit dem Schneiderwirt-Trio

       


      KLEINE.tv

      600 Ostereier im Tiefflug

      Zum 28. Mal fand im deutschen Westerwald der traditionelle Ostereier-Wei...Noch nicht bewertet

       

      Die Fastenzeit

      APA/Roland Weihrauch

      Der Beginn. Die 40-tägige Fastenzeit beginnt mit dem Aschermittwoch.

      Das Ende. Die Zeit der Enthaltsamkeit endet mit der Auferstehungsfeier am Karsamstag.

      Symbole. Riten, Bräuche und Symbole der Fastenzeit sind das Aschenkreuz, die Fastensuppe, die "stummen" Glocken, die Fleischsegnung und schließlich die Auferstehungsfeier.

       

      Alte Osterbräuche

      Von Hennen und Lämmern zu Hexen und Teufeln | Foto: APA

      Die verrücktesten Osterbräuche

      Foto: APA

      Osterei und Osterhase: Alte Osterbräuche

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!