Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Oktober 2014 00:52 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Expansion beschert Amazon immer höhere Verluste Apple gerät in die Defensive Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Multimedia Nächster Artikel Expansion beschert Amazon immer höhere Verluste Apple gerät in die Defensive
    Zuletzt aktualisiert: 05.02.2008 um 12:38 Uhr

    Neue Webseiten laden zum Reisen am Bildschirm ein

    Zwei neue Webseiten begeistern Bahn- und Flugfans: Beide nutzen Google Maps, um den Zug- und auch Flugverkehr der Schweiz abzubilden. Die Seite Swisstrains.ch ist dabei seit zwei Monaten online. Sie zeigt sämtliche Personenzüge des öffentlichen Verkehrs, die laut Fahrplan verkehren.

    Foto © APA

    Hinter dem Projekt steht der Holländer Robert de Heer. Es handle sich eigentlich um eine technische Übung, erklärte de Heer. Die Webseite sei ein Hobby. "Groß verdienen lässt sich damit nicht." In den Niederlanden habe er schon unter Misdaadkaart.nl eine sogenannte Krimikarte lanciert, die zeige, wo etwas passiert sei.

    An die Arbeit. "Nun wollte ich etwas machen mit Bezug zur Schweiz, was spannender ist als eine statische Karte", erklärte er. Da sei ihm die Idee mit den Zügen gekommen. Schließlich sei die Schweiz auch im Ausland bekannt für ihren Bahnverkehr. Er habe sich danach mit einem "Hardcore-Programmierer" an die Arbeit gemacht. Die Seite basiert laut de Heer auf dem Fahrplan, ist also noch keine Darstellung in Echtzeit. Dies spiele eigentlich auch keine Rolle, da die Schweizer Züge ja fast immer pünktlich seien, sagt er. Schon in rund einem Monat soll der Bahnverkehr aber auch in Echtzeit dargestellt werden. Dann würden auch Züge mit Verspätung gesondert gekennzeichnet.

    Auch im Flugverkehr. Etwas ähnliches für den Flugverkehr entstand in einer Folge von Diplomarbeiten am Institut für angewandte Informationstechnologie (InIT) der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Mit Hilfe eines Transponder-Daten-Empfängers wird dabei basierend auf Google Maps der Flugverkehr im Großraum Zürich im Browser in Echtzeit dargestellt. Die Transponder der Flugzeuge übermitteln neben Position und Fluglage jeweils ein eindeutiges Signal (Call Sign), mit dem weitere Informationen aus dem Internet bezogen werden können. Sie sind mit einem Klick auf das Flugzeugsymbol abrufbar. Weitere Transponder-Empfänger an topographisch günstigen Orten sollen bald eine lückenlose Darstellung des Flugverkehrs über ein größeres Gebiet ermöglichen.


    Fakten

    Klicks auf die Züge zeigen die Route und Geschwindigkeit, Klicks auf Bahnhöfe die nächsten Verbindungen an.

    Fotoserie

    Mehr Multimedia

    Mehr aus dem Web

      Apps für alle

      Montage

      Nach iPhone- und iPad-App steht jetzt die Android-App der Kleinen Zeitung bereit: Für fabelhaft komfortablen Lesespaß, jederzeit und überall.

      Apps, Apps, Apps

       




      Fotoserien

      Das sind iPad Air 2 und iPad mini 3 

      Das sind iPad Air 2 und iPad mini 3

       

      Facebook & Co

      Foto: KLZ/rare (Fotolia.com)

      Immer vernetzt: Die Kleine Zeitung gibt es auch auf Facebook und Twitter - werden Sie Fan!

       

      Newsletter

       

      Immer informiert

      RSS-Feeds

      Immer aktuell: Die wichtigsten News direkt abonnieren.

      Mobil informiert

      Immer dabei: Die Kleine Zeitung gibt es auch auf dem Handy.

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!