Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 19. April 2014 11:29 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Moskau will Schüler und Studenten überwachen Salamitaktik gegen teures Telefonieren Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Multimedia Nächster Artikel Moskau will Schüler und Studenten überwachen Salamitaktik gegen teures Telefonieren
    Zuletzt aktualisiert: 28.11.2007 um 09:40 Uhr

    Wikipedia: Als DVD auch offline verfügbar

    Wikipedia ist jedem Internetnutzer ein Begriff. Es gibt das Lexikon nicht nur online, sondern auch auf DVD - und zwar schon als Neuauflage: Damit sind 600.000 Artikel und 400.000 Abbildungen auch offline verfügbar.

    Foto © Screenshot

    Die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia ist in einer Neuauflage auf DVD erschienen. Die neue Ausgabe der deutschsprachigen Wikipedia-DVD, die ab sofort im Handel bereit steht, wird dabei erstmals in zwei unterschiedlichen Varianten angeboten: Einer Kompakt-Version um 9,90 Euro und einer Premium-Version um 25 Euro. Für User, die sich die DVD selbst erstellen wollen, steht zudem online ein kostenloser Download des DVD-Images zur Verfügung. Im neuesten Offline-Wikipedia 2007/2008 sind mehr als 600.000 Artikel und 400.000 Abbildungen aus dem Datenbestand von August 2007 enthalten.

    Zwei Varianten. "Als wir 2004 mit dem Wikipedia-Projekt gestartet sind, hatten wir rund 100.000 Artikel auf einer CD-ROM unterzubringen", schildert Stefan Tollkühn, Systemadministrator der herausgebenden Zenodot Verlagsgesellschaft, im Gespräch mit pressetext. Dieser Vergleich sei deshalb wichtig, weil so auch schnell der Hintergrund klar wird, warum die Neuauflage in zwei unterschiedlichen Varianten angeboten wird.

    Mit Konversations-Lexikon. "Bei der Kompakt-Version mussten wir aufgrund des Platzmangels auf einer DVD das Bildmaterial stark herunter komprimieren", erklärt Tollkühn. Viele der so bearbeiteten Bilder seien dadurch nur mehr sehr schwer zu erkennen. Im Rahmen der vier DVDs umfassenden Premium-Variante, die zusätzlich noch die Bonus-CD-ROM Meyers Großes Konversations-Lexikon in der sechsten Auflage enthält, erhält der Nutzer hingegen das gesamte Bildmaterial in hoher Auflösung mitgeliefert.

    Auf DVD browsen. Um die Wikipedia-Inhalte auch offline nutzbar zu machen, wird die Software ZenoReader mitgeliefert. "Wir haben den ZenoReader erstmals für die 2006/2007-Ausgabe der Wikipedia-DVD entwickelt", so Tollkühn. "Vorgabe war, dass der Reader browserähnlich einsetzbar sein sollte", ergänzt er. Die aktuelle 1.02-Version der Software stellt dabei dem Nutzer einen lokalen Webserver zur Verfügung und macht so die ursprünglich online zu findenden Inhalte auch offline zugänglich. Erstmals ist mit TntReader auch eine entsprechende Software für Linux- und MacOS X-Systeme im Lieferumfang enthalten.

    pte.at

    Fotoserien

    Fakten

    Je ein Euro pro verkaufter DVD geht als Spende an Wikimedia, einer Non-Profit-Organisation, die sich der Förderung freien Wissens verschrieben hat.

    Mehr Multimedia

    Mehr aus dem Web

      Apps für alle

      Montage

      Nach iPhone- und iPad-App steht jetzt die Android-App der Kleinen Zeitung bereit: Für fabelhaft komfortablen Lesespaß, jederzeit und überall.

      Apps, Apps, Apps

       




      Fotoserien

      Merkel meets Technik - Highlight der CeBIT 

      Merkel meets Technik - Highlight der CeBIT

       

      Facebook & Co

      Foto: KLZ/rare (Fotolia.com)

      Immer vernetzt: Die Kleine Zeitung gibt es auch auf Facebook und Twitter - werden Sie Fan!

       

      Newsletter

       

      Immer informiert

      RSS-Feeds

      Immer aktuell: Die wichtigsten News direkt abonnieren.

      Mobil informiert

      Immer dabei: Die Kleine Zeitung gibt es auch auf dem Handy.

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang