Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Juli 2014 11:18 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    US-Videoportal Netflix startet im September Deutscher Geheimdienst "Wurmfortsatz der NSA" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Multimedia Nächster Artikel US-Videoportal Netflix startet im September Deutscher Geheimdienst "Wurmfortsatz der NSA"
    Zuletzt aktualisiert: 03.07.2007 um 09:26 Uhr

    Füttern unmöglich: Roboter-Zoo in Portugal

    Normalerweise würden sich verschiedene Tierarten in einem Käfig gegenseitig angreifen. Ein Problem, das der Zoo im portugiesischen Vila Franca de Xira nicht hat, denn seine Bewohner sind ausschließlich Roboter.

    Robotarium X: Pavillion aus Glas und Stahl

    Foto ©

    "Wir müssen Maschinen als neue Lebewesen sehen, die mit uns diesen Planeten bevölkern", sagt Künstler Leonel Mura, der das Robotarium X aufgebaut hat. In dem 22 Quadratmeter umfassenden, vier Meter hohen Käfig aus Glas und Stahl sind zurzeit 45 Roboter untergebracht.

    Spezialanfertigungen. Vierzehn verschiedene Arten, die sich nach Fähigkeiten und Aussehen einteilen lassen, warten auf die Besucher. So können zum Beispiel neun Großroboter mit den Gästen interagieren, indem sie ihnen folgen und ihre Greifarme bewegen. Alle Maschinen wurden extra für den Zoo produziert.

    Angekettet. Die meisten werden mit Solarzellen betrieben, einige können sich allerdings nicht frei bewegen: Sie sind durch Stromkabel am Boden fixiert.


    Foto

    Acrorhinomorpho: Einer von 45 Robotern im Zoo

    Foto

    Mausohren mit Schlangenantrieb im Hinterteil

    Mehr Multimedia

    Mehr aus dem Web

      Apps für alle

      Montage

      Nach iPhone- und iPad-App steht jetzt die Android-App der Kleinen Zeitung bereit: Für fabelhaft komfortablen Lesespaß, jederzeit und überall.

      Apps, Apps, Apps

       




      Fotoserien

      Merkel meets Technik - Highlight der CeBIT 

      Merkel meets Technik - Highlight der CeBIT

       

      Facebook & Co

      Foto: KLZ/rare (Fotolia.com)

      Immer vernetzt: Die Kleine Zeitung gibt es auch auf Facebook und Twitter - werden Sie Fan!

       

      Newsletter

       

      Immer informiert

      RSS-Feeds

      Immer aktuell: Die wichtigsten News direkt abonnieren.

      Mobil informiert

      Immer dabei: Die Kleine Zeitung gibt es auch auf dem Handy.

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!