Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 29. Juli 2014 00:33 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ist anonymes Posten noch vertretbar? Ohne Netz, aber mit Frust Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Multimedia Nächster Artikel Ist anonymes Posten noch vertretbar? Ohne Netz, aber mit Frust
    Zuletzt aktualisiert: 05.06.2012 um 22:48 UhrKommentare

    Nintendo stellte neue Konsole "Wii U" vor

    Mit der neuen Konsole greift Nintendo vor allem die Playstation 3 von Sony sowie die Xbox 360 von Microsoft an. Auch ein alter Bekannter bekommt einen neuen Anstrich: Nintendo kündigte eine neue Version des Spiels "Super Mario" an.

    Hoffnungsträger für Nintendo: die Wii U

    Foto © ReutersHoffnungsträger für Nintendo: die Wii U

    Nintendo hat am Dienstag offiziell seine neue Spielkonsole Wii U vorgestellt. Der japanische Elektronik-Konzern kündigte auf der Branchenmesse E3 in Los Angeles für das Gerät zudem eine neue Version des Spiels "Super Mario" an. Die Wii U soll vor den Feiertagen auf den Markt kommen. Wann "Super Mario U" veröffentlicht wird, wurde nicht bekannt. Mit der neuen Konsole greift Nintendo vor allem die Playstation 3 von Sony sowie die Xbox 360 von Microsoft an.

    Wii-Absatz eingebrochen

    Nintendo hat seit der Einführung der Wii 2006 rund 96 Millionen Konsolen verkauft. Damit ist das Gerät erfolgreicher als die Playstation oder die Xbox. Allerdings brach der Wii-Absatz im vergangenen Geschäftsjahr um fünf Millionen auf rund zehn Millionen Konsolen ein, was Nintendo den ersten Betriebsverlust in einem Gesamtjahr einbrockte.


    Mehr Multimedia

    Mehr aus dem Web

      Apps für alle

      Montage

      Nach iPhone- und iPad-App steht jetzt die Android-App der Kleinen Zeitung bereit: Für fabelhaft komfortablen Lesespaß, jederzeit und überall.

      Apps, Apps, Apps

       




      Fotoserien

      Merkel meets Technik - Highlight der CeBIT 

      Merkel meets Technik - Highlight der CeBIT

       

      Facebook & Co

      Foto: KLZ/rare (Fotolia.com)

      Immer vernetzt: Die Kleine Zeitung gibt es auch auf Facebook und Twitter - werden Sie Fan!

       

      Newsletter

       

      Immer informiert

      RSS-Feeds

      Immer aktuell: Die wichtigsten News direkt abonnieren.

      Mobil informiert

      Immer dabei: Die Kleine Zeitung gibt es auch auf dem Handy.

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!