Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. April 2014 05:26 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Millionen für ein sicheres Internet Amazon kauft Plattform für digitale Comics Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Multimedia Nächster Artikel Millionen für ein sicheres Internet Amazon kauft Plattform für digitale Comics
    Zuletzt aktualisiert: 29.06.2009 um 22:25 UhrKommentare

    Apple-Chef Jobs wieder regelmäßig bei der Arbeit

    Apple-Chef Steve Jobs ist nach fast sechs Monaten krankheitsbedingter Auszeit wieder zurück an der Firmenspitze.

    Foto © AP

    Er arbeite pro Woche mehrere Tage im Büro und den Rest von zu Hause, teilte ein Apple-Sprecher am Montag mit. Er sagte nicht genauer, wie viel Zeit Jobs im Apple-Hauptquartier verbringe. Der 54-jährige Jobs hatte sich einer Leber-Transplantation unterzogen, wie vor einigen Tagen bekannt geworden war.
    Auszeit. Jobs hatte Anfang Jänner eine Auszeit bis Ende Juni angekündigt. Er selbst sprach damals von einer Hormonstörung. Nach Informationen des "Wall Street Journal" hatte Jobs vor etwa zwei Monaten eine neue Leber bekommen. Eine Klinik in Memphis, Tennessee, hatte vergangene Woche Presseberichte über die Operation bestätigt. Der 54-Jährige habe an einer Lebererkrankung im Endstadium gelitten, teilte die Klinik mit. Jobs habe eine "exzellente" Gesundheitsprognose, betonten die Ärzte. Laut Medienberichten war er bereits vor einer Woche auf dem Apple-Gelände gesehen worden.

    Krankheit. Apple war in den vergangenen Monaten wegen seiner zurückhaltenden Informationspolitik zum Gesundheitszustand von Jobs in die Kritik geraten. Jobs gilt als Schlüsselfigur für die Erfolge des iPhone- und Mac-Herstellers. Er soll auch während der Auszeit an strategischen Entscheidungen beteiligt gewesen sein. Investoren forderten angesichts der herausragenden Rolle des Firmen-Mitbegründers immer wieder mehr Informationen über seine Gesundheit. Dass Apples Geschäfte allerdings auch ohne Jobs zuletzt stark liefen, beruhigte sie etwas und ließ die Aktie in den vergangenen Monaten wieder deutlich steigen.

    Gründung. Der charismatische Jobs und sein Freund Steve Wozniak hatten Apple Computer 1976 gegründet, fünf Jahre bevor IBM in den Markt für PCs einstieg. Das Unternehmen der beiden brachte 1984 mit dem Macintosh den ersten Computer auf den Markt, der sich über eine grafische Oberfläche und nicht nur über Befehle auf der Kommandozeile (z.B. MS DOS) steuern ließ.


    Mehr Multimedia

    Mehr aus dem Web

      Apps für alle

      Montage

      Nach iPhone- und iPad-App steht jetzt die Android-App der Kleinen Zeitung bereit: Für fabelhaft komfortablen Lesespaß, jederzeit und überall.

      Apps, Apps, Apps

       




      Fotoserien

      Merkel meets Technik - Highlight der CeBIT 

      Merkel meets Technik - Highlight der CeBIT

       

      Facebook & Co

      Foto: KLZ/rare (Fotolia.com)

      Immer vernetzt: Die Kleine Zeitung gibt es auch auf Facebook und Twitter - werden Sie Fan!

       

      Newsletter

       

      Immer informiert

      RSS-Feeds

      Immer aktuell: Die wichtigsten News direkt abonnieren.

      Mobil informiert

      Immer dabei: Die Kleine Zeitung gibt es auch auf dem Handy.

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang